Wetter Dezember 2017 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Dezember 2017 aktuelle Wetterprognose vom 22.11.2017 - Wie stehen die Chancen auf Schnee Anfang Dezember?

  • M. Hoffmann

Ein Wetterwechsel sorgt am kommenden Novemberwochenende für reichlich Abwechslung und einen turbulenten Wettercharakter. Binnen 24 Stunden werden aus +10 bis +15 und örtlich bis +17 Grad nasskalte +2 bis +8 Grad und die Schneefallgrenze sinkt am Sonntag auf etwa 500 Meter ab (Mehr dazu in der erweiterten Schneeprognose).

Anzeige

Wie stehen die Chancen auf Schnee Anfang Dezember 2017?

Im Zeitraum vom 26. bis 30. November berechnet das amerikanische Wettermodell eine Stabilisierung des Troges Mitteleuropa, mit dessen Hilfe nasskalte Temperaturwerte nach Deutschland, Österreich und die Schweiz geführt werden können. Die berechneten Tageshöchstwerte schwanken um +0 bis +6 Grad und können in Küstennähe auch bis +8 Grad erreichen - die kälteren Werte sind über Süddeutschland zu erwarten, da dort der maritime Einfluss geringer ist. Die Schneefallgrenze schwankt um die 400 bis 500 Meter, wobei auch in tieferen Lagen mit Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer gerechnet werden kann. Besonders in den Nächten ist Frost möglich.

Winterlicher oder nasskalter Start in den Dezember?
Winterlicher oder nasskalter Start in den Dezember?

Anfang Dezember ändert sich wenig, was die Chancen auf ein paar Schneeflocken erhöht. Ein richtiger Wintereinbruch ist aber nach den Berechnungen des amerikanischen Wettermodells nicht in Sicht. Das sieht nach der Simulation des europäischen Wettermodells schon ganz anders aus. Mit Hilfe eines Hochdrucksystems zwischen Island und Grönland wird der Trog Mitteleuropa bis zum Dezemberstart stabilisiert und in der Höhe fließen Luftmassen von -5 bis -8 Grad nach Deutschland, was ab etwa 500 Meter für winterliche Verhältnisse und in tieferen Lagen für Schneefall sorgen kann.

Kontrollläufe: Temperatursturz um bis zu 15 Grad

Es geht also zur Sache und der erste winterliche Hauch bis auf mittlere Lagen herab wird zunehmend konkreter berechnet. Unterstützt wird das von den Kontrollläufen mit einem Temperaturrückgang in zwei Etappen. Der erste erfolgt mit einem Rückgang um bis 5 Grad vom 23. auf den 24. November und der Zweite erfolgt mit bis 10 Grad vom 25. auf den 26. November. Darüber hinaus liegt das Temperaturspektrum etwa um 1 bis 4 Grad unter dem Wert, welcher für Anfang Dezember normal wäre.

Gegen 15:00 Uhr erfolgen heute die ersten Gedankenspiele zum Wetter Weihnachten 2017 und wie wahrscheinlich und nachhaltig die fast schon winterlichen Aussichten sind, klären wir gegen 17:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Winter 2017/18.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2019 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2019 +0,6 +1,1 +0,2 80 l/m² - zu nass
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2019 +10,2 +2,0 +1,3 730 l/m² - zu trocken

Wetterfakten Dezember

Statistische Wetterwerte für Dezember

Für die einen ist er ein erster toller Wintermonat, für andere ist er einfach nur nasskalt und dunkel mit gefährlichen Straßenverhältnissen, der zudem noch die Heizkosten in die Höhe treibt. Was Sie aus dem ersten Wintermonat machen, liegt ganz bei Ihnen.

  • Im ersten Drittel ist das Wetter meist sehr mild und tiefdruckdominiert
  • In der zweiten Dekade kommt es statistisch gesehen mit einer Wahrscheinlichkeit von 69 % zu einem Kaltlufteinbruch und zu einer ersten richtigen Winterwetterlage
  • Zum Leidwesen für alle, die sich weiße Weihnachten wünschen, schlägt Jahr für Jahr das Weihnachtstauwetter zu
  • Die Wahrscheinlichkeit für das Weihnachtstauwetter liegt bei 76 %
  • Egal wie viel Schnee vorher liegen mag - kräftige Tiefdrucksysteme schaffen es innerhalb kürzester Zeit den Schnee dahin schmelzen zu lassen
  • Erst zum Dezemberende zeigt sich häufig wieder ein Wetterwechsel zu kälterem Wetter

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Für unseren redaktionellen Teil suchen wir im Schwerpunkt Wetternachrichten Verstärkung! Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns