Die Niederschläge der Nacht ziehen langsam nach Osten ab und nachfolgend kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung nur noch zu gelegentlichen Niederschlägen. Der Wind kommt über dem Norden frisch bis mäßig aus westlichen Richtungen und lässt die Temperaturen auf +8/+13 Grad ansteigen. Am Samstag und Sonntag sorgt ein Zwischenhoch nach teils zäher Nebelauflösung für längeren Sonnenschein und es bleibt weitgehend trocken. Der Wind kommt über dem Norden weiterhin frisch bis mäßig, dreht jedoch bis zum Sonntag auf südwestliche Richtungen und lässt die Temperaturen am Samstag auf +7/+12 Grad und am Sonntag auf +9/+14 Grad, örtlich auf bis +16 Grad ansteigen. Am Montag, bzw. schon in der Nacht auf Montag frischt der Wind über dem Nordwesten stark bis mäßig auf und kommt aus südwestlichen Richtungen und kann tagsüber über exponierten Lagen und entlang der Küste auch für stürmische Böen sorgen. Mit dem Wind folgt bei Temperaturen zwischen +8/+12 Grad auch etwas Niederschlag nach, viel Niederschlag wird zum aktuellen Stand aber nicht berechnet. In der Nacht auf Dienstag kann der Wind über dem Norden noch etwas an Geschwindigkeit zulegen, so dass Sturm und orkanartige Böen entlang der Küste nicht auszuschließen sind - Details hierzu bleiben noch abzuwarten. Am Dienstag und Mittwoch bleibt der Wind über dem Norden stark bis stürmisch und führt am Dienstag über dem Norden und am Mittwoch über dem Westen zeitweilige Niederschlagsfelder nach Deutschland, während über dem Osten und Süden deutlich weniger Niederschläge simuliert werden. Die Temperaturen steigen etwas an und erreichen zumeist Werte, welche zwischen +10/+14 Grad liegen können. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Weihnachten.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!