In den kommenden Tagen bleibt es bis zum Sonntag überwiegend wechselnd bis stark bewölkt, wobei vor allem südlich der Donau auch mal die Sonne zum Vorschein kommen kann. Zeitweise fällt leichter Regen oder Nieselregen. Die Tagestemperaturen erreichen bereits am Freitag mit bis zu +12 Grad im Norden ihren Höhepunkt (sonst verbreitet +7/+10 Grad), bevor sie zum Wochenende hin wieder auf +4/+8 Grad absinken. Der Wind ist vor allem nördlich der Mittelgebirge zeitweise stark bis stürmisch und kommt aus westlichen Richtungen und lässt zum Sonntag hin nach. Der schönste Tag ist bei wechselnder Bewölkung und relativ frischen Temperaturen der Sonntag - mit einer Ausnahme: östlich einer Linie Hamburg - Nürnberg kann es zeitweise Niederschlag geben, welcher oberhalb etwa 500 Meter kurzzeitig als Schnee fallen kann. Bereits am Montag wird es von Nordwesten her wieder windiger und mit zeitweiligen Regenfällen wechselhafter. Die Tageshöchstwerte liegen am Montag zwischen zwischen +5/+10 Grad. Erst im Laufe des Dienstag bessert sich das Wetter und es wird allgemein etwas freundlicher - kommt dann der Frühling?

Unterstützen Sie uns, teilen Sie uns!

Anzeige