Örtliche Schauer und Gewitter sind heute vor allem noch über den östlichen Regionen zu erwarten, sonst scheint vielfach die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel. Die Temperaturen erreichen meist Werte, welche zwischen +23/+28 Grad, örtlich bis +30 Grad liegen können, während es über dem Nordosten mit +18/+23 Grad etwas kühler bleiben kann.

Am Mittwoch dreht der Wind auf südöstliche Richtungen und führt weiterhin warme bis heiße Luftmassen nach Deutschland, Österreich und die Schweiz, so dass die Temperaturen auf +24/+29 Grad, örtlich bis +29/+34 Grad ansteigen können. Im Laufe des Nachmittages ist über dem äußersten Osten der eine oder andere gewittrige Schauer nicht auszuschließen und ab den Abendstunden auch über dem äußersten Westen.

In der Nacht auf Donnerstag weiten sich die Schauer und Gewitter von Westen her kommend bis zu den frühen Morgenstunden etwa bis zu einer Linie Hamburg - Bodensee aus und erreichen im Tagesverlauf etwa eine Linie westlich von Rostock - Dresden. Die Schauer und Gewitter können teils kräftig und auch länger andauernd ausfallen - örtliches Unwetterpotential ist nicht auszuschließen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen steigen auf +25/+30 Grad, örtlich können auch bis zu +30/+34 Grad erreicht werden.

Am Freitag ist etwa westlich der Linie Rostock - Dresden mit einer hohen Schauer- und Gewitterneigung zu rechnen, während östlich davon es - zum heutigen Stand - noch weitgehend trocken bleiben kann. Die Schauer und Gewitter können örtlich erneut kräftiger ausfallen, so dass auch am Freitag ein regionales Unwetterpotential nicht auszuschließen ist. Mit Werten zwischen +22/+27 Grad, örtlich bis +30 Grad gehen die Temperaturen nur geringfügig etwas zurück.

Am Samstag dreht der Wind auf nördliche Richtungen und sorgt über dem Süden und Osten noch für weitere Schauer und gelegentliche Gewitter, sonst wird es bei wechselnder Bewölkung zunehmend trocken. Die Temperaturen bleiben mit +20/+25 Grad - örtlich bis +28 Grad - auf einem warmen Niveau und können bei länger andauernder Niederschlagsdauer mit +16/+21 Grad auch etwas darunter liegen.

Die Neigung zu Schauern und Gewittern lässt am Sonntag weiter nach, so dass nur noch vereinzelt am Alpenrand und entlang der Küste mit gelegentlichen Schauern gerechnet werden kann, sonst bleibt es bei wechselnder Bewölkung vielfach trocken. Die Temperaturen steigen mit +22/+27 Grad, örtlich bis +30 Grad allgemein wieder etwas an. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Wetter Sommer 2016 und gegen 17:00 Uhr in einem weiteren Wettertrend zum Wetter August 2016.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!