Wetter August 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetterprognose August 2020 - Jetzt kommt der Hochsommer, oder?

Hochsommerliche oder doch unbeständige Wetterverhältnisse im August?
Hochsommerliche oder doch unbeständige Wetterverhältnisse im August?

Kann der August noch Hochsommer, oder geht der unbeständige Wettercharakter des Sommers geradewegs so weiter? Interessant und entscheidend ist ein Hoch zwischen der Barents- und Karasee.

Die Luftmassen werden in den kommenden Tagen spürbar feuchter und wärmer. Verantwortlich hierfür ist ein Tiefdruckkomplex über England, der sich zum Wochenmitte nur sehr langsam in Richtung Skandinavien verlagert. Bedingt durch die Vorderseitenanströmung werden nicht nur feuchte, sondern auch warme Luftmassen nach Deutschland geführt.

Bei einem unbeständigen Wettercharakter, der mit Ausnahme vom Sonntag nur selten zu Schauern und Gewittern führt, steigen die Temperaturen über dem Süden bis zum Dienstag auf +24 bis +28 Grad und örtlich bis +32 Grad. Von langer Dauer sind die hochsommerlichen Werte aber nicht, denn zur Wochenmitte erreicht das Tief Skandinavien und führt frischere Luftmassen nach Deutschland. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Juli 2020.

Sommerwetter mit Einschränkungen über Norddeutschland
Wetterprognose nach dem europäischen Wettermodell: Sommerwetter mit Einschränkungen über Norddeutschland
© www.meteociel.fr

Wie wird das Wetter im August?

Das bleibt noch spannend und tatsächlich hängt das noch immer mit dem Hoch über der Barentssee und Karasee zusammen, was wir in den letzten Tagen ausführlich erläutert haben (Mehr dazu in der Wetterprognose Sommer).

Anzeige

Zwei Modelle, vier unterschiedliche Berechnungen

Das europäische Vorhersage-Modell berechnete in den letzten Tage eine sommerliche bis hochsommerliche Wetterentwicklung für den August. Das Hoch keilte von der Mittelmeerregion aus in Richtung Skandinavien vor und baute darüber hinaus mit dem Hoch über der Karasee und Barentssee eine Hochdruckzone auf. Anders die Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells. Die Hochdruckzone kam nicht zustande und die Tiefdrucksysteme konnten sich - zumindest in den ersten August-Tagen - über Deutschland durchsetzen.

Die Kehrtwende

Heute aber sind die Rollen vertauscht und neide Vorhersage-Modell machen jeweils für sich eine 180 Grad Wende. Ist nicht weiters tragisch, es unterstreicht aber nochmals die Bedeutung des Hochdrucksystems für die weitere Wetterentwicklung im August.

Beeindruckend ist es, wenn man die Wettervorhersagen der beiden Vorhersage-Modelle gegenüberstellt. Dann wird die Tragweite des Hochs besonders deutlich hervorgehoben.

Die Hochdruckposition entscheidet über Sommer, Hochsommer, oder doch ein frühherbstlicher Vorgeschmack
Wetterprognose nach dem europäischen Vorhersage-Modell (li.) und dem amerikanischen Wettermodell (re.) : Die Hochdruckposition entscheidet über Sommer, Hochsommer, oder doch ein frühherbstlicher Vorgeschmack
© www.meteociel.fr

Sommer, Hochsommer und Frühherbst - alles ist möglich

Spielt man es durch, so ist nach dem europäischen Wettermodells am 1. und 2. August noch mit Werten von +24 bis +28 Grad und örtlich bis +33 Grad zu rechnen, bevor zum 3. August die Werte auf sommerlich frische +16 bis +21 Grad zurückgehen können. Mit Dauerregen werden kaum mehr als +15 Grad erreicht.

Nach der Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells sind vom 1. bis 3. August +25 bis +30 Grad und örtlich bis +33 Grad möglich.

Anzeige

Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells: Sommer

Die Auswirkungen des Hochdruckkeils gehen nach der Prognose noch weiter und bringen in der ersten August-Dekade den Sommer nach Deutschland. Das Hoch entwickelt sich zunehmend zu einem autarken Hochdruckgebiet, welches im Verbund mit dem Azorenhoch eine gewaltige Hochdruckzone über Mittel-, bzw. Nordeuropa aufbauen kann. Tiefdruckgebiete hätten dann vorerst einmal nichts mehr zu melden, wenngleich in labiler Luftschichtung immer wieder kräftige und örtlich unwetterartige Schauer und Gewitter möglich sein können (eingekapseltes Höhentief über Frankreich).

Die Temperaturen pendeln sich bis zum 10. August auf +25 bis +30 Grad in den sommerlich warmen Bereich ein und können mit Schauern und Gewittern auf +18 bis +24 Grad zurückgehen.

Eine labile, aber gewaltige Hochdruckzone über Nordeuropa
Wetterprognose nach dem amerikanischen Vorhersage-Modell: Eine labile, aber gewaltige Hochdruckzone über Nordeuropa
© www.meteociel.fr

Wie wird sich das Hoch positionieren?

Gute Frage - die Druckanomalien lassen keinen eindeutigen Rückschluss zu. Was aber im Vergleich zu den letzten Tagen zu erkennen ist, dass die Hochdruckzone auf dem Atlantik zurückgerechnet wird und dafür wird die Hochdruckzone über Mitteleuropa angedeutet.

Dehnt sich vom Hoch über der Kara- und Barentssee der Hochdruckkeil in Richtung Mitteleuropa aus?
Dehnt sich vom Hoch über der Kara- und Barentssee der Hochdruckkeil in Richtung Mitteleuropa aus? © climatereanalyzer.org

Kontrollläufe: Angedeutetes Skandinavienhoch

Betrachtet man den Mittelwert aller Kontrollläufe, so erkennt man den Ansatz einer Hochdruckblase zwischen Mitteleuropa und dem skandinavischen Raum. Die Tiefdruckgebiete werden weitgehend um Mitteleuropa herumgeführt. Wie gesagt - ein Ansatz - mehr nicht.

Im Ansatz: der Aufbau eines Hochdruckzentrums zwischen Mitteleuropa und Skandinavien
Wetterprognose nach dem Mittelwert der Kontrollläufe: Im Ansatz: der Aufbau eines Hochdruckzentrums zwischen Mitteleuropa und Skandinavien
© www.meteociel.fr

Auf den Punkt gebracht

Der sommerliche Ansatz ist in den letzten Tagen unverkennbar und wird weitgehend von den Kontrollläufen gestützt, was die Eintreffwahrscheinlichkeit im Verlauf der ersten August-Dekade erhöht. Doch sind keine Hitze-Peaks und vorerst auch keine stabilen Wetterverhältnisse in den Kontrollläufen zu erkennen.

Anders formuliert wird das auf Tageswerte im Bereich von +24 bis +28 Grad hinauslaufen. Dazu gibt es immer wieder einmal Erfrischungen in Form von Schauern und Gewittern zu erwarten. Das ist für den Moment die wahrscheinlichste Wetterentwicklung für die erste August-Dekade.

Die Temperaturprognose der Kontrollläufe
Tag Temperatur-Spektrum Temperatur-Mittelwert
31. Juli +17 bis
+27 Grad
+19 Grad bis
+22 Grad
4. August +17 bis
+32 Grad
+22 bis
+24 Grad
9. August +14 bis
+30 Grad
+21 bis
+23 Grad
Diagramm Temperaturen August 2020
Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe August 2020 von zu kalt, normal, zu warm

Langfristprognose: So wird der August 2020

Der August 2020 soll nach dem Wettertrend des Langfristmodells im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert um +0,5 bis +1,5 Grad etwas zu warm ausfallen. Die Niederschlagsbilanz wurde zwischenzeitlich von zu trocken auf normal, mit dem Trend leicht zu trocken aufzufallen, korrigiert. Stabiles Sommerwetter sieht anders aus.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,3 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +1,0 79 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,56 +2,17 +1,48 633 l/m² - etwas zu trocken

Wetterfakten August

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns

Stadtwetter (beta)