Sonne und Wolken wechseln sich am heutigen Donnerstag ab, bevor sich zu den frühen Nachmittagsstunden die Wolken von Westen verdichten und nachfolgend etwa nördlich der Linie Köln und Dresden für gelegentlichen Niederschlag sorgen können. Nach Süden bleibt es am 17. August bei wechselnder Bewölkung weitgehend trocken, wobei vereinzelt lokale Schauer und Gewitter nicht ausgeschlossen werden können. Die Temperaturen erreichen verbreitet +24 bis +28 Grad und können über dem Süden und Osten örtlich bis +30 Grad erreichen.

Unbeständiger Start in das kommende Augustwochenende

Am Freitag kommt der Tiefdruckausläufer eines Tiefdruckgebietes zwischen Island und England weiter nach Südosten voran und sorgt verbreitet für Niederschläge, welche entlang einer Linie Saarbrücken und Berlin auch kräftiger und länger andauernd ausfallen können. Am längsten trocken bleibt es noch über dem Südosten, wo erst zu den Abendstunden die Schauer und Gewitter zu erwarten sind. Mit dem Niederschlag kommt die Abkühlung, so dass westlich der Linie Saarbrücken und Rostock die Werte auf +17 bis +23 Grad zurückgehen können, während östlich davon mit +24 bis +30 Grad Sommerwerte möglich sind.

Ein herbstlicher Gruß am Wochenende - mit Unwetterpotential

Die sommerlich warmen Luftmassen werden aus Deutschland vertrieben und das gelingt nur mit einer entsprechenden Dynamik, welche voraussichtlich in der Nacht auf Samstag etwa südlich der Linie Stuttgart - Berlin für teils unwetterartige Niederschlagsereignisse sorgen kann. Tagsüber zieht das Tiefdrucksystem relativ rasch nach Osten ab und sorgt insbesondere entlang des Alpenraumes noch für eine erhöhte Niederschlagsneigung, sonst lockert die Bewölkung von Westen zunehmend auf und lässt bei gelegentlich leichten Schauern häufiger die Sonne zum Vorschein kommen. Mit Wind aus westlichen Richtungen gehen die Temperaturen allgemein auf +17 bis +23 Grad zurück.

Ein Hochdrucksystem legt sich am Sonntag über Baden-Württemberg und Bayern und sorgt für eine nachlassende Niederschlagsneigung und vermehrten Sonnenschein. Die Temperaturen bleiben bei einem schwachen Wind aus unterschiedlichen Richtungen mit Werten zwischen +17 bis +23 Grad in dem für die Jahreszeit leicht zu kühlen Bereich.

Sommerwetter in der neuen Augustwoche?

Die Wettermodelle berechnen den Wetterverlauf in der kommenden Woche zunächst zweigeteilt. So strebt das Hochdrucksystem vom Sonntag eine Hochdruckverbindung zum Hochdrucksystem über dem westlichen Russland an, wird aber von einem weiteren Tiefdruckgebiet bei England daran gehindert. So rückt das Tiefdrucksystem von Montag bis einschließlich Mittwoch langsam nach Süden vor und sorgt zunächst über dem Norden und zum Mittwoch auch über dem Süden für einen unbeständigen Wettercharakter. Die Temperaturen erreichen am 21. August über dem Norden +16 bis +20 Grad und über dem Süden +21 bis +26 Grad und gehen bis zum Mittwoch bei einem böigen Wind aus nordwestlichen Richtungen mit +15 bis +20 Grad in den wenig sommerlichen Bereich zurück.

Die Wetterentwicklung zum Start in die neue Woche ist noch mit einigen Fragezeichen versehen und es kommt im Detail nur auf wenige hundert Kilometer an, welche zwischen einem frühherbstlichen oder sommerlichen Wettercharakter entscheiden können. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Sommerwetter 2017.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!