Wetter Januar 2011 - Wettervorhersage und Wetterprognose

Wetter Januar - Vorhersage 12. Januar 2011

Bis zum Freitag bleibt es überwiegen bewölkt und es regnet auch länger anhaltend. Erst zu Freitag, 14. Januar, wird der Niederschlag auch im Norden langsam nachlassen. Damit dürfte sich die aktuelle Hochwasserlage wohl bis zum Wochenende kaum entspannen. Zu dem Regen wird sich am Donnerstag auch noch unangenehmer Wind einstellen. Die Temperaturen bewegen sich zwischen +2 Grad im Nordosten und bis +11 Grad im Westen. Die Mitteltemperatur ist aber mit 7 Grad eher nasskalt zusammen mit der hohen Luftfeuchtigkeit wird das kommende Wetter eher als unangenehm empfunden. So richtig erholen wird sich nach heutigem Stand am Wochenende nur der Süden. Nördlich der Mittelgebirge ziehen auch am Samstag und Sonntag immer wieder Niederschlagsfelder durch, während im Süden ein Hochdruckgebiet langsam seinen Einfluss geltend macht. Daher können im Süden die Temperaturen am Wochenende bei Sonnenschein auch bis zu +13 Grad erreichen, sonst +5 bis +10 Grad. Damit ist der Höhepunkt der Mildperiode auch erreicht, denn nach allem Anschein nach stellt sich im weiteren Verlauf die Großwetterlage wieder auf eine Winterliche um - ob es dann auch wieder für Schnee bis ins Flachland reicht, muss noch abgewartet werden.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,2 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +0,4 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +3,3 +0,6 -0,7 207,7 l/m² - zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Januar

Statistische Wetterwerte für Januar

Der Januar gilt aus statistischer Sicht als kältester und auch trockenster Wintermonat, bzw. auch Monat im gesamten Jahr.

  • Zwischen dem 13. und 26. Januar Hochwinter
  • Kontinentalhoch sorgt in diesem Zeitraum mit einer Wahrscheinlichkeit von 70 bis 80 Prozent für kalte Temperaturen
  • Bedingt durch die hohe statistische Wahrscheinlichkeit eines Hochwinters ist Schneefall selten
  • Häufiger gibt es im Januar Kahlfrost-Phasen
  • Liegt aber Schnee, so kann dieser über Tage hinweg konserviert werden

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns