Wetter Dezember 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Dezember 2021: Turbulentes und abwechslungsreiches Wetter steht bevor

Der Winter zeigt sich über den mittleren Lagen noch im November, doch welchen Weg schlägt der Winter im Dezember ein? © Martin Bloch
Der Winter zeigt sich über den mittleren Lagen noch im November, doch welchen Weg schlägt der Winter im Dezember ein? © Martin Bloch

Am Wochenende tanzen die ersten Schneeflocken und ab den mittleren Lagen kann sich eine Schneedecke ausbilden. Kann sich der Winter aber auch im Dezember durchsetzen?

Abwechslungsreiches Wetter. War der November bislang ruhig und nur selten auffällig, so ändert sich das zum Wochenende mit einem Arctic Outbreak - dem Vorstoß polarer Luftmassen nach Deutschland.

Schneeflocken tanzen vom Himmel

Schneeflocken werden am Wochenende über Deutschland vom Himmel tanzen können und ab den mittleren Lagen für die Ausbildung einer Schneedecke sorgen. Die Temperaturen erreichen am Freitag nasskalte +0 bis +6 Grad und gehen bis zum Montag auf +0 bis +5 Grad zurück. Die höheren Temperaturen sind dem Norden und Westen zuzuordnen, während es über dem Süden und Osten oberhalb etwa 400 Meter zu Dauerfrost kommen kann. In den Nächten sinken die Temperaturen auf -1 bis -5 Grad ab und bei Aufklaren und über Schnee können bis -8 Grad erwartet werden. Das riecht nach Winter. Mehr dazu in der Schneeprognose und in der Wetterprognose November 2021

Weiterlesen: Wetter Dezember 2021: Turbulentes und abwechslungsreiches Wetter steht bevor

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wettertrend Dezember 2021: Wind, Sturm und Schneefall - Turbulentes Dezemberwetter

Ab den mittleren Lagen kann der Dezember winterlich starten
Ab den mittleren Lagen kann der Dezember winterlich starten

Am Wochenende tanzen die ersten Schneeflocken und ab den mittleren Lagen kann sich eine Schneedecke ausbilden. Kommt jetzt der Winter im Dezember?

Frühwinter. Zum kommenden Wochenende schleicht sich mit einer nördlichen Grundströmung über den mittleren Lagen so langsam der Frühwinter ein.

Schneefall? Möglich! Schneedecke? Möglich!

Es kommt ganz darauf an, auf welcher Höhenlage man wohnt. Die Temperaturen sinken am Freitag auf +0 bis +5 Grad ab und am Sonntag sind über dem Süden -1 bis +3 Grad und über dem Norden bis +5 Grad möglich. Die Bewölkung nimmt zu und immer wieder ist mit Schauern zu rechnen. Die Schneefallgrenze sinkt auf 200 bis 400 Meter ab und oberhalb etwa 400 bis 600 Meter kann sich eine Schneedecke ausbilden. In Lagen darunter sind zwar auch Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer möglich, doch ist die Ausbildung einer Schneedecke weniger wahrscheinlich und wenn doch, dann kann das in den Nächten der Fall sein. Mehr dazu in der Schneeprognose und in der Wetterprognose November 2021

Weiterlesen: Wettertrend Dezember 2021: Wind, Sturm und Schneefall - Turbulentes Dezemberwetter

Wettervorhersage Dezember 2021: Nach Trogdurchgang unwinterliches Dezemberwetter?

Wie steht es um den Winter Anfang Dezember? © Martin Bloch
Wie steht es um den Winter Anfang Dezember? © Martin Bloch

Ein Trog führt zum Wochenende kalte Luftmassen polaren Ursprungs nach Deutschland. Ist damit der erste Baustein für den Winter im Dezember gelegt, oder kippt das rasch in eine milde Wetterlage?

Nasskaltes Herbstwetter. Im Verlauf der Woche setzt ein für den November - endlich - typischer Wettercharakter durch, bei dem sich der eine oder andere Schneeschauer mit untermischen und über den höheren Lagen für ein paar weiße Tupfer in der Landschaft sorgen kann. Die Temperaturen pendeln sich auf +0 bis +5 Grad ein und in den Nächten ist mit leichtem Frost zu rechnen.

Startet der Winter im Dezember?

Das bleibt nach wie vor abzuwarten. Die Großwetterlage begünstigt jedenfalls eine winterliche Grundströmung, doch muss Anfang Dezember vieles passen, dass es für den Winter bis über die tieferen Lagen reicht. Die Vorhersage-Modelle offerieren momentan unterschiedliche Lösungsansätze.

Weiterlesen: Wettervorhersage Dezember 2021: Nach Trogdurchgang unwinterliches Dezemberwetter?

Wetterprognose Dezember 2021: Wintersturm oder ein mildes Lüftchen?

Winterwetter im Dezember? © Martin Bloch
Winterwetter im Dezember? © Martin Bloch

Der Polarwirbel baut sich bis zum Dezember strukturell um und erfährt eine massive Schwächung, die bis zum Polarwirbelsplitt führen kann. Welche Konsequenzen können sich für den Dezember ergeben?

Herbstwetter. Aktuell ist vom Winter nicht allzu viel zu sehen und selbst in den höheren Lagen liegt derzeit kein Schnee (gerade einmal 21 cm auf der Zugspitze). Erst im Verlauf der kommenden Woche dreht der Wind auf nördliche Richtungen und führt kühlere Luftmassen nach Deutschland. Zuvor können am Samstag bis +15 Grad erreicht werden.

Schnee, Eis und Frost im Dezember?

Der Kaltluftvorstoß Anfang der kommenden Woche ist einem Konstrukt aus einem Hoch über dem Atlantik und einem beginnenden Trogprozess von der Barentssee aus startend. Deutschland liegt zunächst im Trogzentrum, doch wird dessen Verlagerung von Entscheidender Bedeutung für einen möglichen Wintereinbruch sein.

Weiterlesen: Wetterprognose Dezember 2021: Wintersturm oder ein mildes Lüftchen?


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,31 +0,84 -0,24 694 l/m² - etwas zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Statistische Wetterwerte für Dezember

Für die einen ist er ein erster toller Wintermonat, für andere ist er einfach nur nasskalt und dunkel mit gefährlichen Straßenverhältnissen, der zudem noch die Heizkosten in die Höhe treibt. Was Sie aus dem ersten Wintermonat machen, liegt ganz bei Ihnen.

  • Im ersten Drittel ist das Wetter meist sehr mild und tiefdruckdominiert
  • In der zweiten Dekade kommt es statistisch gesehen mit einer Wahrscheinlichkeit von 69 % zu einem Kaltlufteinbruch und zu einer ersten richtigen Winterwetterlage
  • Zum Leidwesen für alle, die sich weiße Weihnachten wünschen, schlägt Jahr für Jahr das Weihnachtstauwetter zu
  • Die Wahrscheinlichkeit für das Weihnachtstauwetter liegt bei 76 %
  • Egal wie viel Schnee vorher liegen mag - kräftige Tiefdrucksysteme schaffen es innerhalb kürzester Zeit den Schnee dahin schmelzen zu lassen
  • Erst zum Dezemberende zeigt sich häufig wieder ein Wetterwechsel zu kälterem Wetter

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns