Ein neuerliches Tiefdrucksystem sorgt heute im Schwerpunkt etwa nördlich der Linie Mannheim - Dresden für kräftige und länger andauernde Niederschläge, welche sich zum Nachmittag auch über die südlichen Landesteile ausweiten und örtlich mit Gewittern einhergehen können. Der Wind frischt böig aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen und führt frischere Atlantikluft nach Deutschland, was die Temperaturen über dem Nordwesten auf +14 bis +18 Grad und auf +22 bis +27 Grad über dem Südosten zurück gehen lassen kann.

Ein Zwischenhoch sorgt für Entspannung

Mit Hilfe eines Hochdrucksystems lässt am 13. Juli die Niederschlagsneigung nach und in Richtung Süden scheint verbreitet die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel, während über Norddeutschland immer wieder Wolkenfelder vorüberziehen können. Der Wind schwächt sich ab, kommt aber weithin aus nordwestlichen Richtungen, was die Temperaturen - trotz vermehrten Sonnenscheins - mit +17 bis +23 Grad nur etwas ansteigen lassen kann (örtlich sind über dem Südwesten bis +25 Grad möglich).

Wenig beständiges Wetter bleibt erhalten - sommerliche Temperaturen in Aussicht

Weitere Tiefdrucksysteme nähern sich zum kommenden Juliwochenende Deutschland und sorgen am Freitag und Samstag für einen unbeständigen Wettercharakter, wobei die Niederschlagsneigung am 14. Juli höher als am 15. Juli einzustufen ist. Der Wind kommt anfangs aus nordwestlichen Richtungen, dreht aber zum Samstag auf westliche und zum 16. Juli auf südwestliche Richtungen, was die Niederschlagsneigung am Sonntag abklingen und die Temperaturen mit +20 bis +25 Grad und örtlich bis +28 Grad wieder in den sommerlich warmen Bereich ansteigen lassen kann. Zuvor sind am Freitag und Samstag mit +17 bis +23 Grad etwas kühlere Werte zu erwarten.

Es bleibt warm

Zum Start in die dritte Juliwoche bleibt es nach den aktuellen Wettervorhersagen der Wettermodelle sommerlich warm und die Temperaturen können verbreitet auf +22 bis +27 Grad und örtlich bis +29 Grad ansteigen. Der Wettercharakter selbst ist aber mit wechselnder bis starker Bewölkung und zeitweiligen Schauern, welche zum Nachmittag über dem Süden auch örtlich mit Gewittern einhergehen können, als wechselhaft zu bezeichnen. Wie sich das Sommerwetter weiter entwickeln kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Sommer 2017.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!