Bei meist wechselnder Bewölkung und Sonnenschein kommt es in den letzten Juni-Tagen wohl immer wieder zu leichten Niederschlägen, welche sich zeitweilig über dem Nordwesten und Südosten auch intensivieren können. Deutlicher zeigt sich das anhand der Niederschlagssummen bis einschließlich Donnerstag, wo etwa nördlich einer Linie Köln - Hamburg - Usedom 8-15 l/m² und etwa östlich einer Linie Zugspitze - Dresden 30-70 l/m², örtlich bis 90 l/m² niedergehen können. Deutlich weniger an Niederschlag wird mit 1-8 l/m² in den Regionen dazwischen berechnet (s. Wettervorhersage Juni).

Unklar war in den letzten Tagen, wie sich das Wetter wohl Anfang Juli entwickelnd wird. Von unbeständigen und mäßig warmen bis hin zu unbeständigen und warmen Temperaturen war so ziemlich alles vertreten, wobei über dem Norden und Westen eine höhere Niederschlagserwartung berechnet wurde als über dem Süden und Osten. Die Gemeinsamkeiten lagen aber jeweils im unbeständigen Wettercharakter. Daran hat sich heute kaum etwas verändert. So ist über dem Norden im Zeitraum vom 1./4. Juli mit einen unbeständigen Wettercharakter zu rechnen, welcher mit jedem Kilometer in Richtung Süden stabiler werden kann. Anders formuliert: der Norden wird zeitweilig von Tiefdruckausläufern mit seinen Niederschlagsfeldern erfasst, während die südlichen Regionen langsam unter Hochdruckeinfluss gelangen können.

Entsprechend unterschiedlich können sich die Temperaturen verteilen. So werden über dem Norden meist Werte zwischen +17/+23 Grad erwarten, während weiter südlich die Temperaturen bis zum 4. Juli kontinuierlich auf +20/+25 Grad anstiegen können.

Die Kontrollläufe bestätigen den für den Norden gegenüber dem langjährigen Mittelwert leicht zu kühlen Temperaturcharakter bis zum 4. Juli und ein weitgehend normales Temperaturniveau über dem Süden, Osten und Westen, mit dem Trend auch leicht zu kühl auszufallen. Da wäre er also wieder - der Hochdruckkeil über den südlichen Regionen. Für welches Wetter dieser in den darauf folgenden Tagen verantwortlich sein könnte, klären wir gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend Sommer 2016.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!