Heute zieht im Tagesverlauf ein Wolkenband von West nach Ost und sorgt für eine ansteigende Schauer- und Gewitterneigung, welche ihren Schwerpunkt über den nördlichen Regionen hat, aber auch im Süden regional auftreten kann - örtlich können die Schauer und Gewitter auch kräftiger ausfallen und durchaus auch Unwetterpotential erreichen (Gewitterradar | Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Die Temperaturen steigen weiter an und erreichen verbreitet Werte zwischen +29/+35 Grad, örtlich bis +37 Grad, während es über dem Nordwesten mit +26/+29 Grad etwas "kühler" bleiben kann. Am Samstag scheint zunächst verbreitet die Sonne, bevor zum Nachmittag die Wolken über dem Westen erneut in die Höhe sprießen und ab den Nachmittag für neue - teils kräftige - Schauer und Gewitter sorgen können. Der Schwerpunkt liegt am Samstag über dem Nordwesten, aber auch sonst sind regionale Schauer- und Gewitter nicht auszuschließen, welche jedoch von West nach Ost eine abnehmende Tendenz aufweisen. Die Temperaturen können mit Werten zwischen +29/+36 Grad noch etwas ansteigen und örtlich - unter "günstigen" Voraussetzungen - auch +37/+40 Grad erreichen. In der Nacht auf Sonntag können über den Gebieten nördlich der Mittelgebirge noch regionale Gewittercluster aktiv sein, sonst lässt die Schauer- und Gewitteraktivität zunächst einmal nach, bevor sie tagsüber am Sonntag etwa nördlich einer Linie Saarbrücken - Berlin wieder aktiv werden kann, wobei örtliches Unwetterpotential nicht auszuschließen ist. Die Schauer- und Gewitterneigung lässt von Nordwest nach Südost nach, so dass im Süden der Sonntag in vielen Regionen auch trocken verlaufen kann. Die Temperaturen steigen verbreitet auf Werte zwischen +30/+35 Grad und örtlich sind bis +37 Grad zu erwarten. Blickt man auf die simulierte Niederschlagsprognose bis einschließlich Sonntagabend, so erkennt man den Schwerpunkt der Schauer- und Gewitteraktivität mit 7-40 l/m² Niederschlag etwa nördlich einer Linie Köln - Berlin, während südlich davon nur regionale Niederschläge zu erwarten sind. Zum Start in die neue Woche zeigt sich ein langsamer Umbau des Zirkulationsmusters. So beginnt zum heutigen Stand der Montag wechselhaft und mit Temperaturen zwischen +23/+29 Grad etwas kühler und am Dienstag können bei einer nachlassenden Schaueraktivität die Werte wieder auf +27/+33 Grad ansteigen, bevor zum Mittwoch - mit höherer Wahrscheinlichkeit - der Wetterwechsel bevorsteht. Mehr dazu gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Sommerwetter.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!