Die Schauer und Gewitter der letzten Nacht lösen ich tagsüber etwas auf, bleiben jedoch etwa nördlich einer Linie Köln - Berlin und entlang des Alpenrandes weiterhin aktiv und können zum späten Nachmittag, bzw. Abend an Intensität erneut zunehmen (Gewitterradar | Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Die Temperaturen steigen über dem Nordwesten auf +21/+27 Grad, sonst sind verbreitet +28/+33 Grad, örtlich - über dem Osten - bis +38 Grad möglich. Am Sonntag ist bei Temperaturen zwischen +23/+28 Grad, örtlich bis +33 Grad ein weiterer Sommertag zu erwarten, bevor zum Nachmittag hin sich die Schauer und Gewitter über dem Südwesten und entlang des Alpenrandes erneut ausbreiten können. Am Montag, bzw. schon in der Nacht auf Montag können sich die teils kräftigen Schauer und Gewitter von Südwesten her auch auf die West- und Nordwesthälfte ausweiten, welche sich im Tagesverlauf langsam von West nach Ost verlagern können - örtliches Unwetterpotential ist zum heutigen Stand nicht auszuschließen. Die Temperaturen bleiben mit +23/+27 Grad über dem Westen und Südwesten etwas "kühler" als mit +29/+35 Grad über den östlichen Landesteilen. Am Dienstag bleibt die Schauer- und Gewitterneigung in ganz Deutschland hoch, wobei sich der Schwerpunkt über den südlichen und östlichen Gebieten zeigen kann. Die Temperaturen steigen - je nach Bewölkungszustand, Niederschlagsintensität, bzw. Sonnenscheindauer - auf +19/+24 Grad, bzw. auf +27/+32 Grad und über dem äußersten Osten auf bis +37 Grad. Am Mittwoch und Donnerstag ändert sich am sommerlichen bis hoch sommerlichen Temperaturcharakter voraussichtlich wenig, wobei die Schauer- und Gewitterneigung von Mittwoch auf Donnerstag eine nachlassende Tendenz aufweisen kann. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!