Wetter: Hochsommerlich heiß, dann Schwül mit ansteigendem Potential unwetterartiger Wetterereignisse

Sommerlich bis hochsommerlich warmes Augustwetter

Eine hochsommerliche Wetterlage baut sich in den kommenden Stunden über Deutschland auf und sorgt für eine weitere Hitzewelle, die zum Wochenende von unwetterartigen Schauern und Gewittern begleitet werden kann.

Deutschland liegt heute zwischen den Fronten eines über den Osten nach Norden ziehenden Tiefdrucksystems und einem Hoch, das sich über Deutschland beginnt zu formieren. So bleibt es wohl östlich einer Linie von Rostock und München weitgehend stark bewölkt und über den östlichen Landesteilen von Bayern, Sachsen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sind stellenweise ein paar Regentropfen nicht ausgeschlossen. Weiter nach Westen lockert die Bewölkung auf und bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken ist nicht mit Niederschlag zu rechnen. Die Temperaturen erreichen bei schwachen Winden aus unterschiedlichen Richtungen +22 bis +26 Grad und über dem Westen sind mit dem Sonnenschein bis +28 Grad möglich und über dem Südwesten bis +30 Grad nicht auszuschließen. Frischer bleibt es mit +18 bis +24 Grad über den östlichen Landesteilen.

Sommerwetter

Am 23. und 24. August (Di. und Mi.) dehnt sich ein Hoch weiter über Deutschland aus. Die Bewölkung fächert auf und die Schauertätigkeit lässt nach. Verbreitet sind zwei sonnige und mit Temperaturen von +24 bis +28 Grad und örtlich bis +32 Grad sommerlich bis hochsommerlich warme August-Tage zu erwarten. Etwas frischer bleibt es mit +22 bis +26 Grad etwa östlich der Linie von Hamburg und München.

Hochsommer über dem Westen, Sommer über dem Osten

Ein Hoch dominiert das Wetter am 25. August (Do.) über Deutschland. Gelegentlich ziehen Wolkenfelder vorüber und spenden etwas Schatten, die sich über dem Westen von Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Baden-Württemberg gänzlich auflösen und so für Sonnenschein von einem blauen Himmel sorgen können. Bei einem trockenen Wettercharakter und schwachen Winden aus östlichen Richtungen erreichen die Temperaturen +22 bis +26 Grad und westlich einer Linie von Hamburg und Ulm können hochsommerliche +32 Grad möglich sein.

Zunehmende Schwüle, vereinzelte Gewitter

Ein weiterer Störimpuls erreicht Deutschland am 26. August (Fr.). Der Tag beginnt noch mit viel Sonnenschein, doch steigen zum Nachmittag Quellwolken hoch und trüben den Sonnenschein phasenweise ein. Vereinzelt können aus den Quellwolken regionale Schauer und Gewitter niedergehen, verbreitet aber bleibt es sonnig und trocken. Die Luftfeuchtigkeit nimmt zu und die Temperaturen erreichen mit +27 bis +32 Grad und örtlich bis +34 Grad schwül-warme bis heiße Werte.

Schwüle mit Hitze und Gewitter - ansteigendes Unwetterpotential

Das Luftmassengemisch befindet sich am 27. August (Sa.) über Deutschland in einem instabilen Zustand. Hinzu kommt eine hohe Luftfeuchtigkeit, was immer wieder zu - kräftigen und regional unwetterartigen - Schauern und Gewittern führen kann. Die Temperaturen erreichen +27 bis +32 Grad und kühlen sich nach einem Gewitter auf bis +20 Grad ab. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann in Gewitternähe stark böig bis stürmisch auffrischen. Im Detail hängt diese Wetterentwicklung noch von der exakten Zugbahn einer kleinräumigen Störung ab, was zu Veränderungen in den Details führen kann.

Nächste Aktualisierung

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2022 +13,4 +0,1 -0,4 98,9 l/m² - zu nass
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,7 +2,3 +1,1 497,2 l/m² - zu trocken

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns