Wetter Juli 2011 - Wettervorhersage und Wetterprognose

Wetter im Juli 2011 - Vorhersage vom 18. Juli

In jeder Wetterprognose der letzten Tage immer wieder das gleiche Bild bis Ende Juli - Höhentroglage über Mitteleuropa. Das beudetet für unser Wetter in Deutschland regenreiches und eher kühles Wetter. So kommt es bis zum nächsten Wochenende fast täglich zu Regenfällen oder Regenschauern - im Mittel gibt es bis zum kommenden Samstag rund 25 Liter Regen pro m², am Donnerstag kann es im Osten auch unwetterartig regnen (das muss aber noch abgewartet werden). Die Temperaturen zeigen sich nur mäßig warm und bewegen sich bei Regen um 16, sonst um die 20 Grad. Im Osten können zeitweise auch bis 24 Grad erreicht werden. Bei den Kontrollläufen ist ein vorsichtiger, positiver Trend ab dem 28. Juli zu erkennen.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter im Juli 2011 - Vorhersage vom 17. Juli

Regnerisch wird das Wetter in der kommenden Woche, vor allem in den Gebieten südlich der Donau. Die Tagestemperaturen sind nur mäßig warm und bewegen sich zwischen 16 Grad bei Regen und 22 Grad bei Regenpausen. Der Grund hierfür ist eine Troglage über Mitteleuropa, so dass sich das Tief direkt über Deutschland ausregnen kann. Eine Änderung an dieser Großwetterlage ist nach dem amerikanischen Wettermodell noch nicht in Sicht. Beim europäischen Wettermodell gibt es einen positiven Ansatz ab dem 25. Juli. Vielleicht wird es a dann noch was mit den letzten Juli Tagen.

Wetter im Juli 2011 - Vorhersage vom 16. Juli

Recht regnerisches Wetter erwartet uns in der kommenden Woche, zuvor wird es an diesem Wochenende mit 22 bis 27 Grad aber noch einmal schön warm, bevor am Sonntag von West nach Ost das schöne Wetter beendet wird. Bis zum Freitag wird es immer wieder Regen geben, die Schwerpunkte sind hierbei im Nordwesten, Westen und südlich der Donau. Dort können bis zum Freitag rund 35 Liter Regen pro m² fallen, sonst sind es zwischen 12 und 20 Liter pro m². Mit dem Regen kommen auch kühlere Temperaturen nach Deutschland, wobei der Osten mit 20 bis 23 Grad noch recht warm davon kommt. Bei Regen werden maximal 16 Grad erreicht, sonst im allgemeinen zwischen 19 und 22 Grad. Nach beiden Wettermodellen bleibt das Wetter wechselhaft, erst gegen Ende Juli ist eine Veränderung in Sichtweite.

Wetter im Juli 2011 - Vorhersage vom 15. Juli

Eines zeigt sich auch heute wieder beim Wetter im Juli 2011 - keine Änderung der wechselhaften Wetterlage - immer wieder Regen, immer wieder schwankende Temperaturen. Der Grund hierfür ist eine Großwetterlage mit Trog über Mitteleuropa, welche sich immer wieder von neuem generiert. Ein "Trostpflaster" bietet aber das nun bevorstehende Wochenende. Am heutigen Freitag zeigt sich der Himmel zunächst noch vielfach stark bewölkt, im Laufe des Tages jedoch nimmt die Bewölkung zunehmend ab und die Sonne kommt bei Temperaturen um die 20 Grad zum Vorschein. Der schönste Tag wird wohl der Samstag werden. Bis in die Nachmittagsstunden Sonne bei Temperaturen zwischen 21 und 25 Grad. Jedoch kommt bereits in der Nacht zum Sonntag von Westen erneut Regen auf, der sich sehr zäh im Verlauf des Sonntags von West nach Ost bewegt. Die Temperaturgrenze zum Nachmittag liegt in etwa auf einer Linie Zugspitze - Rostock. Östlich davon nochmals bis 27 Grad, westlich davon bei Regen nur 17 Grad. In der kommenden Woche gibt es immer wieder mal etwas Regen und die Temperaturen pendeln sich bei etwa 20 Grad ein, bei Regen jedoch nur 16 Grad. Wenn man einen Lichtblick sucht, so findet man ihn in den Kontrollläufen der Wettermodelle. Hier gibt es seit Tagen eine latent wahrscheinliche Wetterbesserung um den 21. Juli herum. Sollte die Wetterbesserung nicht eintreffen und sich die Wetterlage erneut regenerieren, dann bleibt es bis Ende Juli wechselhaft.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +9,79 +0,75 -0,48 610 l/m² - zu nass
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Juli

Statistische Wetterwerte für Juli

  • Ab der zweiten Hälfte läuft der Sommer zur Höchstform auf (Hochsommer)
  • Zumeist sind es auch die Tage zwischen dem 17. und 31. (Hundstage)
  • Das Juliwetter wird häufig durch die Siebenschläferregel beeinflusst (Großwetterlage ist bestimmend, welche sich bis 11. eingestellt hat)
  • Statistisch gesehen: Hochdruck zwischen dem 11. und 15.
  • Schlechtwetter zwischen dem 16. und 22.
  • Heiße Phase zwischen dem 23. und 31.

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns