Skip to main content

Wettervorhersage - Leicht unbeständiges und ungewöhnlich warmes Wetter

| M. Hoffmann

Die Wolken mehren sich und trüben den Sonnenschein weiter ein. Einige Niederschlagsfelder greifen auf Deutschland über und sorgen für einen wechselhaften und für die Jahreszeit ungewöhnlich warmen Wettercharakter.

Ein für die Jahreszeit ungewöhnlich warmes Wetter
Ein für die Jahreszeit ungewöhnlich warmes Wetter

Viele Wolken trüben den Sonnenschein heute ein und sorgen mit zeitweiligem Niederschlag für Abwechslung. Und wenn die Sonne doch zum Vorschein kommt, so kann das über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern möglich sein. Der Wind kommt schwach aus südwestlichen Richtungen und kann gelegentlich böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen +6 bis +10 Grad und über dem Westen können bis +12 Grad möglich sein.

Etwas Sonne über dem Süden, Regen über dem Norden

Nördlich einer Linie von Köln und Dresden ist am 15. Februar (Do.) mit zeitweiligem Niederschlag zu rechnen, der in Richtung der Küsten kräftiger ausfallen kann. Nach Süden lässt die Niederschlagstätigkeit nach und über Baden-Württemberg und Bayern lassen sich zum Nachmittag ein paar Sonnenstrahlen nicht ausschließen. Der Wind kommt schwach aus südlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen mit +12 bis +16 Grad frühlingshafte Werte. Mancherorts können bis +18 Grad möglich sein.

Ein Regenband überquert Deutschland

Am 16. Februar (Fr.) zieht bei zunächst stark bewölktem Himmel ein Regenband von West nach Ost und erreicht zum Nachmittag eine Linie westlich von Rostock und dem Saarland. Zum Abend erreicht das Niederschlagsfeld die östlichen und südlichen Landesteile. Sonnige Momente sind kurz und können am Nachmittag über dem Westen und Nordwesten möglich sein. Der Wind kommt zunächst frisch aus südwestlichen und dreht zum Abend auf westliche Richtungen. Die Temperaturen erreichen mit +12 bis +16 Grad und örtlich bis +18 Grad erneut frühlingshafte Werte.

Zwischenhoch über Deutschland

Die Niederschlagstätigkeit zieht am 17. Februar (Sa.) nach Osten ab- und nachfolgend lockert von Westen der Himmel auf. Verbreitet ist mit Sonnenschein und einem trockenen Februartag zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +8 bis +12 Grad und können über dem Südwesten bis +14 Grad ermöglichen. Frischer wird es mit +4 bis +8 Grad nördlich einer Linie von Hannover und Berlin.

Regenwetter

Ein Tiefdruckausläufer erreicht Deutschland am 18. Februar (So.) und sorgt von Nordwest nach Südost für zeitweiligen Regen, welcher regional kräftiger und nach Norden auch länger ausfallen kann. Voraussichtlich zu den Abendstunden erreicht die Niederschlagsfront dann auch den Süden und Osten von Deutschland. Der Wind kommt schwach aus südwestlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen über Teile von Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg nasskalte +3 bis +6 Grad und steigen nach Süden und Westen auf +8 bis +12 Grad an.

Sonne, Wolken und ein paar Schauer

Deutschland gelangt am 19. Februar (Mo.) auf die Rückseite der nach Osten abziehenden Niederschlagsfront. So lockert bei schwachen Windbewegungen aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen die Wolkendecke auf und neben einer zunehmenden Anzahl an Sonnenstunden lassen sich regionale Schauer nicht ausschließen. Die Temperaturen bleiben mit +8 bis +12 Grad für die Jahreszeit zu hoch.

Die Großwetterlage und Niederschlagsprognose des deutschen Vorhersage-Modells
Die Großwetterlage und Niederschlagsprognose des deutschen Vorhersage-Modells © www.meteociel.fr || wxcharts.com

Nächste Aktualisierung

  • 13:00 Uhr: Winterprognose
  • 20:15 Uhr: Aktualisierung der Winterprognose

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)