Das Wetter bleibt am heutigen Dienstag und auch am Mittwoch hochdruckdominiert, so dass nach örtlicher Nebelauflösung häufig die Sonne von einem fast wolkenlosem Himmel ihre Präsenz zeigen kann. Der Wind dreht von östliche auf südliche Richtungen und lässt bei einem trockenen Grundcharakter die Temperaturen bis zum Mittwoch auf verbreitet +5/+10 Grad und über dem Südwesten örtlich bis +12 Grad ansteigen.

Am Donnerstag zieht von Nordwesten her starke Bewölkung auf und kann schon am Vormittag über dem Nordwesten für den einen oder anderen Regentropfen verantwortlich sein. Das Wolkenband kommt im Tagesverlauf weiter nach Osten voran und kann bis zum Abend eine Linie westlich von Stuttgart - Berlin erreichen. Niederschläge sind zwar möglich, jedoch meist leicht und örtlich begrenzt - viel ist nicht zu erwarten. Größtenteils sonnig bleibt es hingegen östlich der Linie. Die Temperaturen steigen mit Wind aus südwestlichen Richtungen auf +6/+12 Grad und können über dem Südwesten örtlich bis +14 Grad erreichen.

Am Freitag dreht der Wind auf westliche Richtungen und treibt ein weiteres Niederschlagsgebiet über den Norden nach Ostdeutschland, so dass im Schwerpunkt nördlich der Mittelgebirge und über dem Südosten, sowie entlang des Alpenrandes zeitweilige Niederschläge zu erwarten sind. Kurze, sonnige Momente sind am Nachmittag über dem Südwesten nicht auszuschließen. Die Temperaturen steigen auf +6/+11 Grad und die Schneefallgrenze schwankt zwischen 900-1.500 Meter.

Am Samstag bliebt der Himmel meist stark, teils auch wechselnd bewölkt und gelegentlich ist vereinzelt mit ein paar Regentropfen zu rechnen, welche am Vormittag über dem Südosten noch kräftiger ausfallen können. Bis zum späten Nachmittag lässt die Niederschlagsneigung bei einem schwachen Wind aus unterschiedlichen Richtungen nach. Die Temperaturen bleiben mit +6/+11 Grad in dem für die Jahreszeit zu milden Bereich.

Der Sonntag zeigt sich über dem Norden häufig stark bewölkt und etwa nördlich der Linie Bielefeld - Berlin ist mit zeitweiligen - meist leichten - Niederschlägen zu rechnen. Nach Süden nimmt die Wolkendecke ab und zwischendurch ist bei einem trockenen Wettercharakter auch mal die Sonne zu erwarten. Die Temperaturen bleiben mit +5/+10 Grad nahezu unverändert mild. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Winter.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!