Das Wetter hat in dieser Augustwoche einiges zu bieten. Vom Hochsommer mit bis zu +35 Grad bis hin zu einem Wetterwechsel mit nachfolgenden +17 Grad. Dazwischen sind unwetterartige Wetterereignisse nicht auszuschließen.

Über den Norden und Süden ziehen heute Wolkenfelder vorüber und sorgen über dem Norden gelegentlich für ein paar leichte Niederschläge und in Richtung der Alpen für teils kräftige Schauer und Gewitter. Dazwischen bleibt es meist wechselnd bewölkt und trocken. Der Wind frischt über dem Nordwesten etwas auf, kommt sonst aber schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen +24 bis +28 Grad, können örtlich auch bis an die +30 Grad Marke ansteigen und über den Küstenregionen etwas kühler ausfallen.

Anzeige

Etwas unbeständigeres Augustwetter

Am 20. August ziehen nördlich der Linie von Mannheim und Dresden immer wieder Wolkenfelder vorüber und sorgen für gelegentlich leichten Niederschlag. Etwas mehr Sonne ist über Baden-Württemberg und Bayern zu erwarten. Dort steigen zum Nachmittag aber Quellwolken auf und sorgen in Richtung der Alpen erneut für Schauer und Gewitter. Die Temperaturen gehen mit einem böigen Wind über dem Norden auf +20 bis +25 Grad zurück, steigen aber etwa südlich der Linie von Köln und Hamburg auf +24 bis +28 Grad.

Etwas unbeständigeres aber sommerlich warmes Augustwetter
Etwas unbeständigeres aber sommerlich warmes Augustwetter

loading...
  Aktuelle Wetterkarten
  Regenradar

Regenradar

Regenradar Deutschland
Regenradar mit erweiterten Funktionen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Sommerliche Augusttage

Ein Hochdruckkeil setzt sich am 21. und 22. August über Deutschland durch. So ziehen Wolken und Quellwolken vorüber und jeweils zu den Nachmittagsstunden steigt die regionale Neigung für Schauer und Gewitter. Die Temperaturen erreichen an beiden Tagen +24 bis +28 Grad und örtlich bis +30 Grad (an den Küsten etwas kühler). Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

Anzeige

Wetterwechsel zum Ende der Augustwoche

Am 23. August macht sich eine Tiefdruckvorderseite mit zunehmender Bewölkung und zum späten Nachmittag mit einer ansteigen Schauer- und Gewitterneigung bemerkbar. Vorderseitig aber können hochsommerlich heiße Luftmassen nach Deutschland geführt werden, was die Temperaturen rasch auf +27 bis +33 Grad und örtlich über die +35 Grad Marke ansteigen lassen kann.

In der Nacht auf den 24. August - und auch tagsüber - überquert die Tiefdruckstörung Deutschland von West nach Ost und sorgt für teils kräftige Schauer und Gewitter, welche mancherorts auch unwetterartig ausfallen können. Der Niederschlagsschwerpunkt liegt über den östlichen und südöstlichen Regionen, wo auch mit länger andauerndem und kräftigen Niederschlag gerechnet werden kann. Bis zum Abend hat das Tiefdrucksystem Deutschland nach Osten verlassen und nachfolgend gelangen mit +17 bis +23 Grad deutlich kühlere Luftmassen nach Deutschland. Bevor der Niederschlag einsetzt können nochmals Werte von +24 bis +28 Grad erreicht werden. Der Wind frischt stark bis mäßig auf und kommt aus nordwestlichen Richtungen.

Kurzübersicht Wetter August

  • Sonntag, 19. August:
    Wechselhaft über dem Norden; +20 bis +30 Grad
  • Montag, 20. August:
    Etwas unbeständig über dem Norden, Schauer und Gewitter über dem Süden; +20 bis +28 Grad
  • Dienstag, 21. August:
    Wechselnd bewölkt, wenig Niederschlag; +24 bis +30 Grad
  • Mittwoch, 22. August:
    Unbeständig, Schauer und Gewitter über dem Süden; +24 bis +30 Grad
  • Donnerstag, 23. August:
    Unbeständig, zum Abend Schauer und Gewitter; +24 bis +35 Grad
  • Freitag, 24. August:
    Wetterwechsel, regnerisch über dem Osten; +17 bis +28 Grad

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose für das Wetter Winter 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen