Wetter Februar 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Februar 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 31.01.2019 - Kurz milder, dann wieder kälter

Schnee, Regen, Schnee. Tiefdrucksysteme sorgen im Februar für Abwechslung. Wirklich mild wird es nicht, doch von tiefwinterlichen Wetterverhältnissen ist man noch ein Stück weit entfernt.

Etwas Schneefall ist heute über Baden-Württemberg, dem Saarland, Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und dem südlichen Niedersachsen zu erwarten, sonst bleibt es bei wechselnder Bewölkung und etwas Sonnenschein trocken. Der Wind kommt schwach aus südlichen Richtungen und die Temperaturen bewegen sich zwischen -1 bis +3 Grad.

Etwas milder

Schon in der Nacht auf den 1. Februar macht sich über dem Westen mit aufziehender Bewölkung und einsetzendem Niederschlag das nächste Tiefdrucksystem bemerkbar. Im Tagesverlauf ist etwa westlich der Linie von Hamburg und München immer wieder mit etwas Niederschlag zu rechnen, welcher seinen Schwerpunkt über dem Südwesten hat. Der Wind frischt phasenweise böig auf, kommt aber meist schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen +1 bis +5 Grad und können über dem äußersten Südwesten auf bis +7 Grad ansteigen. Die Schneefallgrenze liegt anfangs noch zwischen 0 bis 300 Meter, steigt aber im Tagesverlauf auf über 1.000 Meter an. In der Übergangsphase von Schnee auf Regen ist mit erheblicher Glätte zu rechnen.

Unbeständiger Februar: Kurzzeitig milder, dann wieder Schneeschauer
Unbeständiger Februar: Kurzzeitig milder, dann wieder Schneeschauer

Teils Schnee, teils Regen

Das Tiefdrucksystem verlagert sich am 2. Februar mit seinem Kern über Mecklenburg-Vorpommern und führt auf seiner Rückseite kältere Luftmassen nach Deutschland. So sinken die Tageswerte etwa nördlich der Linie von Köln und Berlin auf -1 bis +2 Grad ab und Schneefall ist bis in tiefere Lagen möglich - örtlich auch mit Ausbreitung einer Schneedecke. Mehr dazu in der aktuellen Schneeprognose. Weiter nach Süden steigen die Temperaturen auf +3 bis +7 Grad an und mit leichtem Niederschlag - meist als Regen - ist dort zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

Nasskaltes Februarwetter mit Schneefall über dem Süden

In der Nacht auf den 3. Februar ist mit Tiefstwerten von -3 bis +1 Grad verbreitet mit Frost zu rechnen. Die Niederschläge gehen bis in tiefere Lagen in Schnee über. Im Tageverlauf lockert die Bewölkung über dem Nordwesten auf und hin und wieder ist etwas Sonnenschein möglich. Etwa südlich der Linie vom Schwarzwald und Berlin bleibt es stark bewölkt und mit zeitweiligem Schneefall ist zu rechnen, welcher sich über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern intensivieren kann. Der Wind frischt aus nördlichen Richtungen kommend böig auf und die Temperaturen pendeln sich auf -1 bis +2 über dem Süden und bis +4 Grad über dem Nordwesten ein.

Ruhige und kalte Februartage

Im Zeitraum vom 4. und 5. Februar dehnt sich ein Hochdrucksystem über Deutschland aus. Bei wechselnder Bewölkung kommt häufiger die Sonne zum Vorschein und es bleibt weitgehend trocken. Allenfalls über dem Südosten ist mit gelegentlichem Geflöckel zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen -1 bis +2 Grad über dem Süden und +0 bis +3 Grad über dem Norden. Über dem Westen sind in den Ballungsgebieten bis +5 Grad möglich. In den Nächten sinken die Tiefstwerte auf -5 bis 0 Grad ab. bei Aufklaren und über Schnee sind Werte von -10 bis -5 Grad möglich.

Kurz milder, dann wieder kälter. Was vom Winter noch zu erwarten ist, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Winter 2019, welche heute Abend gegen 20:00 Uhr nochmals aktualisiert wird.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,3 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,76 +2,28 +1,53 554 l/m² - zu trocken

Wetterfakten Februar

Statistische Wetterwerte für Februar

Das Wetter zeigt sich im letzten Wintermonat abwechslungsreich. Von kräftigen Schneeschauern bis hin zu frühlingshaften Temperaturen ist alles möglich.

  • Je nachdem, ob sich das Winterhoch im Januar noch halten kann, zeigt sich der Februar ebenfalls hochwinterlich mit reichlich Schnee.
  • Troglagen sind relativ häufig anzutreffen (65%)
  • Zwischen dem 15. und 24. Februar zeigt sich sehr häufig eine Kälteperiode (70%)
  • Im Anschluss wird es häufiger wieder milder

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns

Stadtwetter (beta)