Das Wetter im August bleibt sommerlich warm, kurzzeitig auch hochsommerlich heiß. Schauer und Gewitter sorgen für Abwechslung und auch für moderate Temperaturen.

Die Schauer und Gewitter sind durch und sorgen über dem Osten heute noch für starke Bewölkung und im Stau der Alpen und des Bayerischen Waldes auch für länger andauernden Niederschläge. Sonst kommt es verbreitet zu einem Wechselspiel aus Sonne, Wolken und gelegentlichen Schauern. Der Wind kommt über dem Norden kräftig - teils mit stürmischen Böen - aus westlichen Richtungen und lässt nach Süden hin nach. Die Temperaturen erreichen angenehme Sommerwerte zwischen +20 bis +25 Grad.

Anzeige

Ein Hochdruckkeil zur Augustmitte

Am 15. August dehnt sich ein Hochdruckkeil weiter nach Nordosten aus und beeinflusst zunehmend das Wetter über Deutschland. So scheint bei wechselnder Bewölkung verbreitet die Sonne und zum Nachmittag können über dem Norden Wolkenfelder für lokale Schauer und Gewitter sorgen - viel an Niederschlag ist aber nicht zu erwarten. Die Temperaturen erreichen bei einem schwachen Wind aus westlichen bis nördlichen Richtungen +22 bis +26 Grad und können örtlich auf bis +28 Grad ansteigen.

Der Wettercharakter der kommenden August-Tage ist als sommerlich zu bewerten
Der Wettercharakter der kommenden August-Tage ist als sommerlich zu bewerten

loading...
  Aktuelle Wetterkarten
  Regenradar

Regenradar

Regenradar Deutschland
Regenradar mit erweiterten Funktionen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Sommerliches Augustwetter

Deutschland gelangt am 16. August auf die Vorderseitenanströmung eines Tiefdrucksystems über England. So können die Temperaturen rasch auf +27 bis +33 Grad und örtlich bis auf +35 Grad ansteigen. Ab den Nachmittagsstunden verdichtet sich von Westen die Bewölkung und ab den Abendstunden und in der ersten Nachthälfte setzen über Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein die ersten Schauer und Gewitter ein. Sonst bleibt es weitgehend sonnig und auch trocken.

Anzeige

Unbeständiges Wetter zum Start in das Augustwochenende

Der Tiefdruckausläufer liegt am 17. August quer über Deutschland und sorgt im Schwerpunkt über Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen, Sachsen, Brandenburg und Berlin für kräftige Schauer und Gewitter, welche mancherorts auch länger andauernd ausfallen können. Sonst sind bei meist starker bis wechselnder Bewölkung gelegentliche Schauer zu erwarten. Die Temperaturen erreichen verbreitet +20 bis +25 Grad und können über dem Osten nochmals auf bis +30 Grad ansteigen. Der Wind kommt schwach und in Böen mäßig stark aus nördlichen Richtungen.

Wechselhaftes Wetter am Wochenende

Deutschland liegt am 18. und 19. August zwischen den Fronten eines Tiefdruckausläufers über dem Norden und eines Hochdruckkeils über dem Süden. So ziehen über dem Norden immer wieder Wolkenfelder vorüber und sorgen für gelegentlich etwas Niederschlag. Weiter nach Süden ist am Samstag noch mit wechselnder Bewölkung und gelegentlichen Schauern und Gewittern zu rechnen. Sonst bleibt die Niederschlagsneigung über das Augustwochenende als gering zu bewerten.

Der Wind kommt über dem Süden schwach aus unterschiedlichen Richtungen, frischt nach Norden auf und dreht auf westliche Richtungen. Die Temperaturen erreichen meist sommerliche Werte zwischen +22 bis +26 Grad und örtlich bis +28 Grad.

Kurzübersicht Wetter August

  • Dienstag, 14. August:
    Wechselnd bewölkt, etwas Niederschlag; +20 bis +25 Grad
  • Mittwoch, 15. August:
    Wechselnd bewölkt, örtliche Schauer; +23 bis +28 Grad
  • Donnerstag, 16. August:
    Sommerlich warm/heiß, zum Abend und in der Nacht von Westen Schauer und Gewitter; +27 bis +33 Grad
  • Freitag, 17. August:
    Unbeständiges Schauerwetter; +22 bis +30 Grad
  • Samstag, 18. August:
    Wechselhaft über dem Südosten; +22 bis +28 Grad
  • Sonntag, 19. August:
    Wechselhaft über dem Norden; +22 bis +28 Grad

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose für das Wetter im Sommer 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen