Im Tagesverlauf ziehen heute von Nordwesten her dichte Wolken nach Deutschland und sorgen nachfolgend für etwas Niederschlag, welcher bis zum Abend etwa eine Linie westlich von Stuttgart - Berlin erreichen kann. Östlich der Linie bleibt es den ganzen Tag über meist sonnig und trocken. Der Wind kommt aus südwestlichen Richtungen und lässt die Temperaturen verbreitet auf +8/+12 Grad, örtlich über dem Westen und Südwesten auch auf bis +10/+15 Grad ansteigen.

Am Freitag dominiert zunächst verbreitet starke Bewölkung, welche am Nachmittag über Baden-Württemberg auch auflockern und dort die Sonne zum Vorschein kommen lassen kann. Sonst ist immer wieder mit leichten Niederschlägen zu rechnen, welche im Stau der Mittelgebirge und entlang der Alpen auch länger andauernd und kräftiger ausfallen können. Die Temperaturen erreichen meist Werte, welche zwischen +5/+10 Grad liegen können.

Die Wolkendecke kann am Samstag über dem Nordwesten und Süden gelegentlich auflockern, sonst bleibt es stark bewölkt und über dem Osten und Südosten ist noch leichter Niederschlag möglich. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und lässt die Temperaturen auf +4/+8 Grad und örtlich auch bis +10 Grad ansteigen.

Am Sonntag zieht im Tagesverlauf von Norden her starke Bewölkung nach Deutschland und trübt den Sonnenschein etwa nördlich der Mittelgebirge ein. Zum Nachmittag und auch am Abend sind etwa nördlich der Linie Bielefeld - Berlin leichte Niederschläge möglich. Etwa südlich der Mittelgebirge scheint hingegen vielfach die Sonne von einem fast wolkenlosem Himmel und die Temperaturen steigen auf +4/+8 Grad, bzw. mit längerer Sonnenscheindauer sind auch bis +10 Grad möglich.

Zum Start in die neue Woche bleibt es am Montag und Dienstag meist stark bewölkt und mit zeitweiligen Niederschlägen ist zu rechnen, welche am Montag auch kräftiger ausfallen können. Der Wind frischt auf und kann über exponierten Lagen und entlang der Küste von Nord- und Ostsee in Böen auch stürmisch aus westlichen Richtungen kommen. Die Temperaturen verändern sich mit +5/+10 Grad gegenüber den Vortagen kaum und die Schneefallgrenze schwankt zwischen 1.000 bis 1.800 Meter. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Winter 2017 und gegen 17:00 Uhr erfolgt ein weiterer Ausblick auf das Wetter März.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!