Heute kommt es bereits ab den frühen Morgenstunden im Westen zu den ersten Schauern und Gewittern, welche sich tagsüber weiter nach Osten und Süden ausweiten können. Der Gewittercharakter ist noch überwiegend regional ausgeprägt und dennoch kann örtliches Unwetterpotential nicht ausgeschlossen werden (Gewitterradar | Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Die Temperaturen steigen verbreitet mit +27/+33 Grad auf sommerliche bis hoch sommerliche Werte an und können örtlich bis +33/+36 Grad erreichen, während es über dem Nordosten mit +23/+28 Grad etwas kühler bleiben kann. In der Nacht auf Samstag können über dem Norden und entlang einer breiten Linie Schwarzwald - Dresden weitere Schauer und Gewitter aktiv sein, sonst lassen die Schauer und Gewitter allmählich nach. Tagsüber dreht der Wind über dem Nordwesten auf westliche bis nordwestliche Richtungen und führt etwas frischere Luftmassen über den Nordwesten von Deutschland, so dass es dort weitgehend trocken bleiben kann, sonst kommt es bei wechselnder Bewölkung und im Schwerpunkt etwa südlich einer Linie Saarbrücken - Berlin zu wiederholten, teils kräftigen Schauern und Gewittern, welche örtlich erneut Unwetterpotential erreichen können. Die Temperaturen steigen nördlich der Linie auf +20/+25 Grad und können südlich davon +25/+30 Grad, örtlich bis +33 Grad erreichen. Am Sonntag bleibt das Wetter unbeständig und in den Simulationen der Wettermodelle zeigen sich bereits ab den Vormittagsstunden teils kräftige Gewittercluster, welche das überregionale Unwetterpotential ansteigen lassen können, jedoch steht die detaillierte Zugbahn und Intensität der Gewitter noch nicht fest. Die Temperaturen steigen über dem Nordwesten auf +18/+23 Grad, sonst sind +20/+25 Grad und südlich der Mainlinie +24/+28 Grad, örtlich bis +30 Grad zu erwarten. In der aktuellen Niederschlagsprognose bis einschließlich Sonntag erkennt man den Schwerpunkt der Schauer und Gewitteraktivität mit Niederschlagssummen zwischen 10-50 l/m², örtlich bis 70 l/m² etwa südlich der Linie Frankfurt a.M. und Berlin. Von Montag bis Mittwoch bleibt die Schauer- und Gewitteraktivität als hoch einzustufen und die Temperaturen können von Montag mit +20/+25 Grad über dem Norden und +24/+28 Grad über dem Süden bis zum Mittwoch wieder auf +24/+30 Grad, örtlich bis +33 Grad ansteigen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Sommerwetter.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!