Wetter August 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wettervorhersage August vom 20.8.2020 - Der Hochsommer wankt und wandelt sich

Der Hitze folgt ein ansteigendes Potential unwetterartiger Wetterereignisse mit nachfolgender Abkühlung
Der Hitze folgt ein ansteigendes Potential unwetterartiger Wetterereignisse mit nachfolgender Abkühlung

Unter bestimmten Voraussetzungen könnte mit dem Freitag der heißeste Tag des Jahres bevorstehen. Nachfolgend überquert ein Tiefdrucksystem Deutschland und sorgt mit einem markanten Temperaturrückgang für einen Wetterwechsel und etwas Niederschlag.

Nördlich der Linie von Münster und Dresden ziehen heute immer wieder Wolkenfelder vorüber und trüben den Sonnenschein weitgehend ein. Mit zeitweiligem - meist leichten Niederschlag - kann über den Küstenregionen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern gerechnet werden. Weiter nach Süden ziehen die letzten Schauer und Gewitter der Nacht vorüber und lösen sich mit einer zunehmenden Sonnenscheindauer im Tagesverlauf auf. Die Temperaturen erreichen verbreitet +27 bis +33 Grad und mancherorts sind bis +36 Grad möglich.

Hitze

Über dem Nordwesten ziehen am 20. August (Fr.) Wolkenfelder vorüber und sorgen im Tagesverlauf für den einen oder anderen Schauer, der örtlich von Gewittern begleitet werden kann. Etwa südlich der Linie von Saarbrücken und Usedom scheint verbreitet die Sonne von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Die Temperaturen erreichen mit einem auflebenden Wind aus südwestlichen Richtungen heiße +30 bis +35 Grad und örtlich sind bis +38 Grad möglich. Direkt über den Küstenregionen von Nord- und Ostsee bleibt es mit bis +25 Grad etwas kühler.

Anzeige

Kräftige Schauer und Gewitter mit ansteigendem Unwetterpotential

Bereits in der Nacht auf den 21. August (Sa.) dehnen sich die Wolkenfelder nach Süden aus und sorgen in der zweiten Nachthälfte für teils kräftige Schauer und Gewitter. Im Verlauf des Vormittages verlagert sich die Niederschlagszone etwa östlich einer Linie von Stuttgart und Berlin verlaufend. Die Niederschläge können mitunter kräftiger ausfallen und regional das Potential unwetterartiger Niederschläge ansteigen lassen. Weiter nach Norden ist bei wechselnder Bewölkung nur mit gelegentlichen Schauern zu rechnen. Verbreitet zeigt sich die Sonne und es bleibt trocken. Die Temperaturen pendeln sich auf sommerliche +22 bis +27 Grad und örtlich bis +28 Grad ein. Der Wind frischt über dem Nordwesten stark böig auf und kann über den Küstenregionen der Nordsee für stürmische Windböen sorgen.

Kühler werdendes Schauerwetter

Deutschland gelangt am 22. und 23. August (So. und Mo.) auf die Rückseitenströmung des nach Osten abziehenden Tiefdrucksystems. Mit einem böigen Wind aus westlichen Richtungen werden frischere Luftmassen vom Atlantik kommend nach Deutschland geführt, was die Tageswerte auf +20 bis +25 Grad und örtlich auf bis +17 Grad absinken lässt. Bei wechselnder Bewölkung kommt es immer wieder zu lokalen Schauern, deren Schwerpunkt über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, sowie entlang der Mittelgebirge liegen kann.

Fast sommerliches August-Wetter

Die Schauerneigung lässt am 24. August (Di.) nach und bei starker bis wechselnder Bewölkung kommt hin und wieder die Sonne zum Vorschein. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen mit +22 bis +27 Grad sommerliche Werte, können aber bei starker Bewölkung mit +19. bis +24 Grad etwas kühler bleiben.

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer Wetterprognose zum Wetter Herbst und Winter 2020/2021.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,37 +2,4 +1,56 510 l/m² - zu trocken

Wetterfakten August

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns