Wettervorhersage: Für die Jahreszeit ungewöhnlich warmes Wetter

| M. Hoffmann
Ein ungewöhnlich warmer Start in den Januar

Die atlantische Frontalzone sorgt mit einem kräftigen Wind aus südwestlichen Richtungen bis Silvester für einen kräftigen Temperaturanstieg, der sich im Januar zunächst fortsetzt.

Die Sonne kommt heute bei wechselnder Bewölkung häufiger zum Vorschein und Schauer sind nur noch ganz vereinzelt welche zu erwarten. Der Wind kommt schwach aus südwestlichen Richtungen und kann in der ersten Tageshälfte über den Küsten noch böig auffrischen. Die Temperaturen sind im Vergleich zu den letzten Tagen mit +4 bis +8 Grad etwas frischer.

Zwischen den Fronten

Deutschland befindet sich am Mittwoch zwischen den Fronten eines nach Osten abziehenden und eines sich von Westen nähernden Tiefdrucksystems. So beginnt der Tag nördlich einer Linie von Köln und Dresden mit vielen Wolken und gelegentlichem Regen, der zum Nachmittag nach Osten abzieht. Weiter nach Süden lässt der Niederschlag nach und bei auflockernder Bewölkung kommt über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern häufiger die Sonne zum Vorschein. Zum späten Nachmittag verdichtet sich die Bewölkung von Westen und zum Abend setzt Niederschlag ein, der sich in der Nacht nördlich einer Linie vom Saarland und Brandenburg nach Osten ausdehnt. Der Wind frischt stark böig auf und kann über den Küstenregionen der Nordsee für stürmische Windböen sorgen. Die Temperaturen erreichen +5 bis +10 Grad und mit Sonnenschein können über dem Südwesten bis +12 Grad möglich sein.

Unbeständiges Wetter

Am Donnerstag und Freitag ändert sich an dem unbeständigen Wetter nur wenig. Bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken sind immer wieder Schauer zu erwarten, deren Intensität und Dauer ab Freitagnachmittag zunimmt. Der Wind frischt gelegentlich auf und kann über den Küsten von Nord- und Ostsee für stürmische Windböen sorgen. Ab Freitagnachmittag intensiviert sich der Wind und kann über exponierten Lagen und den Küstenregionen schwere Sturmböen ermöglichen. Die Temperaturen pendeln sich auf +5 bis +10 Grad ein und können am Donnerstag örtlich auch bis +12 Grad ansteigen.

Stürmisches und ungewöhnlich warmes Silvesterwetter

In der Nacht auf Silvester dehnt sich ein Niederschlagsgebiet über Deutschland aus und sorgt am Tage nördlich einer Linie vom Saarland und Brandenburg für zeitweiligen Niederschlag, der regional kräftiger und länger andauernd ausfallen kann. Weiter nach Süden lässt der Niederschlag nach und kurze sonnige Momente sind möglich. Der Wind kommt böig aus südwestlichen Richtungen und kann über exponierten Lagen für stürmische Windböen sorgen. Die Temperaturen erreichen mit +12 bis +16 Grad ungewöhnlich hohe Werte und können über dem Südwesten in Richtung der +20 Grad-Marke streben.

In der Neujahrsnacht lockert die Bewölkung über dem Süden auf und lässt die Sterne funkeln. Nördlich einer Linie vom Saarland und Berlin verdichtet sich die Bewölkung und nördlich der Linie von Köln und Rostock kann mit gelegentlichem Niederschlag gerechnet werden. Der Wind intensiviert sich über der Nordhälfte und kann verbreitet für stürmische Windböen sorgen. Nach Süden lässt der Wind nach. Ungewöhnlich sind mit +12 bis +16 Grad auch die Temperaturen in der Neujahrsnacht. Lediglich über dem Südosten können die Temperaturen mit +5 bis +10 Grad abkühlen.

Warmstart in den Januar

Der Grund für die ungewöhnlich warme Neujahrsnacht ist eine ausgeprägte Südwestwetterlage, welche das Wetter auch im Zeitraum vom 1. bis 3. Januar über Deutschland wird dominieren können. Die Temperaturen erreichen am 1. Januar +12 bis +17 Grad und über dem Süden örtlich bis +19 Grad und gehen bis zum 3. Januar auf +10 bis +14 Grad zurück. Bei einem böigen Wind aus südwestlichen Richtungen zieht am Neujahrstag ein Regenband vom Norden bis über die Mitte und regnet in einem breiten Streifen von Köln und Berlin regelrecht ab. Mit länger andauerndem und ergiebigem Niederschlag ist zu rechnen, der am 3. Januar allmählich nachlässt.

Für die Jahreszeit ungewöhnlich warmes Wetter
Wetterprognose nach dem deutschen (li.), amerikanischen (mi.) und europäischen (re.) Wettermodell: Für die Jahreszeit ungewöhnlich warmes Wetter © www.meteociel.fr

Nächste Aktualisierung

  • 13:00 Uhr: Wettertrend Winter
  • 20:15 Uhr: Aktualisierung der Wetterprognose zum Wetter Winter

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2022 +13,4 +0,1 -0,4 98,9 l/m² - zu nass
Oktober 2022 +12,53 +3,53 +3,13 49,5 l/m² - zu trocken
November 2022 +6,4 +2,4 +1,6 49,6 l/m² - zu trocken
Dezember 2022 +1,8 +0,98 -0,02 64,8 l/m² - etwas zu trocken
Gesamtjahr 2022 +10,56 +2,3 +1,23 672 l/m² - zu trocken

Statistische Wetterwerte für Januar

Der Januar gilt aus statistischer Sicht als kältester und auch trockenster Wintermonat, bzw. auch Monat im gesamten Jahr.

  • Zwischen dem 13. und 26. Januar Hochwinter
  • Kontinentalhoch sorgt in diesem Zeitraum mit einer Wahrscheinlichkeit von 70 bis 80 Prozent für kalte Temperaturen
  • Bedingt durch die hohe statistische Wahrscheinlichkeit eines Hochwinters ist Schneefall selten
  • Häufiger gibt es im Januar Kahlfrost-Phasen
  • Liegt aber Schnee, so kann dieser über Tage hinweg konserviert werden

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns