Skip to main content

Wetter Dezember 2022 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Verbreitet Winterwetter, doch kündigt sich zum 4. Advent eine markante Umstellung der Wetterlage an © Martin Bloch

Ein Schneetief streift den Süden von Deutschland und sorgt für teils turbulente und regional unwetterartige Wetterereignisse, während über dem Norden ruhiges Winterwetter zu erwarten ist. Zum 4. Advent bahnt sich ein markanter Wetterwechsel an.

Südlich einer Linie von Rheinland-Pfalz und Sachsen zeigt sich der Himmel heute stark bewölkt und mit zeitweiligem Schneefall kann gerechnet werden. Mit dem Schneefall wird es in der Höhe milder und lässt die Temperaturen südlich einer Linie vom Schwarzwald und Berchtesgaden mit bis +5 Grad in den positiven Bereich ansteigen, was den Schneefall in Regen oder Schneeregen übergehen lässt. Da der Boden gefroren ist und die kalten Luftmassen träge sind, kann unwetterartiger Eisregen, mit regionaler Ausbildung sog. Eispanzer - nicht ausgeschlossen werden. Es wird empfohlen, entsprechende Warnungen zu beachten: Unwetterwarnung | Warnlagenbericht. Dort, wo der Niederschlag als Schnee niedergeht, ist mit der Ausbildung einer Schneedecke von 1 bis 10 cm zu rechnen. Nördlich der Linie von Köln und Dresden nimmt die Niederschlagstätigkeit ab, die Bewölkung lockert auf und längere sonnige Abschnitte sind bei Temperaturen von -0 bis -5 Grad möglich.

Etwas Schnee über dem Süden und Norden

Die Schneefront zieht sich am 15. Dezember (Do.) weiter an die Alpen zurück und zum Nachmittag lässt der Schneefall nach. Nördlich von Baden-Württemberg und Bayern lockert die Bewölkung auf und ein verbreitet sonniger Dezember-Tag ist zu erwarten. Die Ausnahme zeigt sich über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, wo ein kleinräumiges Tief für Wolken und gelegentlichen Schneefall sorgen kann. Die Temperaturen erreichen bei schwachen Winden aus unterschiedlichen Richtungen +0 bis -5 Grad.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Über dem Süden stehen mit einem Schneetief ein paar turbulente Dezember-Tage bevor, die das regionale Potential unwetterartiger Wetterereignisse ansteigen lassen können. Zum Wochenende setzt sich ein markanter Wetterwechsel durch. Verbreitet ist nach einer frostigen Nacht mit Sonnenschein zu rechnen, der sich im Verlauf des Tages von Süden eintrüb...
| M. Hoffmann
Winterwetter - weitere Eistage werden in den kommenden Tagen über Deutschland zu erwarten sein. Über dem Süden dehnt sich zudem ein Schneefallgebiet aus und kann für die Ausbildung einer nennenswerten Schneedecke sorgen. Vereinzelte Schneeflocken können heute noch über dem Süden und Osten beim Niedergang beobachtet werden. Westlich einer Linie von ...
| M. Hoffmann
Ein Tief zieht über die Alpen und Osteuropa nach Norden und sorgt über Teile von Deutschland für etwas Schneefall und Dauerfrost. Im Verlauf der neuen Woche erreicht ein weiteres Schneefallgebiet Deutschland. Von Norden drücken heute kalte Luftmassen nach Süden, während von Süden feuchte Luftmassen aufgleiten. Das sorgt südlich der Linie vom Saarl...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)