Wetter: Der Hochsommer kommt nach einer kurzen Pause wieder

Schauer und Gewitter dämpfen den hochsommerlichen Wettercharakter kurzzeitig

Der Hochsommer legt eine kurze Pause ein und lädt zum Durchlüften ein, bevor sich der Hochsommer bis zur Wochenmitte erneut über Deutschland durchsetzen kann.

Sonnenschein. Der Tag beginnt verbreitet mit Sonnenschein, der sich zum Nachmittag über dem Nordwesten eintrüben lässt und zum Abend und in der Nacht nördlich der Linie von Köln und Hamburg für ein paar Schauer sorgen kann. Sonst bleibt es bei wechselnder Bewölkung trocken und die Temperaturen erreichen bei schwachen bis mäßigen Windbewegungen aus westlichen Richtungen +30 bis +35 Grad und örtlich bis +38 Grad. Über Ballungsgebieten ist das Erreichen der +40 Grad-Marke nicht auszuschließen. Über dem Nordwesten ist es mit +27 bis +32 Grad etwas frischer.

Wetterwechsel mit ansteigendem Unwetterpotential

Wolken sind am 5. August (Fr.) zahlreicher vertreten und führen von Nordwest nach Südost kühlere Luftmassen nach Deutschland. Der Luftmassenaustausch geht mit - regional - kräftigen Schauern und Gewittern einher, die sich zum Abend entlang einer Linie vom Schwarzwald und Berlin konzentrieren und örtlich unwetterartig ausfallen können (Gewitterprognose), während über dem Nordwesten bereits wieder die Sonne zum Vorschein kommen kann. Bevor die Gewitter eintreffen, können die Temperaturen auf +28 bis +34 Grad und örtlich bis +36 Grad ansteigen. Sind die Gewitter durch, kühlt es auf +18 bis +24 Grad ab. Der Wind kann stark böig und in Gewitternähe stürmisch auffrischen.

Durchlüften

Die Schauer und Gewitter ziehen sich am 6. August (Sa.) an die Alpen zurück und sorgen dort noch für etwas Abwechslung. Nördlich der Linie Zugspitze und Dresden lockert die Bewölkung auf und ein verbreitet sonniger und trockener Augusttag ist zu erwarten. Der Wind kommt böig aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich auf +20 bis +25 Grad ein und können über dem nördlichen Baden-Württemberg, Bayern, sowie über Teile von Rheinland-Pfalz und dem Saarland bis +27 Grad erreichen.

Sommerlich

Schauer und Gewitter hängen am 7. August (So.) über den Alpen fest und sorgen dort für weitere Niederschläge. Anders die Situation nördlich der Linie von der Zugspitze und Berlin. Die Bewölkung lockert auf und verbreitet ist mit Sonnenschein zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +20 bis +25 Grad und örtlich bis +27 Grad.

Hochsommerlich

Am 8. und 9. August (Mo. und Di.) setzt sich über Deutschland hoher Luftdruck durch. Der Sonnenschein überwiegt, lässt sich jedoch über dem Nordwesten von vorüberziehenden Schleierwolken phasenweise eintrüben. Mit Niederschlag ist an beiden Tagen nicht zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen steigen bis zum Dienstag auf hochsommerliche +26 bis +30 Grad und über dem Westen und Südwesten auf bis +34 Grad an.

Nächste Aktualisierung

  • 13:00 Uhr: Aktualisierung der Wettervorhersage zum Wetter Sommer
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +10,3 +2,4 +1,2 355 l/m² - extrem zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns