Ein Niederschlagsband zieht heute im Tagesverlauf von Nord nach Süd und erreicht zu den Abendstunden in etwa eine Linie zwischen Frankfurt a.M. und Nürnberg. So ist es über den südlichen und nördlichen Landesteilen häufiger sonnig, während über der Mitte mit teils länger andauernden und kräftigen Niederschlägen gerechnet werden kann. Sind über dem Norden noch gelegentliche Schauer zu erwarten, so bleibt es über dem Süden weitgehend trocken. Die Temperaturen steigen über dem Norden auf +3/+8 Grad, sonst auf +5/+10 Grad und über dem Süden können bis +8/+12 Grad, örtlich auch bis +14 Grad erreicht werden.

In der Nacht auf Dienstag kommt das Niederschlagsband weiter nach Süden voran und erreicht zu den Vormittagsstunden die Alpen. Im Tagesverlauf kommt es etwa südlich der Mittelgebirge zu wiederholten - teils länger andauernden - kräftigen Niederschlägen, welche bei Temperaturen zwischen +2/+7 Grad oberhalb etwa 600-900 Meter in Schnee übergehen können. Über dem Norden sind ebenfalls Niederschläge zu erwarten, welche in ihrer Intensität und Dauer schwächer als über dem Süden ausfallen können.

Am Mittwoch schwächen sich die Niederschläge über dem Süden bereits in der Nacht ab und können im Tagesverlauf weiter nachlassen, während über dem Norden weiterhin eine rege Schauerneigung zu erwarten ist. Die Temperaturen steigen auf +0/+5 Grad und lassen die Schneefallgrenze auf 400-700 Meter absinken.

Am Donnerstag ändert sich nicht viel. Der Wind aus nordwestlichen Richtungen treibt immer wieder Schauer über Deutschland hinweg und bei Temperaturen zwischen +0/+5 Grad können auch in tieferen Lagen Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer erwartet werden.

Am Freitag lässt die Schauerneigung weiter nach und konzentriert sich in leichter Form noch auf den Norden und Nordwesten, sonst kann es bei Temperaturen zwischen +0/+5 Grad weitgehend trocken bleiben und ab und an auch einmal die Sonne zum Vorschein kommen. In den Nächten ab Dienstag ist generell mit leichtem Frost zu rechnen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wettervorhersage zum Wetter Winter und gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter März.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!