Ob der Temperaturrekord am 8. August eingestellt werden kann, bleibt noch abzuwarten. Hochsommerlich heiß wird es aber auf jeden Fall. Anschließend sorgt eine Unwetterfront für eine Abkühlung und einen unbeständigeren Wettercharakter.

Die Ausläufer eines Tiefdrucksystems über den Alpen sorgen heute über Bayern und Baden-Württemberg für wechselnde Bewölkung und zum Nachmittag sind entlang der Alpen auch Schauer und Gewitter möglich. Sonst ist es vielfach sonnig und trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen mit +27 bis +32 Grad und örtlich bis +35 Grad hochsommerlich warme Werte.

Anzeige

Heißes Sommerwetter

Der Wind dreht am 7. August auf südliche Richtungen und führt mit +30 bis +35 Grad noch etwas heißere Temperaturen nach Deutschland. Zum Nachmittag ziehen im Schwerpunkt über Bayern und Baden-Württemberg immer wieder Wolkenfelder vorüber, doch ist die Neigung zu Schauern und Gewittern eher regional begrenzt. Weiter nördlich von Bayern und Baden-Württemberg scheint häufig die Sonne und es bleibt trocken.

Das Augustwetter wird nochmals richtig heiß, anschließend sorgt eine Unwetterfront für eine Abkühlung
Das Augustwetter wird nochmals richtig heiß, anschließend sorgt eine Unwetterfront für eine Abkühlung

loading...
  Aktuell sind Wetterwarnungen aktiv
  Regenradar

Regenradar

Regenradar Deutschland
Regenradar mit erweiterten Funktionen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
  Aktuelle Wetterkarten

Heißes Hochsommerwetter

Ein Tiefdrucksystem nähert sich am 8. August Deutschland von Westen und führt auf seiner Vorderseite sehr heiße Luftmassen nach Deutschland, was die Temperaturen verbreitet auf +30 bis +35 Grad und örtlich bis +39 Grad ansteigen lassen kann. Ob in den Ballungsgebieten der bisherige Temperaturrekord von +40,3 Grad aus dem Jahre 2015 eingestellt werden kann, bleibt im Detail abzuwarten. Im Tagesverlauf kann über dem Westen die Quellbewölkung zunehmen und zu den späten Nachmittags- und Abendstunden können kräftige Schauer und Gewitter mit örtlichem Unwetterpotential auftreten. Zum aktuellen Stand kann die Unwetterlinie am späten Abend zwischen einem breiten Streifen von Stuttgart und Berlin liegen.

Unwetterartiges Augustwetter

In der Nacht auf den 9. August dehnt sich der Tiefdruckausläufer weiter nach Osten aus und liegt im Tagesverlauf quer über Deutschland. So ist immer wieder mit kräftigen Schauern und Gewittern zu rechnen, deren Potential für Unwetter im Tagesverlauf ansteigt und sich zum Abend auf die östlichen Landesteile konzentrieren kann. Bevor die unwetterartigen Wetterereignisse einsetzen können, erreichen die Temperaturen nochmals +30 bis +35 Grad, kühlen sich nachfolgend aber rasch auf +22 bis +27 Grad ab und können über dem Westen mit +17 bis +23 Grad noch etwas kühler ausfallen.

Anzeige

Rückseitenwetter am Freitag

Am 10. August zieht in der zweiten Nachthälfte die Unwetterfront nach Osten ab und nachfolgend kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung noch zu gelegentlichen Schauern, deren Häufigkeit über dem Osten höher als über dem Westen einzustufen ist. Über dem Südosten von Bayern ist in der ersten Tageshälfte mit länger andauerndem Niederschlag zu rechnen.
Der Wind frischt über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern stark bis mäßig auf und kommt aus westlichen Richtungen. Weiter nach Süden schwächt sich der Wind ab und dreht auf nördliche Richtungen. Die Temperaturen erreichen mit +20 bis +25 Grad etwas kühlere Werte und können bei Regen über dem Südosten mit +17 bis +23 Grad noch etwas kühler ausfallen.

Sommerliches Augustwochenende

Zumindest aus Sicht der Temperaturen, denn diese erreichen am 11. und 12. August verbreitet +24 bis +28 Grad. Am Samstag kommt bei wechselnder Bewölkung häufig die Sonne zum Vorschein, bevor sich im Tagesverlauf etwa nördlich der Linie von Köln und Hamburg Wolkenfelder aufziehen und für eine Eintrübung des Sonnenscheins sorgen können. Am Sonntag ist über dem Westen und Nordwesten häufig mit starker bis wechselnder Bewölkung zu rechnen. Niederschläge sind aber keine zu erwarten.
Entlang der Alpen steigt jeweils ab der zweiten Tageshälfte die Neigung zu Schauern und Gewittern an.

Kurzübersicht der Wettervorhersage
Tag Tem­peratur Nieder­schlag
Montag
6.8.2018
+27 bis +32 Grad Schauer und Gewitter entlang der Alpen
Dienstag
7.8.2018
+30 bis +35 Grad Lokale Schauer und Gewitter
Mittwoch
8.8.2018
+30 bis +35 Grad, örtlich bis +39 Grad Lokale Schauer und Gewitter - Hitzerekord möglich - Am Abend ansteigendes Potential für Unwetter
Donnerstag
9.8.2018
+23 bis +27 Grad, örtlich bis +35 Grad Schauer und Gewitter mit erhöhtem Potential für Unwetter
Freitag
10.8.2018
+17 bis +23 Grad, bzw. +20 bis +25 Grad Unbeständiger Osten, mehr Sonne über dem Westen
Samstag
11.8.2018
+24 bis +28 Grad Schauer und Gewitter entlang der Alpen
Sonntag
12.8.2018
+24 bis +28 Grad Wolken über dem Westen, sonst sonnig und trocken

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose für das Wetter im Sommer 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen