Wettervorhersage vom 6. August 2020 - Hochsommerliches Augustwetter

| M. Hoffmann
Der Hochsommer in Höchstform

Hochsommerliche Hitze mit tropischen Nächten und Wüstentage. Der August gerät unter Hochdruckeinfluss und die Temperaturen schnellen in den hochsommerlichen Bereich.

Mit viel Sonnenschein ist vom 6. bis 8. August (Do, Fr. und Sa.) zu rechnen. Zwar kommt es - jeweils zu den Nachmittagsstunden - zur Ausbildung von Quellwolken, doch die daraus resultierenden Hitzegewitter sind stark lokal begrenzt und treten auch nur ganz vereinzelt auf. Verbreitet bleibt es trocken. Die Temperaturen erreichen +27 bis +32 Grad und können zum Samstag örtlich auf bis +35 Grad ansteigen. Der Wind kommt zunächst schwach aus unterschiedlichen und dreht zum Samstag auf östliche Richtungen.

Hitze und mehr Gewitter

Der 9. August (So.) beginnt verbreitet sonnig, bevor zu den Nachmittagsstunden vermehrt Quellwolken aufziehen und vereinzelt für ein paar Schauer und Gewitter sorgen können, die - regional - kräftiger ausfallen können. Die Temperaturen erreichen bei einem schwachen bis mäßigen Wind aus östlichen Richtungen hochsommerliche +28 bis +34 Grad und örtlich bis +36 Grad.

Der August macht hochsommerlich weiter

Am 10. und 11. August (Mo. und Di.) quellen zum Nachmittag vermehrt Wolken hoch und sorgen auch für vermehrte Schauer und Gewitter, die durchaus in sog. Superzellen organisiert sein können. Sonst ändert sich nur wenig. Der Wind kommt schwach aus östlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +27 bis +32 Grad und können örtlich auf bis +36 Grad ansteigen.

Tropische Nächte

Von Samstag bis einschließlich Dienstag erhöht sich - im Schwerpunkt über den Ballungsräumen - die Neigung zu sog. Tropennächten, bei denen die Tiefstwerte nicht mehr unter die +20 Grad-Marke absinken können. Vor allem über den ländlichen Gegenden aber können die Tiefstwerte im Bereich von +15 bis +20 Grad liegen.

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2022 +13,4 +0,1 -0,4 98,9 l/m² - zu nass
Oktober 2022 +12,53 +3,53 +3,13 49,5 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,7 +2,3 +1,3 546,5 l/m² - zu trocken

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns