Wetter August 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wettervorhersage August 2020 - Der Hitze folgen unwetterartige Wetterereignisse

Der Hitze folgen im August Unwetter
Der Hitze folgen im August Unwetter

Der August beginnt heiß, doch sorgen unwetterartige Wettereignisse für zurückgehende Temperaturen. Damit eignet sich der Start in die kommende Woche hervorragend, um durchzulüften, bevor möglicherweise die nächste Hitzewelle heran rauscht.

Verbreitet scheint heute die Sonne von einem wolkenlosen Himmel, bevor zu den Nachmittagsstunden über dem Norden hohe Wolkenfelder und über dem Süden Quellwolken den Sonnenschein etwas eintrüben können. Mit regionalen Schauern und örtlichen Gewittern ist aber nur über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen östlich der Linie von Münster und Dresden +20 bis +25 Grad und örtlich bis +27 Grad, während weiter nach Westen hochsommerlich heiße +26 bis +32 Grad und örtlich bis +38 Grad erreicht werden können ( Temperaturprognose).

Heiß und gewittrig

Der 1. August (Sa.) verläuft über dem Osten verbreitet mit viel Sonnenschein und einem trockenen Wettercharakter. Etwa westlich der Linie von Hamburg und München nimmt die Bewölkung im Tagesverlauf zu und bis zum Abend ist mit kräftigen Schauern und Gewittern zu rechnen, die örtlich unwetterartig ausfallen können. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und frischt in Schauernähe stark böig auf. Die Temperaturen erreichen +25 bis +30 Grad und örtlich sind hochsommerlich heiße +34 Grad zu erwarten. Mit Schauern gehen die Werte kurzzeitig auf bis +20 Grad zurück, doch nachfolgend steigen diese wieder an. Schwül-warmes Kreislaufwetter.

Anzeige

Kräftige Schauer und Gewitter

In der Nacht auf den 2. August (So.) verlagern sich die Schauer und Gewitter über die Osthälfte. Am Tage kommt es bei überwiegend starker Bewölkung zu zeitweiligen Schauern, die sich südlich der Linie von Baden-Württemberg und Berlin verstärken und in Richtung Südosten örtlich unwetterartig ausfallen können. Der Wind frischt auf und dreht auf westliche Richtungen und führt mit +20 bis +25 Grad frischere Luftmassen nach Deutschland. Wärmer kann es mit +25 bis +30 Grad über Teile von Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg Berlin und Sachsen bleiben.

Schleifende Front

Das Tiefdruckgebiet beeinflusst das Wetter über Deutschland auch am 3. August (Mo.). Bei starker bis wechselnder Bewölkung kommt es über dem Nordwesten und Südosten zu wiederholten Niederschlägen, die über Baden-Württemberg und Bayern ergiebiger ausfallen können. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und mit dem Niederschlag und den Wolken gehen die Werte auf +17 bis +23 Grad zurück. Kommt die Sonne zum Vorschein, sind bis +25 Grad möglich.

Fast sommerlich

Bei wechselnder Bewölkung kommt am 4. August (Di.) häufiger die Sonne zum Vorschein, doch sind im Tagesverlauf immer wieder örtlich begrenze - und meist leichte - Schauer möglich. Verbreitet bleibt es trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +20 bis +25 Grad und können entlang des Rheingrabens auf bis +27 Grad anstiegen.

Der Sommer dehnt sich über Deutschland aus

Verbreitet scheint am 5. August (Mi.) die Sonne von einem wolkenlosen Himmel. Lediglich über Teile von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen können ab und an ein paar lockere Wolkenfelder vorüberziehen, verbreitet aber bleibt es trocken. Die Temperaturen erreichen +22 bis +27 Grad und können über dem Westen auf bis +30 Grad anstiegen.

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wettervorhersage zum Wetter Sommer 2020.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,3 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +1,0 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,6 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,05 +2,17 +1,48 652 l/m² - etwas zu trocken

Wetterfakten August

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns

Stadtwetter (beta)