Wetter Februar 2014 - Wettervorhersage und Wetterprognose

Wetter im Februar 2014 - Wettervorhersage vom 31. Januar

Heute ist es meist stark bewölkt, teils neblig trüb und besonders im Westen und Südwesten kann des Öfteren auch mal die Sonne zum Vorschein kommen und es bleibt - abgesehen von etwas Sprühregen oder Schneegriesel im Nordosten - meist niederschlagsfrei (Wolkenradar). Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - verbreitet auf +1/+6 Grad und erreichen im Norden kaum Werte über 0 Grad. Am Samstag überquert ein Niederschlagsband Deutschland von West nach Ost und löst sich dabei zunehmend auf - lediglich südlich der Mainlinie ist mit länger anhaltenden Regenfällen zu rechnen. Mit einer kräftigen Südwestströmung werden in ganz Deutschland die frostigen Temperaturen vertrieben. So steigen die Werte im Norden auf +1/+5 Grad, sonst auf +4/+8 Grad und im Süden sind auch bis +10 Grad möglich. Am Sonntag bleibt es südlich der Linie Schwarzwald - Nürnberg stark bewölkt mit zeitweiligen Niederschlägen, die bei Temperaturen zwischen +1/+5 Grad oberhalb etwa 600-800 Meter auch als Schnee niedergehen werden. Sonst wechseln sich Sonne und Wolken ab, örtlich ist auch mit zähem Nebel oder Hochnebel zu rechnen und es bleibt bei +3/+8 Grad weitgehend niederschlagsfrei. Die neue Woche beginnt ruhig und besonders im Westen und Südwesten gibt es höhere Chancen auf etwas Sonnenschein, sonst ist es meist neblig-trüb oder hochnebelartig bewölkt und im Osten kann es zeitweise Nieselregen oder Schneegriesel geben. Die Temperaturen steigen auf +1/+5 Grad und können mit Sonnenschein auch bis +8 Grad erreichen. Ab Mittwoch nimmt die Niederschlagswahrscheinlichkeit zu und der Ausblick bis zum Freitag ist wechselhaft, teils windig und mit Temperaturen zwischen +4/+10 Grad für die Jahreszeit deutlich zu mild. Ob sich daran kurzfristig noch etwas ändern kann, oder ob nun eine weitere Mildphase bevorsteht, klären wir gegen 13:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter im Winter.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter im Februar 2014 - Wetterprognose vom 30. Januar

Am Samstag zieht unter Abschwächung ein Niederschlagsband von West nach Ost über Deutschland hinweg und sorgt auf seiner Vorderseite mit südlichen Winden für milde Temperaturen zwischen +3/+8 Grad, am Alpenrand sind mit Föhnunterstützung auch bis +10 Grad möglich. Am Sonntag regnet es in der Süd- und Osthälfte gelegentlich, sonst bleibt es meist stark bewölkt, im Westen und Nordwesten kann sich zeitweise auch die Sonne für einige Momente zeigen. Die Temperaturen sind mit Werten zwischen +3/+8 Grad für die Jahreszeit weiterhin zu warm. In der neuen Woche bleibt das Wetter bis zum Mittwoch relativ ruhig und es bildet sich teils zäher Nebel oder Hochnebel mit etwas Nieselregen, sonst wechseln sich Sonne und Wolken ab. Die Temperaturen gehen mit Werten zwischen +1/+5 Grad wieder etwas zurück, können jedoch mit Sonnenschein auf bis +8 Grad ansteigen. Am Mittwoch deuten die Wettermodelle eine Umstellung der Großwetterlage auf Südwest an. Was die Folge daraus ist, klären wir gegen 15:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter im Winter.

Wetter im Februar 2014 - Wetterprognose vom 29. Januar

Am Samstag überquert ein schwaches Niederschlagsband Deutschland von West nach Ost und löst sich dabei langsam auf. Die Temperaturen steigen mit Werten zwischen +2/+8 Grad und +0/+6 Grad im Nordosten im allgemeinen an und können unter Föhnbedingungen an den Alpen auch bis +10 Grad erreichen. Am Sonntag bleibt es vielfach hochnebelartig bewölkt und besonders südlich der Donau gibt es zeitweise länger andauernden Niederschlag, sonst bleibt es bei gelegentlichen Schauern, die bei Temperaturen zwischen +1/+5 Grad oberhalb 600-800 Meter auch als Schnee niedergehen. In der neuen Woche setzt sich bis zum Mittwoch das meist ruhige, teils trübe und mit Temperaturen zwischen +1/+5 Grad nasskalte Wetter fort. Die größten Chancen auf etwas Sonnenschein sind im Westen und Südwesten gegeben, wo die Temperaturen auch auf bis +7 Grad ansteigen können. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 15:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Winter.

Wetter im Februar 2014 - Wetterprognose vom 28. Januar

Zwischen einem kräftigen Tiefdruckwirbel bei England und einem ebenso kräftigen Hochdrucksystem über dem westlichen Russland werden zwischen dem 1./5. Februar zunehmend mildere Luftmassen aus südlichen Richtungen nach Deutschland geführt. So ist es am kommenden Wochenende bei teils wechselhaften und windigen Wetter meist stark bis wechselnd bewölkt und es ziehen von Westen her Niederschlagsgebiete über Deutschland hinweg. Bei Temperaturen zwischen +1/+6 Grad - im Süden auch bis +10 Grad - steigt die Schneefallgrenze im Wochenendverlauf auf höhere Lagen an und schwankt etwa zwischen 600-900 Meter. In der neuen Woche gehen die Temperaturen mit +0/+5 Grad auf nasskalte Werte zurück und bei schwachen Druckgradienten kommt es vermehrt zu teils zähem Nebel, teils ist es aber auch hochnebelartig bewölkt und trocken - lediglich im Osten und Südosten ist zum heutigen Stand etwas Niederschlag zu erwarten. Es bleibt also in den Simulationen der Wettermodelle für Anfang Februar wenig winterlich. So sehen es auch mehrheitlich die Kontrollläufe, welche bspw. am 2. Februar ein Temperaturspektrum zwischen +0/+7 Grad und ein Mittelwert von +2 Grad im Norden und +4 Grad im Süden aufweisen. Ob sich darüber hinaus etwas verändern wird, klären wir gegen 15:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter im Winter.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Februar

Statistische Wetterwerte für Februar

Das Wetter zeigt sich im letzten Wintermonat abwechslungsreich. Von kräftigen Schneeschauern bis hin zu frühlingshaften Temperaturen ist alles möglich.

  • Je nachdem, ob sich das Winterhoch im Januar noch halten kann, zeigt sich der Februar ebenfalls hochwinterlich mit reichlich Schnee.
  • Troglagen sind relativ häufig anzutreffen (65%)
  • Zwischen dem 15. und 24. Februar zeigt sich sehr häufig eine Kälteperiode (70%)
  • Im Anschluss wird es häufiger wieder milder

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns