Im zweiten Sommermonat Juli kommt das Wetter in die hoch-sommerliche Phase. Zumeist fällt dieser Zeitraum nach der ersten Juli-Hälfte. Mit durchschnittlich 16,9 Grad ist der Juli einer der wärmsten Monate - mit 78 l/m² Niederschlag gehört er aber auch zu den niederschlagsreichsten Monaten im Jahr.

Wie wird das Wetter Juli 2016? Betrachtet man das Langfristmodell so soll das Wetter im Juli zum heutigen Stand mit einer Abweichung von -0,5/+0,5 Grad gegenüber dem langjährigen Mittelwert normal ausfallen. Auch beim Niederschlag sind keine außergewöhnlichen Aktivitäten erkennbar.

Betrachtet man den Winter und den allgemeinen zu warmen Verlauf der zurückliegenden Wettermonate, so ist durchaus die Möglichkeit des sog. Ausgleichsverhaltens für 2016 in Betracht zu ziehen. Was ist das Ausgleichsverhalten? Bspw. folgt nach einem Zeitraum zu kühler und zu trockener Monate ein Zeitraum mit zu warmen und zu nasser Monate nach. Beispielhaft ist hier der März 2016 zu benennen, welcher nach den aktuellen Daten ein erhöhtes Potential hat, zu kühl auszufallen - waren die Monate zuvor doch noch allesamt zu mild bis deutlich zu warm.

Betrachtet man die Statistik, so fallen die Sommermonate in den letzten Jahren insgesamt zu warm aus. So liegt die durchschnittliche Sommermitteltemperatur im Zeitraum 2001-2014 um etwa +1 Grad höher als im Zeitraum 1901-2000. Insofern liegt man mit einer "zu warmen" Wetterprognose Juli 2016 statistisch gesehen nicht schlecht. Regelmäßige Aktualisierungen zum Wetter Juli 2016 erfolgen in Witterungstrends, Wettertrends, Wetterprognosen und Wettervorhersagen ab Mitte Juni. Gegen 17:00 Uhr erfolgt am Sonntag, 12. Juni, ein Update zum Wettertrend Juli 2016.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!