Skip to main content

Wetter Dezember 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Tauwetter

Hoher Luftdruck setzt sich über Deutschland durch und sorgt für das im Winter berühmt-berüchtigte Nebellotto. Der Winter selbst zieht sich mit einer kräftigen Milderung und Tauwetter bis auf die höheren Lagen erst einmal zurück.

Sonnenschein ist heute über Bayern und Baden-Württemberg möglich, sonst präsentiert sich der Himmel meist wolkenverhangen und nördlich der Linie vom Saarland und Dresden kann der eine oder andere Schauer niedergehen. Teils als Schnee, teils als Schneeregen oder Regen. Viel an Niederschlag ist nicht zu erwarten. Die Temperaturen erreichen verbreitet +0 bis+5 Grad und steigen zum Nachmittag über dem Westen und Nordwesten auf bis +8 Grad an. Der Wind kommt schwach aus südwestlichen Richtungen und frischt phasenweise böig auf.

Die Sonne setzt sich über dem Westen durch

In der Nacht auf den 13. Dezember (Mo.) verlagert sich ein schwaches Niederschlagsfeld nach Osten und sorgt im Schwerpunkt über Sachsen-Anhalt und Bayern für etwas Niederschlag, der noch als Schnee oder Schneeregen niedergehen, doch zunehmend in Regen übergehen kann. Tagsüber lässt der Niederschlag nach und von Westen lockert die starke Bewölkung auf und gewährt westlich der Linie von Hamburg und dem Schwarzwald ein paar sonnige Momente. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +5 bis +10 Grad. Über dem Osten und Süden kann es mit +2 bis +6 Grad frischer bleiben.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Nasskalt präsentiert sich das Adventswochenende, doch im Verlauf der neuen Woche verändert sich der Grundcharakter des Wetters spürbar. Südlich der Linie von Köln und Nürnberg präsentiert sich der Himmel heute stark bewölkt und gelegentlich ist etwas Niederschlag möglich, der sich zum Nachmittag an die Alpen zurückzieht und nachfolgend nachlässt. Viel an Niederschla...
| M. Hoffmann
Nasskaltes Wetter mit winterlichen Optionen ab den mittleren Lagen - so endet der frühwinterliche Wettercharakter zum 3. Advent, bevor zum Start in die neue Woche ein markanter Wetterumschwung bevorsteht. Tief über Deutschland. Ein kleinräumiges Tiefdrucksystem dehnt sich heute von Frankreich nach Osten in Richtung Deutschland aus und sorgt westlich einer Linie von...
| M. Hoffmann
Die nasskalte Witterung findet im Dezember bis zum 3. Advent ihre Fortsetzung und sorgt ab den mittleren Lagen für Neuschnee. Über den Regionen südlich der Donau schneit oder schneeregnet es heute munter weiter und es können Neuschneesummen von 5 bis 15 cm zusammenkommen (Schneeprognose). Weiter nach Norden sind nur noch vereinzelte Niederschläge zu beobachten und...
| M. Hoffmann
Der Winter zeigt sich im Dezember phasenweise und so ist bis zum Wochenende auch über tieferen Lagen mit etwas Schneefall zu rechnen, der regional zur Ausbildung einer Schneedecke führen kann. Östlich einer Linie von Hamburg und Ulm gibt es nach Auflösung von Nebel- und Hochnebelfeldern heute häufiger Sonnenschein. Nach Westen zieht starke Bewölkung auf, doch abges...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)