Ein Hochdrucksystem liegt heute quer über Deutschland. So ist es bei wechselnder Bewölkung vielfach sonnig und weitgehend trocken. Gelegentliche Regenspritzer sind aber nicht gänzlich auszuschließen. Anders die Situation über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern. Hier kann sich für längere Zeit starke Bewölkung halten und entlang der Alpen ist mit weiteren Niederschlägen zu rechnen, deren Intensität erst zum Nachmittag nachlässt. Die Temperaturen steigen auf milde +4 bis +8 Grad an. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann über den Küsten auch böig auffrischen.

Weiterlesen: Wetter Februar 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 16.02.2018 - Ruhiges und unbeständiges...

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Ein Tiefdrucksystem überquert heute Deutschland von West nach Ost. So ist bereits zu den frühen Morgenstunden über dem Westen mit einsetzendem Niederschlag zu rechnen, welcher bis zum Nachmittag etwa eine Linie westlich von Hamburg und München erreicht haben kann. Die Niederschläge intensivieren sich zu den Nachmittagsstunden über Baden-Württemberg und Bayern noch etwas, sonst schwächt sich der Niederschlag eher ab. Die Temperaturen erreichen +1 bis +4 Grad und können über den Westen und Südwesten örtlich auf bis +8 Grad ansteigen. Mit einsetzendem Niederschlag ist noch mit Schneefall bis in tiefe Lagen zu rechnen, doch steigt die Schneefallgrenze im Tagesverlauf auf 800 bis 1.500 Meter an.

Weiterlesen: Wetter Februar 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 15.02.2018 - Unbeständiger Süden, sonniger Norden

Ein Zwischenhoch dominiert heute noch das Wetter über Deutschland. So ist es nach örtlichen Nebelfeldern verbreitet sonnig. Am späten Nachmittag können über dem äußersten Westen die ersten Wolkenfelder aufziehen, es bleibt aber trocken. Die Temperaturen steigen über den Süden auf -1 bis +4 Grad und über dem Norden können +0 bis +5 Grad erreicht werden. Über dem Westen sind örtlich bis +7 Grad möglich. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus südöstlichen Richtungen und kann am späten Nachmittag über den Nordwesten böig auffrischen.

Weiterlesen: Wetter Februar 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 14.02.2018 - Abwechslungsreiches und milderes...

Ein Zwischenhoch dominiert das Wetter am 13. und 14. Februar über Deutschland. So ist es am Dienstag über dem Südosten und entlang der Küsten noch stark bewölkt, sonst scheint verbreitet die Sonne. Die Temperaturen erreichen am Dienstag über den Süden -2 bis +2 Grad und über dem Norden sind +3 bis +6 Grad zu erwarten. Am Mittwoch erreichen die Temperaturen über den Süden -1 bis +4 Grad und über den Norden sind +2 bis +6 Grad zu erwarten. Der Wind frischt zeitweilig böig auf und kommt aus südlichen Richtungen. In den Nächten gehen die Temperaturen auf -1 bis -6 Grad zurück und bei Aufklaren und über Schnee sind auch unter -10 Grad möglich.

Weiterlesen: Wetter Februar 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 13.02.2018 - Wechselspiel aus Hoch- und...

Die Ausläufer eines Sturmtiefs überqueren heute Deutschland von West nach Ost und die anfangs noch kräftigen Niederschläge über den Süden von Deutschland lassen langsam nach. Im Tagesverlauf kommt es bei wechselnder Bewölkung immer wieder zu Schauern, welche bis in tiefere Lagen als Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer niedergehen können. Am Alpenrand sind Neuschneemengen von bis zu 15 cm möglich. Kurze Gewitter können nicht ausgeschlossen werden. Die Temperaturen steigen mit einem böigen Wind aus westlichen Richtungen über den Süden auf -1 bis +3 Grad und über dem Norden auf +0 bis +4 Grad. Örtlich ist auch mit der Ausbildung einer dünnen Schneedecke zu rechnen.

Weiterlesen: Wetter Februar 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 12.02.2018 - Eine abwechslungsreiche...