Wetter August 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter August 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 17.08.2019 - Kräftiger Regen über dem Süden, nachfolgend baut sich ein Hochdrucksystem auf

Sind zum Beginn hauptsächlich über dem Süden noch kräftige Niederschläge zu erwarten, so baut sich im Verlauf der Woche hoher Luftdruck über Deutschland auf und stabilisiert den Wettercharakter allmählich.

Der August bleibt wechselhaft, doch im Trend stabilisiert sich das Wetter
Der August bleibt wechselhaft, doch im Trend stabilisiert sich das Wetter

Tiefer Luftdruck zieht heute über Deutschland hinweg. Bei starker Bewölkung kommt die Sonne nur über dem Norden zeitweilig zum Vorschein. Zum Nachmittag setzt über dem Westen Niederschlag ein, der sich bis zum Abend westlich der Linie von Hamburg und Stuttgart ausdehnen kann. Der Wind bläst über Norddeutschland kräftig und über dem Süden gemäßigt aus südwestlichen Richtungen. Die Temperaturen pendeln sich auf +18 bis +23 Grad ein und können mancherorts darüber oder darunter liegen.

Zweigeteiltes August-Wetter

Nördlich der Linie von Baden-Württemberg und Berlin bleibt es am 18. August (So.) meist stark bewölkt und mit zeitweiligen - örtlich auch kräftigen - Niederschlägen ist zu rechnen. Weiter nach Süden lockert die Bewölkung auf und es bleibt zunächst noch trocken, bevor zum späten Nachmittag sich auch hier die Niederschläge bemerkbar machen können. Kräftige Schauer und Gewitter sind möglich, die örtlich auch unwetterartig ausfallen können. Das Besondere am Sonntag sind die Temperaturgegensätze. Während es über dem Norden mit +15 bis +20 Grad relativ kühl ist, steigen die Temperaturen über dem Süden auf +24 bis +28 Grad und örtlich auch über die +30 Grad Marke hinaus, was einem Temperaturunterschied im Maximum von bis zu 15 Grad entspricht.

Schauerwetter

Das Tiefdruckgebiet vom Vortag zieht am 19. August (Mo.) nach Osten ab und nachfolgend kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung zu einer regen Schaueraktivität, welche anfangs über dem Süden noch länger andauernd ausfallen kann. Der Wind kommt über dem Norden mäßig stark aus westlichen und schwächt sich nach Süden aus unterschiedlichen Richtungen kommend ab. Die Temperaturen erreichen +20 bis +25 Grad und können über dem Osten örtlich bis +27 Grad erreichen.

Anzeige

Kräftige - teils unwetterartige - Niederschläge

Die nächste Unwetterfront zieht am 20. August (Di.) nach Deutschland rein. Südlich der Linie vom Baden-Württemberg und Berlin ist mit kräftigen und örtlich unwetterartigen Dauerniederschlägen zu rechnen. Weiter nach Norden nimmt die Niederschlagstätigkeit ab und zum Nachmittag ist die eine oder andere sonnige Lücke auszumachen. Die Temperaturen erreichen bei Dauerregen +14 bis +18 Grad, sonst sind +19 bis +24 Grad möglich.

Ruhiges August-Wetter

Die Unwetterfront ist am 21. August (Mi.) nach Osten abgezogen und nachfolgend stellt sich sog. Rückseitenwetter ein. Bei wechselnder Bewölkung kommt es hin und wieder zu Schauern - viel an Niederschlag ist aber nicht zu erwarten. Dafür steigt die Anzahl der Sonnenstunden weiter an. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad.

Hochdruckwetter

Ein Hochdrucksystem setzt sich am 22. August (Do.) über Deutschland durch. Über dem Norden und Süden wechseln sich Sonne und Wolken ab, während über der Mitte der Sonnenschein überwiegen kann. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +23 bis +27 Grad.

Auf den Punkt gebracht

Launisches August-Wetter. Immer wieder sind - teils kräftige - Niederschläge zu erwarten, die über dem Süden unwetterartig ausfallen können. Im weiteren Verlauf der Woche klingt die Niederschlagsneigung ab und hoher Luftdruck setzt sich über Deutschland durch, was die Tageswerte wieder in den sommerlich warmen Bereich ansteigen lassen kann.

Wie sich das Wetter darüber hinaus entwickeln kann, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer 2019.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,3 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,76 +2,28 +1,53 554 l/m² - zu trocken

Wetterfakten August

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns

Stadtwetter (beta)