Unwetterartige Wetterereignisse sind heute zu erwarten, doch kurz darauf geht es mit den heißen Temperaturen auch wieder weiter - auch im August 2018?

Ein Tiefdruckausläufer nähert sich heute Deutschland und führt auf seiner Vorderseite sehr warme, aber auch feuchte Luftmassen nach Deutschland. So sind bereits zu den Vormittagsstunden lokale Schauer und Gewitter zu erwarten, welche sich zum Nachmittag etwa westlich der Linie von Hamburg und Stuttgart intensivieren, kräftiger und örtlich auch unwetterartig ausfallen können. Bis zum späten Abend erreichen die weiterhin unwetterartigen Gewitter auch den Osten und Südosten von Deutschland.

In Schauernähe frischt der Wind stark und in Böen auch stürmisch auf. Die Temperaturen erreichen zunächst noch hochsommerlich heiße +27 bis +33 Grad, gehen aber nach Durchgang der Gewitterfront auf +18 bis +25 Grad zurück.

Anzeige

Sommerlicher Wettercharakter

Die Schauer und Gewitter ziehen schon in der Nacht auf Sonntag nach Osten ab und nachfolgend ist bis Dienstag mit einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken zu rechnen. In der Nacht auf Dienstag und auch tagsüber nimmt die Neigung zu Schauern und Gewittern im Schwerpunkt über dem Westen und Nordwesten zu, sonst bleibt das Gewitterrisiko als gering einzustufen. Der schwache Wind dreht auf östliche Richtungen und mit viel Sonnenschein sind hochsommerliche Temperaturen von +27 bis +32 Grad und örtlich bis +35 Grad möglich.

Heute sind kräftige Schauer und Gewitter zu erwarten, örtlich auch mit Potential für Unwetter
Heute sind kräftige Schauer und Gewitter zu erwarten, örtlich auch mit Potential für Unwetter

loading...
  Aktuell sind Wetterwarnungen aktiv
  Regenradar

Regenradar

Regenradar Deutschland
Regenradar mit erweiterten Funktionen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
  Aktuelle Wetterkarten

Mehr Niederschlag Anfang August

Am 1. August nähert sich ein schwacher Tiefdruckausläufer und überquert Deutschland nur sehr langsam von West nach Ost. So ist bereits in der Nacht auf Mittwoch über dem Westen mit Schauern und Gewittern zu rechnen, welche sich bis zum Nachmittag zu einer Linie etwa westlich von Hamburg und München ausgedehnt haben können. Ab den späten Abendstunden können die Schauer und Gewitter auch die östlichen Bundesländer erreichen.
Die Temperaturen erreichen vor Eintreffen des Niederschlages sehr warme +27 bis +32 Grad, kühlen sich nachfolgend aber auf +23 bis +27 Grad ab. Mit Frontendurchgang seit das Potential für unwetterartige Wetterereignisse an.

Niederschlagsfront zieht nach Osten ab

In der Nacht auf den 2. August kann es etwa östlich der Linie von Hamburg und Stuttgart länger andauernden und teils auch kräftigen Niederschlag geben. Tagsüber verlagert sich der Niederschlag auf eine Linie östlich von Ulm und Rostock und sorgt für weitere - kräftige - und örtlich auch länger andauernde Regenfälle, welche auch von Gewittern begleitet werden können. Weiter westlich davon bleibt es bei zunehmend auflockernder Bewölkung sonnig und trocken. Der Wind frischt auf und führt aus nördlichen Richtungen mit +23 bis +27 Grad und örtlich bis +29 Grad etwas kühlere Luftmassen nach Deutschland.

Ein Hochdrucksystem setzt sich zum kommenden Augustwochenende durch

Ein Hochdruckkeil nähert sich am 3. August Deutschland und verdrängt die feucht-warmen Luftmassen nach Osten. So bleibt es bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken weitgehend trocken. Der Wind kommt frischt aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen sommerliche +24 bis +28 Grad.

Ob sich darüber hinaus ein Wetterwechsel durchsetzen und welchen Einfluss dieser auf das Sommer Wetter haben kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Sommer 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen