Wetter Juli 2011 - Wettervorhersage und Wetterprognose

Wetter im Juli 2011 - Vorhersage vom 1. Juli

Die kühleren Temperaturen haben nun ganz Deutschland erreicht. Bis Montag wird sich bei Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad auch nicht viel ändern. Von Freitag bis Sonntag gibt es immer wieder, im Osten auch intensive, Regenfälle. Erst ab Montag ändert sich die Luftströmung und es kommt wieder etwas wärmere Luft nach Deutschland. Somit steigen die Temperaturen bis Mittwoch wieder auf Werte zwischen 22 und 26 Grad, dazu gibt es immer wieder Regenschauer unterschiedlicher Intensität. Die Wettermodelle sind sich im weiteren Verlauf noch nicht einig. Das europäische Wettermodell zeigt eine gemäßigte Wetterlage zum nächsten Wochenende mit Schauern und Temperaturen um 23 Grad. Das amerikanische Wettermodell sieht eher eine windige Westwetterlage mit Regen und Temperaturen um 17 Grad. Die ENS (Kontrollläufe) gehen für das nächste Wochenende eher in die Richtung des europäischen Wettermodells.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter im Juli 2011 - Vorhersage vom 30. Juni

Das Wetter im Juli wird in den ersten 10 Tagen recht wechselhaft, aber nicht unbedingt kalt ausfallen. Bereits am Freitag regnet es südlich der Mittelgebirge auch mal länger andauernd bei Temperaturen zwischen 17 und 20 Grad. Am Samstag schiebt sich von Osten her ein Tiefausläufer nach Deutschland und wird z.T. für kräftige Regenfälle sorgen. Dieses Tief setzt sich dann in der Mitte Deutschlands fest und sorgt fast durchgängig bis Montag für Regen. Die östlichen Mittelgebirge bekommen dabei am meisten ab. Die Temperaturen bewegen sich am Samstag um die 17 Grad, bei Regen nur 12 Grad. Ab Montag steigen die Temperaturen wieder über 20 Grad, jedoch sorgen tägliche Schauer und Gewitter für reiche Abwechslung. Bis zum Mittwoch werden wieder knapp 30 Grad erwartet. Wie wir es aber auch schon von den vergangenen Tagen her kennen, sorgen im weiteren Verlauf Gewitter und Unwetter wieder für kühlere Temperaturen.

Wetter im Juli 2011 - Vorhersage vom 29. Juni

Nach heutigem Stand sieht der Wetter Start im Juli 2011 gar nicht so schlecht aus. Zwar bleibt der wechselhafte Grundcharakter beim Wetter erhalten, die Temperaturen steigen dafür aber auf annehmbare Werte zwischen 20 und 25 Grad. Ein Wechsel hin zu einer stabilen Hochdruckwetterlage im Juli ist auch heute weiterhin nicht zu erkennen - jedoch festigt sich der positive Trend ab dem 5. Juli 2011 - dann verbreitet 20 bis 26 Grad. Die ENS Kontrollläufe bestätigen diesen Trend heute und ab dem 10. Juli nimmt die Niederschlagsaktivität dann auch langsam ab. Betrachtet man das Langfristmodell, so wird der Süden und Osten deutlich zu trocken gerechnet - im Umkehrschluss kann man sagen, dass eine stabile Hochdruckwetterlage durchaus im Juli 2011 kommen kann.

Wetter im Juli 2011 - Vorhersage vom 28. Juni

Wechselhaft bleibt es auch in den heutigen Wetterprognosen für das Wetter Anfang Juli 2011. Immer wieder ziehen von West nach Ost Tiefdruckausläufer durch und bringen kühlere Temperaturen mit sich. Allerdings halten sich die Niederschlagssummen in Grenzen, den großen Dauerregen wird es nach heutigem Stand nicht geben. Die Temperaturen liegen in den ersten drei Juli Tagen meist zwischen 16 und 20 Grad, im Norden bei rund 15 Grad. Ab Sonntag wird es dann mit 23 Grad im Süden und 20 Grad im Norden wieder wärmer, bevor am Montag und Dienstag der nächste Tiefausläufer wieder kühlere Temperaturen mit sich bringt. Nach dem Langfristmodell fällt das Wetter im Juli 2011 gegenüber dem langjährigen Mittel weiterhin normal temperiert aus. Der Süden und insbesondere der Südosten wird hingegen deutlich zu trocken gerechnet. Die ENS (Kontrollläufe) zeigen weiterhin einen deutlich positiven Trend um den 7. Juli herum.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +9,83 +0,85 -0,25 743 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Juli

Statistische Wetterwerte für Juli

  • Ab der zweiten Hälfte läuft der Sommer zur Höchstform auf (Hochsommer)
  • Zumeist sind es auch die Tage zwischen dem 17. und 31. (Hundstage)
  • Das Juliwetter wird häufig durch die Siebenschläferregel beeinflusst (Großwetterlage ist bestimmend, welche sich bis 11. eingestellt hat)
  • Statistisch gesehen: Hochdruck zwischen dem 11. und 15.
  • Schlechtwetter zwischen dem 16. und 22.
  • Heiße Phase zwischen dem 23. und 31.

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns