Wetter Januar 2011 - Wettervorhersage und Wetterprognose

Wetter Januar - Vorhersage 26. Januar 2011

Weder Fisch noch Fleisch ist in den nächsten Januar 2011 Wetter Tagen zu erwarten. Im Süden ist es oberhalb 400 Meter winterlich geworden. Teilweise bis zu 10 cm Schnee sind in den letzten 24 Stunden gefallen. Die am heutigen Mittwoch noch in den südlichen Landesteilen vorherrschenden Niederschläge lassen im Tagesverlauf langsam nach. Heute steigt die Dauerfrostgrenze im Süden nochmals auf rund 600 Meter an, im weiteren verlauf sinkt diese dann auf ca. 400 Meter ab. Nachts gibt es leichten bis mäßigen Frost, bei aufklaren über Schnee auch strengen Frost bis -13 Grad. Die Sonne kann sich des öfteren zeigen, oft bedeckt aber Nebel oder Hochnebel den Himmel. Wie das Wetter zum Februar 2011 weitergeht, steht auch heute noch nicht fest.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter Januar - Vorhersage 25. Januar 2011

Am heutigen Dienstag und Mittwoch kommt es immer wieder zu Niederschlägen, welche südlich der Mittelgebirge in Lagen oberhalb 400 Meter durchweg als Schnee fallen sollten. Darunter wird es eher nasskalt. Nördlich der Mittelgebirge hören die Niederschläge am Dienstag Abend bereits wieder auf. Die Temperaturen erreichen im Norden 0 bis+ 3 Grad, an der Küste auch bis +5 Grad. Im Süden schwanken die Werte um den Gefrierpunkt. In der Nacht zum Mittwoch geht der Niederschlag südlich einer Linie Mannheim - Dresden auch bis in die Tallagen in Schnee über. Nachts herrscht dann leichter Frost mit 0 bis -3 Grad. Am Mittwoch selbst schneit es vor allem im Süden noch weiter. Bis zum Mittwoch Abend lassen auch dort die Schneefälle nach. Die Temperaturen schwanken am Mittwoch mit -1 bis +1 Grad um den Gefrierpunkt herum. In Lagen oberhalb 400 Meter Dauerfrost und dort ist es südlich der Mittelgebirge durchaus winterlich. Die Neuschneemengen dürften je nach Lage zwischen 3 und 10 cm betragen. Im weiteren Verlauf beruhigt sich dann das Wetter und das derzeit wetterbestimmende Hoch bewegt sich in unsere Richtung, so dass es tagsüber auch mal sonnig sein kann, oftmals ist es aber trüb und hochnebelartig bewölkt. Die Temperaturen schaffen den Sprung dann nicht mehr über die 0 Grad und Nachts herrscht dann verbreitet mäßiger, über Schnee auch strenger Frost bis -15 Grad.

Wetter Januar - Vorhersage 24. Januar 2011

Das Wetter in den nächsten Tagen gestaltet sich überwiegend wechselhaft. Die Niederschläge der kommenden Tage fallen oberhalb 500 Meter überwiegend als Schnee. Hierbei ist noch nicht ganz klar, wie die Niederschlagslinie verlaufen wird. Nach dem amerikanischen Wettermodell westlicher, was zu einer leichten Erwärmung am Mittwoch führen wird, so dass die Schneefallgrenze noch nicht ganz klar ist - 50 KM sind entscheidend, ob viel oder wenig Niederschlag fällt. Hauptsächlich betroffen könnte das westliche Deutschland sein (Linie Bremen - Bodensee), sowie Bayern. Im Laufe des Mittwochs, 26. Januar 2011, lassen die Niederschläge dann im Allgemeinen nach. Am Mittwoch bewegen sich die Temperaturen um den Gefrierpunkt - nur im Westen werden 0 bis +4 Grad erwartet - in der Nacht zum Donnerstag dann wieder überall leichter bis mäßiger Dauerfrost. Das Wetter bis Ende Januar 2011 wird dann überwiegend durch das Hoch bei den britischen Inseln und einem Mittelmeertief bestimmt. Hochnebel und Nebel spielen dann eine Rolle - im Süden teils auch bewölkt - örtlich kann sich auch die Sonne zeigen. Die Temperaturen bewegen sich weiterhin um den Gefrierpunkt und Nachts bei Aufklaren auch strenger Frost unter -10 Grad möglich, sonst -1 bis -6 Grad.

Wetter Januar - Vorhersage 23. Januar 2011

Das Wetter im Januar 2011 bekommt noch etwas Schwung. Der heutige Sonntag verläuft in weiten Teilen noch relativ ruhig. Hier und da kann es ein wenig nieseln oder leicht schneien. Örtlich lässt sich die Sonne blicken, vielfach ist es aber hochnebelartig bewölkt. Die Temperaturen bleiben heute in einem Streifen südlich Mannheim - Dresden im Dauerfrostbereich, nördlich davon können Temperaturen zwischen 0 und bis +6 Grad an der Küste erreicht werden. In der Nacht zum Montag mit 0 bis -7 Grad leichter bis mäßiger Frost, südlich der Donau auch strenger Frost möglich. Im Osten schneit es gelegentlich leicht. Auch am Montag schneit es in der Osthälfte leicht weiter, die Schneefallgrenze liegt bei etwa 300 Meter und die Temperaturen sind ähnlich verteilt wie am Sonntag. Der Frost in der Nacht zum Dienstag schwächt sich allerdings dank der Wolkendecke ab und erreicht Werte um 0 bis -5 Grad. Nördlich der Mittelgebirge 0 bis +3 Grad. Voraussichtlich am Dienstag und Mittwoch wieder leichter Schneefall oberhalb 300 Meter möglich. Die Wetter Modelle sind sich da noch nicht ganz einig.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +9,79 +0,75 -0,48 610 l/m² - zu nass
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Januar

Statistische Wetterwerte für Januar

Der Januar gilt aus statistischer Sicht als kältester und auch trockenster Wintermonat, bzw. auch Monat im gesamten Jahr.

  • Zwischen dem 13. und 26. Januar Hochwinter
  • Kontinentalhoch sorgt in diesem Zeitraum mit einer Wahrscheinlichkeit von 70 bis 80 Prozent für kalte Temperaturen
  • Bedingt durch die hohe statistische Wahrscheinlichkeit eines Hochwinters ist Schneefall selten
  • Häufiger gibt es im Januar Kahlfrost-Phasen
  • Liegt aber Schnee, so kann dieser über Tage hinweg konserviert werden

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns