Wetter Juli 2012 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter im Juli 2012 - Wetterprognose vom 26. Juli

Sommerlich heiß ist es noch bis zum Samstag - verbreitet werden 27/32 Grad erwartet. Zunehmend wird die Luft feuchter, was zu Gewittern führt. Besonders über das Wochenende hinweg auch mit Unwetterpotential. Der Juli endet zum heutigen Stand wechselhaft und mit Temperaturen von 16/22 Grad nur mäßig warm. Wie geht das Wetter im August weiter? Dazu geben wir heute Abend eine aktuelle Prognose ab.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter im Juli 2012 - Wetterprognose vom 25. Juli

Die Temperaturen steigen heute bereits auf 25/31 Grad und erreichen am Freitag mit 27/33 Grad ihren vorläufigen Höhepunkt. Zudem wird die Luft - vor allem in den Gebieten südlich der Mittelgebirge - deutlich schwüler, so dass sich vermehrt Gewitter bilden können. Wie gestern bereits angekündigt, gab es zum Wochenende hin noch größere Unsicherheiten wie sich das Tief bei England verhalten wird, zwischenzeitlich gehen die aktuellen Simulationen der Wettermodelle von einer gemäßigten Variante aus. Das Tief verharrt zunächst noch bei England, somit am Wochenende Temperaturen zwischen 24/29 Grad mit z.T. kräftigen Gewittern mit Unwetterpotential. Am Montag soll der eigentliche Frontendurchgang erfolgen und mit Tageshöchstwerten von 19/23 Grad mäßig warme Temperaturen bringen. Somit hat der Juli doch noch sommerliche Werte erreichen können, auch wenn er zum Schluss hin wieder etwas "schwächelt". In der folgenden Wetterprognose erfahren Sie, wie das Wetter im August 2012 wird.

Wetter im Juli 2012 - Wetterprognose vom 24. Juli

Sonne satt - fast ganz Deutschland ist wieder wolkenfrei, wie auf unserem Wolkenradar zu sehen ist. Zudem wird es bis zum kommenden Wochenende jeden Tag ein Stück wärmer - um nicht zu sagen: heiß! Verbreitet werden 28/32 Grad bis zum Freitag erwartet (an der Küste um 24 Grad). Ab Mittwoch nimmt von Süden her allmählich die Gewitterneigung zu, sonst ist es überwiegend niederschlagsfrei. Erst zum Wochenende hin nähert sich von Westen ein Tiefdrucksystem und bringt im Westen gewittrige Niederschläge, örtlich auch mit Unwetterpotential. Am Samstag kommt das Tief weiter nach Osten voran und die Gewitter breiten sich auch in den Osten und Süden aus (69%). Die Temperaturen gehen dabei langsam zurück und erreichen bis zum Montag bei wechselhaftem Wetter frische 16/22 Grad (53%). Mit der Angabe der Prognosegüte sehen Sie, dass es bis zum Montag noch Unsicherheiten in der Wetterprognose gibt. Das liegt an dem Tiefdrucksystem vor England, dessen Verhalten in den Wettermodellen noch unterschiedlich simuliert wird. Dabei zeigt das amerikanische Wettermodell heute die kältere Variante, während das europäische und deutsche Wettermodell eine gemäßigte Variante (21/25 Grad) simulieren. Es bleibt also spannend - so auch in unserer Wetterprognose für den Sommer.

Wetter im Juli 2012 - Wetterprognose vom 23. Juli

Dank des Azorenhochkeils scheint in Deutschland die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel. Die Temperaturen steigen bis zum Freitag rasch auf verbreitet 27/31 Grad an, örtlich auch darüber. Bis Mittwoch sollte es weitestgehend niederschlagsfrei bleiben. Ab Mittwoch schwächt sich der Hochdruckrücken allmählich ab und zwischen Portugal und Island kann sich Tiefdruck ausbilden, welcher im weiteren Verlauf auf seiner Vordereite feuchte und heiße Luftmassen nach Deutschland führt. Mit unwetterartigen Gewittern ist ab Mittwoch bis einschließlich Sonntag zu rechnen. Dieses Tief weitet sein Einflussbereich weiter aus und erreicht bis zum Samstag den Westen und Nordwesten und überquert zum Sonntag/Montag hin Deutschland mit allem was dazugehört: Unwetter und auf der Rückseite kühleres Wetter (18/22 Grad). Somit scheint zum heutigen Stand die sommerliche Phase nur eine kurze Phase zu werden, denn die Kontrollläufe bestätigen den negativen Temperaturtrend ab Sonntag (im Mittel 20/24 Grad, der Hauptlauf gehört zu den kühleren Varianten). Allerdings gibt es noch Unsicherheiten über den Ablauf - so zeigt das europäische Wettermodell keinen Abzug des Tiefdrucksystems nach Osten, sondern manifestiert ihn zwischen Deutschland und England - auch kein Zuckerschlecken für alle, die sich nach sommerlichen Temperaturen sehnen. Eine weitere Variante ist eine alte Bekannte: Südwestwetterlage - das Tief verharrt stationär bei England, das Hoch im Osten kann entsprechend dagegen halten. Das hätte für den Nordwesten wieder mäßig warmes Wetter, für weite Teile aber warmes und schwüles Wetter mit täglichen Gewittern zur Folge. Die Wahrscheinlichkeitsverteilung liegt bei 35% für das kühle Trogwetter (Rückseitenwetter), 29% für Tiefdruck über Deutschland und 20% für die Südwestwetterlage.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +9,79 +0,75 -0,48 610 l/m² - zu nass
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Juli

Statistische Wetterwerte für Juli

  • Ab der zweiten Hälfte läuft der Sommer zur Höchstform auf (Hochsommer)
  • Zumeist sind es auch die Tage zwischen dem 17. und 31. (Hundstage)
  • Das Juliwetter wird häufig durch die Siebenschläferregel beeinflusst (Großwetterlage ist bestimmend, welche sich bis 11. eingestellt hat)
  • Statistisch gesehen: Hochdruck zwischen dem 11. und 15.
  • Schlechtwetter zwischen dem 16. und 22.
  • Heiße Phase zwischen dem 23. und 31.

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns