Wetter August 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter August 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 01.08.2019 - Wechselwetter im August

  • M. Hoffmann

Die Grundströmung dreht auf nördliche Richtungen und bei einem unbeständigen Wettercharakter gehen über dem Norden die Werte in einen für die Jahreszeit etwas zu kühlen Bereich zurück. Im weiteren Verlauf aber meldet sich der Sommer zurück.

Nach einer kühleren Phase wird der August wieder sommerlicher - der unbeständige Wettercharakter aber bleibt
Nach einer kühleren Phase wird der August wieder sommerlicher - der unbeständige Wettercharakter aber bleibt

Tiefer Luftdruck nähert sich heute der Nordsee und sorgt über Deutschland - etwa nördlich der Linie von Münster und Berlin - für wiederholte Schauer, welche örtlich länger andauernd ausfallen können. Weiter nach Süden nimmt bei wechselnder Bewölkung die Sonnenscheindauer zu und es bleibt weitgehend trocken. Erst über den Alpen zieht die Niederschlagsneigung wieder an. Der Wind kommt schwach aus westlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +20 bis +25 Grad und können über dem Südwesten örtlich auf bis +27 Grad ansteigen.

Anzeige

Ein Tiefdrucksystem über Deutschland

Der tiefe Luftdruck verlagert sich am 2. August (Fr.) über Deutschland und sorgt bei wechselnder bis starker Bewölkung für wiederholte Schauer, welche im Schwerpunkt über dem Norden und Süden örtlich länger andauernd ausfallen können. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen mit +20 bis +25 Grad und über dem Süden örtlich bis +28 Grad relativ warme Werte.

Unbeständiges August-Wetter

Der Wind dreht am 3. August (Sa.) auf nördliche Richtungen. Während es über dem Westen meist stark bewölkt aber weitgehend trocken bleibt, lockert die Bewölkung nach Osten auf, doch sind dort vermehrte Schauer zu erwarten. Der Schwerpunkt der Niederschlagsaktivität liegt voraussichtlich in einem breiten Streifen zwischen Münster und dem Bayerischen Wald. Der Wind aus nördlichen Richtungen lässt die Temperaturen auf +20 bis +25 Grad zurückgehen.

Anzeige

Unbeständiger Osten

Über dem Westen nimmt am 4. August (So.) die Sonnenscheindauer zu und Niederschläge sind keine zu erwarten. Etwa östlich der Linie von Rostock und Stuttgart sorgen die vorüberziehenden Wolkenfelder für etwas Niederschlag, örtlich auch schauerartig verstärkt. Der Wind kommt weiterhin aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich auf +20 bis +25 Grad ein und können über dem Süden örtlich knapp darüber liegen.

Von Südwesten wird es spürbar wärmer

Der unbeständige Wettercharakter bleibt am 5. August (Mo.) erhalten und bei starker bis wechselnder Bewölkung ist immer wieder mit ein paar Schauern zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen, doch in der Höhe werden deutlich wärmere Luftmassen aus südwestlichen Richtungen zugeführt, was die Tageswerte auf +18 bis +23 Grad über den Küstenregionen der Ostsee und auf bis +30 Grad über dem Südwesten ansteigen lassen kann.

Sommerlich warm, doch rückt das nächste Tief heran

Bei überwiegend starker bis wechselnder Bewölkung ist auch am 6. August (Di.) mit zeitweiligen Schauern und Gewittern zu rechnen. Die Temperaturen erreichen mit +25 bis +30 Grad und örtlich bis +33 Grad sommerlich bis hochsommerlich warme Werte. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und frischt in Gewitternähe stark böig auf.

Auf den Punkt gebracht

Der August 2019 beginnt in weiten Teilen von Deutschland frisch und unbeständig. Im Verlauf der Woche aber dreht die Grundströmung auf südwestliche Richtungen und lässt die Tageswerte wieder in den sommerlich warmen Bereich ansteigen. Die Nächte sind anfangs mit Tiefstwerten von +10 bis +15 Grad und örtlich noch darunter relativ frisch, doch auch diese Werte steigen im Wochenverlauf an.

Wie sich das Wetter darüber hinaus entwickeln kann, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer 2019.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +6,07 +3,38 +2,6 237 l/m² - normal

Wetterfakten August

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns