Zum Tagesbeginn sind über dem Süden und Südosten noch länger andauernde Niederschläge zu erwarten. Etwa nördlich der Linie vom Mannheim und Berlin kommt am Vormittag häufiger die Sonne zum Vorschein, bevor zum Nachmittag Wolkenfelder aufziehen und für Schauer sorgen können. Östlich der Linie von Stuttgart und Berlin bleibt es stark bewölkt und mit gelegentlichem - meist leichten - Niederschlag kann gerechnet werden. Die Temperaturen sind mit +2 bis +6 Grad deutlich kühler als in den letzten Tagen und die Schauer können bis auf mittlere Lagen (500 bis 700 Meter) herab in Schnee übergehen. Der Wind kommt schwach auf südwestlichen Richtungen und frischt in Schauernähe mäßig auf.

Weiterlesen: Wetter Februar 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 01.02.2018 - Erst nasskalt, dann winterlich -...

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Der Ausläufer eines Sturmtiefs überquert heute Deutschland. So ist es meist stark bewölkt und schon am Vormittag kann mit kräftigen Niederschlägen gerechnet werden, welche zum Nachmittag die östlichen Landesteile erreichen können. Über Baden-Württemberg und Bayern kann es größtenteils trocken bleiben, bevor am späten Nachmittag auch hier der Regen einsetzt und sich am Abend und in der Nacht auf Donnerstag noch intensivieren kann. Der Wind kommt böig aus westlichen bis südwestlichen Richtungen und kann in Böen über exponierten Lagen und über den Küstenregionen auch stürmisch auffrischen. Die Temperaturen sind mit +7 bis +12 Grad für die Jahreszeit viel zu mild.

Weiterlesen: Wetter Februar 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 31.01.2018 - Nasskalter Start in den Februar mit...

Zwischen einem breiten Streifen von Stuttgart und München, über Brandenburg und entlang der Mittelgebirge kann es heute länger stark bewölkt bleiben und hier und da ist mit einer geringfügigen Niederschlagsneigung zu rechnen. Sonst lockert die Bewölkung auf und die Sonne kann häufiger zum Vorschein kommen, bevor zum Nachmittag Wolkenfelder aufziehen und den Sonnenschein von Westen her eintrüben können. Es bleibt weitestgehend trocken und die Temperaturen erreichen +6 bis +11 Grad über dem Süden. Der Wind kommt schwach aus westlichen Richtungen und frischt nach Nordosten mäßig auf.

Weiterlesen: Wetter Februar 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 30.01.2018 - Nasskaltes und windiges...

Etwa südlich der Linie vom Bodensee - München und Regensburg scheint heute noch bis zum Nachmittag häufiger mal die Sonne. Weiter nach Norden nimmt die Bewölkung zu und mit etwas Regen ist zu rechnen, welcher sich zum Nachmittag über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern verstärken kann. Bis zum Abend kommt das Niederschlagsband weiter nach Süden voran und erreicht einen breiten Streifen zwischen Köln und Berlin. Der Wind frischt kräftig auf und kommt stark bis mäßig aus westlichen Richtungen. Über exponierten Lagen und entlang der Küstenregionen sind auch stürmische Windböen nicht ausgeschlossen. Die Temperaturen steigen auf milde +7 bis +12 Grad und sind für die Jahreszeit viel zu mild.

Weiterlesen: Wetter Februar 2018 aktuelle Wetterprognose vom 29.01.2018 - Turbulentes und auch windiges...

Der Sonntag zeigt sich heute die meiste Zeit über stark bewölkt, wenngleich über dem Süden von Baden-Württemberg und Bayern noch ein paar sonnige Wolkenlücken möglich sind. Bei einem auffrischenden und in Böen starken bis mäßigen - örtlich über dem norddeutschen Flachland auch stürmischen Wind - sind nördlich der Mittelgebirge vereinzelte Niederschläge möglich, welche zum Abend über dem Norden auch kräftiger ausfallen können. Südlich der Linie von Köln und Dresden kann es weitgehend trocken bleiben. Die Temperaturen erreichen +5 bis +10 Grad und können über dem Nordwesten örtlich bis auf +12 Grad ansteigen.

Weiterlesen: Wetter Februar 2018 aktuelle Wetterprognose vom 28.01.2018 - Turbulente Wettertage stehen bevor