Die Hitze setzt sich bis in den August durch und die Aussicht auf etwas kühlere Tage mit etwas Niederschlag sind gering einzustufen - schattige Plätze sind aktuell sehr zu empfehlen!

Von Westen nähert sich in den verbleibenden Julitagen ein schwacher Tiefdruckausläufer und lässt die Bewölkung etwas zunehmen. Heute sind regional begrenzte Schauer und Gewitter möglich, doch bleibt es noch weitgehend trocken. Zum Dienstag kann die Neigung zu Schauern und Gewittern etwa westlich der Linie von Hamburg und Stuttgart zunehmen. Örtlich sind auch kräftige Schauer möglich.

Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen heiße +27 bis +32 Grad und örtlich sind bis +37 Grad möglich.

Anzeige

Donnerwetter im August

Der schwache Tiefdruckausläufer verlagert sich am 1. August weiter über die Mitte und sorgt verbreitet für starke bis wechselnde Bewölkung. Die längsten sonnigen Abschnitte sind über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern zu erwarten. Niederschläge - meist in Form von Schauern und Gewittern - sind bis zum Nachmittag entlang eines breiten Streifens von Stuttgart und Berlin möglich. Der Schwerpunkt kann jedoch entlang der Mittelgebirge liegen, sonst bleibt es - mal abgesehen von lokalen Gewittern - meist trocken. Der schwache Wind aus nördlichen Richtungen frischt in Schauernähe böig auf. Die Temperaturen erreichen - je nach Bewölkungszustand, bzw. Sonnenscheindauer - +24 bis +28 Grad, bzw. +25 bis +30 Grad und örtlich bis +32 Grad.

Kühles Wasser ist in den kommenden Augusttagen absolut zu empfehlen - aktuell hat der Königssee im Berchtesgadener Land +19,8 Grad
Kühles Wasser ist in den kommenden Augusttagen absolut zu empfehlen - aktuell hat der Königssee im Berchtesgadener Land +19,8 Grad

loading...
  Aktuelle Wetterkarten
  Regenradar

Regenradar

Regenradar Deutschland
Regenradar mit erweiterten Funktionen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Augustwetter mit Unwetterpotential

Der schwache Tiefdruckausläufer verlagert sich in der Nacht auf den 2. August weiter nach Osten und kann über Teile von Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg für unwetterartige Wetterereignisse sorgen. Im Tagesverlauf zieht die Störung nach Osten ab und sorgt über Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen und Bayern noch für teils gewittrige Schauer. Weiter nach Westen nimmt bei aufgelockerter Bewölkung die Sonnenscheindauer zu. Die Temperaturen erreichen mit +27 bis +32 Grad ein für den August zu warmes Temperaturniveau.

Hitziges Augustwochenende

Im gesamten Zeitraum vom 3. bis 5. August setzt sich über Deutschland hoher Luftdruck durch. Phasenweise können am Samstag und Sonntag über dem Norden ein paar Wolkenfelder vorüber ziehen und den Sonnenschein etwas eintrüben. Die Niederschlagsneigung nimmt ab, wobei regionale Hitzegewitter zu den Nachmittags- und Abendstunden grundsätzlich nicht auszuschließen sind.

Die Hitzewelle setzt sich nach den jüngsten Wettervorhersagen der Prognosemodelle auch über das kommende Augustwochenende hin fort und die Temperaturen können auf +27 bis +32 Grad ansteigen.

Kurzübersicht der Wettervorhersage
Tag Tem­peratur Nieder­schlag
30. Juli +27 bis +32 Grad, örtlich bis +34 Grad Trocken
31. Juli +27 bis +32 Grad, örtlich bis +37 Grad Trocken
1. Au­gust Je nach Sonnen­scheindauer +27 bis +32 Grad, bzw. +24 bis +28 Grad Von Westen aufziehende Gewitter
2. Au­gust +27 bis +32 Grad Unwetterartige Wetter­ereignisse in der Nacht auf Donnerstag möglich, tagsüber nach Osten abziehende Schauer und Gewitter
3. Au­gust +27 bis +32 Grad Trocken
4. Au­gust +27 bis +32 Grad Trocken, lokale Hitzegewitter möglich
5. Au­gust +27 bis +32 Grad Trocken, lokale Hitzegewitter möglich

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Sommer 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen