Ein Regenband liegt aktuell quer über Deutschland und zieht im Tagesverlauf weiter nach Osten. So bleibt es heute bei Temperaturen zwischen +7/+12 Grad etwa westliche einer Linie Nürnberg - Hamburg meist stark bewölkt und unbeständig, während über dem Nordosten bei +3/+7 Grad es am längsten trocken bleiben kann(Regenradar). In der Nacht auf Donnerstag und im Verlauf des Vormittages ziehen die Niederschläge nach Osten ab und nachfolgend kann bei wechselnder bis starker Bewölkung im Westen zeitweilig die Sonne zum Vorschein kommen. Die Temperaturen können mit +9/+14 Grad allgemein weiter ansteigen und örtlich über dem Westen und Südwesten auch Temperaturen auch bis zu +16 Grad erreichen. Am Freitag überquert ein weiteres - schwaches - Niederschlagsgebiet Deutschland von West nach Ost und erreicht zum späten Nachmittag bei +7/+12 Grad auch die östlichen Landesteile. Der Wind kann über dem Norden etwas auffrischen und kommt überwiegend aus westlichen Richtungen. Am Samstag und Sonntag bleibt der auf südwestliche Richtungen drehende Wind über dem Nordwesten frisch und mit geringfügigen Niederschlag ist dort zu rechnen, sonst kann nach Nebelauflösung auch häufiger die Sonne zum Vorschein kommen. Die Temperaturen verändern sich am Samstag kaum und können zum Sonntag auf +8/+13 Grad, örtlich auch auf bis +15 Grad ansteigen. Am späten Sonntagabend kann ein weiteres Niederschlagsband Deutschland im Westen erreichen und in der Nacht auf Montag und auch tagsüber für weitere Niederschläge sorgen. Der Wind frischt weiter auf und kommt überwiegend aus westlichen bis südwestlichen Richtungen, so dass die Temperaturen mit +8/+13 Grad im für die Jahreszeit zu warmen Bereich verbleiben können. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose für das Wetter Weihnachten.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!