Von Westen nähert sich heute im Tagesverlauf ein Tiefdruckausläufer. So beginnt der Tag zunächst nach teils zäher Nebelauflösung vielfach sonnig, bevor zu den Vormittagsstunden von Westen her die Bewölkung zunehmen und nachfolgend Niederschlag einsetzen kann. Der Niederschlag kann bis zu den Abendstunden etwa eine Linie westlich von Hamburg - München erreicht haben. Bei Temperaturen zwischen +3/+6 Grad geht der Niederschlag unterhalb etwa 500 Meter in Regen über, kann aber darüber als Schnee oder Schneeregen niedergehen. Zu den Abendstunden frischt der Wind stark bis mäßig auf und die Temperaturen gehen auf Werte um den Gefrierpunkt (-2/+2 Grad) zurück, so dass auch in tieferen Lagen mit Schnee oder Schneeregen gerechnet werden kann.

In der Nacht auf Freitag ist mit weiteren Niederschlägen zu rechnen, welche ihren Schwerpunkt voraussichtlich über dem Westen und Südwesten haben können. Der Wind frischt weiter auf und kommt stark bis mäßig, in Böen teils stürmisch aus südwestlichen, später auch nördlichen Richtungen. Bei Tiefstwerten zwischen -2/0 Grad geht der Niederschlag vielerorts bis in tiefere Lagen in Schnee über, lediglich über dem Nordwesten können die Temperaturen mit +0/+3 Grad noch im positiven Bereich liegen und somit auch für Schneeregen oder Regen sorgen. Tagsüber sind im Schwerpunkt über dem Süden und Westen weitere, teils länger andauernde Niederschläge zu erwarten, welche im Süden bei Temperaturen zwischen -2/+2 Grad oberhalb etwa 200-400 Meter in Schnee übergehen, während es über dem Westen mit +0/+4 Grad in tieferen Lagen noch meist Regen oder Schneeregen sein und die Schneefallgrenze zwischen 400-600 Meter schwanken kann. Weniger Niederschlag ist bei Temperaturen -0/+3 Grad über dem Norden und Osten zu erwarten. Der Wind bleibt über dem Süden auch tagsüber stark bis mäßig, schwächt sich jedoch im Tagesverlauf zunehmend ab und kommt aus nördlichen Richtungen.

In der Nacht auf Samstag ist bei Temperaturen zwischen -5/-1 Grad über dem Süden mit weiteren Schneefällen zu rechnen, sonst lassen die Niederschläge allgemein nach und gehen bei Werten zwischen -3/-0 Grad bis in tiefere Lagen in Schnee über. Tagsüber gibt es über dem Süden, Osten und Norden mit Tageshöchstwerten zwischen -4/0 Grad verbreitet Dauerfrost, während über dem äußersten Westen mit -0/+3 Grad weiterhin positive Werte erwartet werden können. Bei einer erhöhten Neigung zu Schauern sinkt die Schneefallgrenze verbreitet - auch über dem Westen - bis in die tiefen Lagen ab.

Winterlich wird es vor allem über den südlichen Regionen oberhalb etwa 200 Meter, aber auch sonst ist nach der aktuellen Schneeprognose bis einschließlich Samstagabend verbreitet mit einer Neuschneedecke von 0,5-5 cm, über dem Süden bis 10 cm und in entsprechenden Staulagen der Mittelgebirge, Schwarzwald und der Alpen 20-50 cm zu erwarten.

In der Nacht auf Sonntag ist etwa südlich der Mittelgebirge noch mit leichten Schneefällen zu rechnen, sonst lässt die Niederschlagsneigung nach und die Temperaturen können auf Werte zwischen -7/-1 Grad absinken. Tagsüber bleibt es über den südlichen Regionen meist stark bewölkt und weitere, meist leichte Schneefälle sind dort zu erwarten, sonst lockert die Bewölkung zwischendurch immer wieder mal auf, so dass kurze sonnige Momente nicht auszuschließen sind. Die Temperaturen bleiben mit -4/0 Grad überwiegend im Dauerfrostbereich.

In der Nacht auf Montag lassen auch über den südlichen Regionen die Schneefälle nach und bei teils sternenklarer Nacht können die Temperaturen auf -13/-6 Grad und über Schnee auf bis -18/-10 Grad absinken - unter bestimmten Voraussetzungen sind auch Temperaturen von bis -20 Grad möglich. Tagsüber bleibt es nach Nebelauflösung vielfach wechselnd bewölkt und trocken und die Sonne kann häufiger zum Vorschein kommen. Die Temperaturen liegen mit -9/-3 Grad erneut im Dauerfrostbereich und können über dem Westen auf -4/-0 Grad ansteigen.

Am Dienstag ändert sich nach erneut frostiger Nacht von -19/-7 Grad nur wenig. Bei einem Wechselspiel aus Sonne, Wolken und örtlichen Nebelfeldern bleibt es tagsüber bei Temperaturen zwischen -9/-3 Grad vielfach trocken. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Winterwetter.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!