Von West nach Ost ziehen heute Niederschläge über Deutschland hinweg, welche nach Osten hin eine nachlassende Tendenz haben. Mit einem starken bis mäßigen Wind aus südwestlichen Richtungen steigen die Temperaturen auf verbreitet +2/+7 Grad, während im Osten sonnige Momente die Temperaturen auf +7/+11 Grad ansteigen lassen können. Die Schneefallgrenze schwankt zumeist 500-800 Meter und sinkt im Laufe des Abends und in der Nacht auf Sonntag im Süden bis auf tiefere Lagen hin ab, so dass örtlich mit der Ausbreitung einer dünnen Schneedecke zu rechnen ist (Schneeprognose). Im übrigen Land lässt die Niederschlagsaktivität im allgemeinen nach und bei Temperaturen zwischen +1/-3 Grad ist verbreitet mit leichten Nachtfrost zu rechnen. Tagsüber kommt es entlang der Alpen und im Südosten noch zu Niederschlägen, welche bei Temperaturen zwischen -1/+3 Grad oberhalb etwa 300-500 Meter als Schnee niedergehen können, sonst wechseln sich Sonne und Wolken ab und die Niederschlagsneigung ist bei Temperaturen zwischen +3/+7 Grad als gering einzustufen. In der Nacht auf Montag zieht von Westen her ein weiteres Tiefdrucksystem mit teils kräftigen Niederschlag und auflebenden Wind nach Deutschland rein und erreicht im Laufe des Montags auch die östlichen Landesteile. Der Wind kommt aus südwestlichen Richtungen und erreicht Windgeschwindigkeiten zwischen 20-50 km/h, im Nordwesten 40-70 km/h, über exponierten Lagen und an der nordwestdeutschen Küste sind in Böen auch bis 50-90 km/h möglich. Die Temperaturen verbleiben mit +1/+6 Grad zumeist in nasskalten Bereich, können aber im Westen und Nordwesten mit bis +6/+9 Grad schon entsprechend milder ausfallen. Die Schneefallgrenze schwankt mit einsetzendem Niederschlag zunächst noch zwischen 400-600 Meter und steigt im Tagesverlauf auf bis 800-1.300 Meter an. Der Schwerpunkt der Niederschläge zeigt sich in der simulierten Niederschlagsprognose bis einschließlich Montagabend mit 7-15 l/m² im Westen, Nordwesten und Süden, sonst sind verbreitet mit 2-7 l/m² nur geringe Niederschlagssummen zu erwarten. Am Dienstag setzt sich voraussichtlich das wechselhafte, teils auch windige Wetter mit wenig veränderten Temperaturen fort. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Winter.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!