Wetter Februar 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Februar 2021 Wettervorhersage vom 26.01.2021 - Grenzwetterlage kommt - eine turbulente und unsichere Wetterentwicklung

Die Grenzwetterlage kommt und wird für einen turbulenten Wettercharakter sorgen
Die Grenzwetterlage kommt und wird für einen turbulenten Wettercharakter sorgen

Tauwetter setzt sich durch - doch nicht überall und zum Wochenende stellt sich eine Grenzwetterlage ein, die sich bis über den Süden durchsetzen kann. Die Vorhersage-Modelle berechnen noch unterschiedliche Varianten, doch für Anfang Februar ist die Wetterentwicklung nahezu gesetzt.

Etwas Schneefall wird es heute im Schwerpunkt südlich einer Linie von Köln und Dresden geben können. Über dem Westen und unterhalb etwa 200 bis 400 Meter kann der Niederschlag in Schneeregen oder auch Regen übergehen. Weitgehend trocken bleibt es über dem Norden, wo sich ab und an die Sonne zeigt. Der Wind kommt böig und über Baden-Württemberg und Bayern über exponierten Lagen auch stürmisch aus westlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen nördlich der Linie vom Schwarzwald und Dresden +0 bis +5 Grad und südlich davon -2 bis +2 Grad.

Nasskaltes Wetter

Am Mittwoch führt der böige Wind aus westlichen bis südwestlichen Richtungen mildere Luftmassen nach Deutschland, was die Tageswerte über dem Westen auf +5 bis +10 Grad ansteigen lassen kann. Weiter nach Süden und Osten bleibt es mit +0 bis +4 Grad etwas kühler und über den Regionen mit einer Schneedecke schwanken die Werte um den Gefrierpunkt. Bei überwiegend starker Bewölkung zieht im Tagesverlauf ein Niederschlagsgebiet über Deutschland hinweg, dass zum späten Nachmittag die östlichen Landesteile erreicht. Anfangs kann der Niederschlag noch als Schnee niedergehen und regional für erhebliche Glätte sorgen, nachfolgend aber steigt die Schneefallgrenze rasch auf bis 600 Meter und über dem Westen bis auf die höheren Lagen an.

Weiterlesen: Wetter Februar 2021 Wettervorhersage vom 26.01.2021 - Grenzwetterlage kommt - eine turbulente und...

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter Februar 2021 Wettervorhersage vom 25.01.2021 - Die Grenzwetterlage - Vom Vollwinter bis zur durchgreifenden Milderung

Eine Grenzwetterlage könnte bis Februar noch für Überraschungen sorgen
Eine Grenzwetterlage könnte bis Februar noch für Überraschungen sorgen

Winterwetter bis zur Wochenmitte mit nachfolgender Milderung bis zum Wochenende - soweit ist die Wettervorhersage gesichert. Doch bis in den Februar hinein geht die Wetterprognose der Vorhersage-Modelle mit einer Grenzwetterlage weit auseinander und unterscheidet zwischen tiefwinterlichen und milden Wetterverhältnissen.

Zeitweilige Schneefälle sind am Montag und Dienstag bei -2 bis +2 Grad etwa südlich der Linie vom Schwarzwald und Dresden zu erwarten. Über den Staulagen vom Schwarzwald, Schwäbische Alb, Bayerischer Wald, sowie über den östlichen Mittelgebirgen und den Alpen kann der Schneefall länger andauernd und ergiebiger ausfallen. Weiter nach Norden lockert die Bewölkung auf und bei +1 bis +6 Grad sind Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer möglich. Für eine weiße Überraschung kann in der Nacht auf Dienstag ein kleinräumiges Schneefallgebiet über dem Nordwesten und Westen sorgen. Bei Werten von -2 bis +1 Grad kann den Schnee bis auf tiefere Lagen liegen bleiben, taut aber im Tagesverlauf wieder ab (Schneeprognose). Der Wind kommt schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen und kann am Dienstag stark böig und über höheren Lagen stürmisch auffrischen. Am Mittwoch schwächt sich bei gelegentlichen Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer der Wind wieder ab und die Temperaturen erreichen nördlich der Linie vom Schwarzwald und Dresden +1 bis +4 Grad und nach Süden -2 bis +3 Grad. Entlang des Rheingrabens und über dem Westen sind bis +5 Grad möglich. In den Nächten sinken die Werte auf -5 bis +0 Grad ab und bei Aufklaren und über Schnee sind bis -8 Grad möglich.

Grenzwetterlage bis Februar

Beide Vorhersage-Modelle sind sich in Sachen Grenzwetterlage zwischenzeitlich einig, wenn auch im Detail stark unterschiedlich, was die Wetterentwicklung bis Februar angeht. Es kommt auf die Zugbahn eines Sturmtiefs an.

Weiterlesen: Wetter Februar 2021 Wettervorhersage vom 25.01.2021 - Die Grenzwetterlage - Vom Vollwinter bis zur...

Wetter Februar 2021 Wettervorhersage vom 24.01.2021 - Grenzwetterlage, Winterwetter oder einfach nur mild?

Winterwetter Anfang Februar?
Winterwetter Anfang Februar?

Winterliche Wetterverhältnisse setzen sich über der Südhälfte durch. Ab der Wochenmitte aber erfolgt ein markanter Wetterwechsel und sorgt für einen turbulenten Wettercharakter und kräftiges Tauwetter bis über die höheren Lagen. Regionale Überflutungen sind möglich. Welche Konsequenzen hat das auf das Wetter im Februar?

Schneefall ist heute noch über der Mitte und dem Osten zu erwarten, der nach Norden auch als Schneeregen oder Regen niedergehen kann. Zum Start in die neue Woche ziehen sich der Schneefall über die Südhälfte zurück und Tageswerte von -2 bis +2 Grad, sowie Dauerfrost oberhalb etwa 300 bis 500 Meter komplettiert den verbreitet winterlichen Wettercharakter (Schneeprognose). Weiter nach Norden ist bei Werten von +0 bis +5 Grad mit einer nasskalten Witterung zu rechnen.

Markanter Wetterwechsel mit erhöhtem Unwetterpotential

Die zweite Welle der atlantische Frontalzone nimmt ab der Wochenmitte Kurs auf Deutschland und sorgt neben kräftigen Windböen für starke Bewölkung und zeitweilige Niederschläge. Der Wind kann über exponierten Lagen zu schweren Sturmböen führen und regional für orkanartige Winde sorgen. Die Niederschläge intensivieren sich am Donnerstag und Freitag und können sowohl flächendeckend als auch länger andauernd und ergiebig ausfallen. Rasch wird es aus westlichen Richtungen milder, was die Tageswerte zum Ende der Woche auf +6 bis +10 Grad und über dem Westen und Südwesten örtlich auf bis +14 Grad ansteigen lassen kann. Tauwetter setzt sich bis auf die höheren Lagen durch und in Kombination mit dem Wind und den kräftigen Niederschlägen kommt es zu regionalen Überflutungen. Mehr dazu: Wetter Januar 2021.

Weiterlesen: Wetter Februar 2021 Wettervorhersage vom 24.01.2021 - Grenzwetterlage, Winterwetter oder einfach...

Wetter Februar 2021 Wettervorhersage vom 23.01.2021 - Mit Winterwetter in den Februar?

Setzt sich im Februar erneut der Winter durch?
Setzt sich im Februar erneut der Winter durch?

Erst Winterwetter mit mancherorts reichlich Neuschnee mit nachfolgend kräftigem Tauwetter, Sturm und regionalen Überflutungen. Das Wetter wird turbulent und neigt zu einem erhöhten Potential unwetterartiger Wettererscheinungen - kehrt im Februar dann der Winter zurück oder setzt sich erneut der Winter durch?

Kurios ist die derzeitige Wetterlage. Konnten vorgestern mit +15,6 Grad um 11:30 Uhr über Emmendingen-Mundingen (Baden-Württemberg) frühlingshaft milde Werte erreicht werden, so liegen die Temperaturen über dem Süden nun zwischen +0 bis +4 Grad und zeitweiliger Schneefall hat in der Nacht ab den mittleren Lagen eine Schneedecke hinterlassen. Über den östlichen Landesteilen schneit es derzeit noch.

Winterlich geht es weiter - dann drohen Unwetter

Bis einschließlich Dienstag ist oberhalb etwa 300 bis 500 Meter mit Dauerfrost zu rechnen. Darunter und nördlich der Linie von Köln und Berlin bleibt es mit +0 bis +4 Grad milder, während es weiter südlich mit -2 bis +2 Grad auch über den tieferen Lagen winterlich werden kann. Dafür sorgen zeitweilige Niederschläge, die überwiegend als Schnee und über den tieferen Lagen und dem Norden als Schnee oder Schneeregen niedergehen können. Oberhalb etwa 200 bis 400 Meter kann verbreitet - mit der Ausbildung einer Schneedecke gerechnet werden. Mehr dazu: Wetter Januar 2021.

Weiterlesen: Wetter Februar 2021 Wettervorhersage vom 23.01.2021 - Mit Winterwetter in den Februar?


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Februar

Statistische Wetterwerte für Februar

Das Wetter zeigt sich im letzten Wintermonat abwechslungsreich. Von kräftigen Schneeschauern bis hin zu frühlingshaften Temperaturen ist alles möglich.

  • Je nachdem, ob sich das Winterhoch im Januar noch halten kann, zeigt sich der Februar ebenfalls hochwinterlich mit reichlich Schnee.
  • Troglagen sind relativ häufig anzutreffen (65%)
  • Zwischen dem 15. und 24. Februar zeigt sich sehr häufig eine Kälteperiode (70%)
  • Im Anschluss wird es häufiger wieder milder

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns