Wetter Dezember 2010 - Wettervorhersage und Wetterprognose

Wetter Dezember - Vorhersage 17. November 2010

So langsam kristallisiert sich das Wetter für Anfang Dezember 2010 heraus und so paradox es klingt lässt sich nicht erkennen ob es extrem mild oder kalt wird. Der Grund ist die Umstellung der Großwetterlage Ende November 2010. Aller Wahrscheinlichkeit wird es im letzten Novemberdrittel recht kalt werden – Dauerfrost und Schnee werden dann ein Thema sein.

Ob die winterliche Lage sich dann aber bis Anfang Dezember 2010 behaupten kann, muss noch abgewartet werden. Der Grund hierfür ist recht einfach. Wo viel Kaltluft auf wärmere Regionen trifft, löst es anderswo eine Reaktion aus. Anders ausgedrückt – das Grönlandhoch, welches die Kälte über Mitteleuropa ermöglicht, zwingt die Tiefdruckgebiete über dem Atlantik auf eine südlichere Zugbahn. Graben sich diese Tiefdruckgebiete dann vor oder über Frankreich ein, schieben diese auf ihrer Vorderseite viel Warmluft nach Deutschland heran. Es kommt also darauf an, wie weit die Tiefdrucksysteme nach Mitteleuropa vorankommen – dann entscheidet sich auch, ob der Dezember 2010 zu warm oder zu kalt beginnt. Nach einem Blick auf das Langfristmodell soll der Dezember 2010 deutlich zu kalt ausfallen.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter Dezember - Vorhersage 13. November 2010

Das Langfristprognosemodell des CFS sieht den Dezember 2010 momentan als deutlich zu kalt an. Dafür spricht jedenfalls auch die aktuellen Modellrechnungen, die den November im letzten Drittel recht kalt ausfallen lassen und eine Atlantikblockade rechnen. Das deutet auf eine neue Großwetterlage hin, die einen kalten Dezemberstart begünstigen könnte. Das Langfristmodell sieht jedoch den Dezember 2010 als niederschlagsarm an - was auf den sog. Kahlfrost hindeuten könnte. Man muss abwarten, wie sich das Wetter Ende November hin entwickelt

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,0 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,2 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +0,4 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +2,4 +1,3 +0,0 172 l/m² - normal

Wetterfakten Dezember

Statistische Wetterwerte für Dezember

Für die einen ist er ein erster toller Wintermonat, für andere ist er einfach nur nasskalt und dunkel mit gefährlichen Straßenverhältnissen, der zudem noch die Heizkosten in die Höhe treibt. Was Sie aus dem ersten Wintermonat machen, liegt ganz bei Ihnen.

  • Im ersten Drittel ist das Wetter meist sehr mild und tiefdruckdominiert
  • In der zweiten Dekade kommt es statistisch gesehen mit einer Wahrscheinlichkeit von 69 % zu einem Kaltlufteinbruch und zu einer ersten richtigen Winterwetterlage
  • Zum Leidwesen für alle, die sich weiße Weihnachten wünschen, schlägt Jahr für Jahr das Weihnachtstauwetter zu
  • Die Wahrscheinlichkeit für das Weihnachtstauwetter liegt bei 76 %
  • Egal wie viel Schnee vorher liegen mag - kräftige Tiefdrucksysteme schaffen es innerhalb kürzester Zeit den Schnee dahin schmelzen zu lassen
  • Erst zum Dezemberende zeigt sich häufig wieder ein Wetterwechsel zu kälterem Wetter

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns