Wetter August 2015 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter August 2015 - Wettervorhersage vom 2. August

Bei wechselnder, teils noch starker Bewölkung kommt es heute entlang der Alpen und über dem Südosten noch zu teils länger andauernden Niederschlägen, sonst ist bei auflockernder Bewölkung vielfach auch mit Sonnenschein zu rechnen. Die Temperaturen steigen auf verbreitet +22/+26 Grad, örtlich bis +28 Grad und können über dem Norden und Südosten mit +19/+24 Grad auch etwas kühler bleiben. Am Montag kann der Wind auf südliche Richtungen drehen und weitere warme Luftmassen nach Deutschland führen, so dass bei einer trockenen Witterung die Temperaturen auf +22/+28 Grad, örtlich bis +30 Grad ansteigen können. Am Dienstag kann von Westen her ein Tiefdruckausläufer mit feucht warmen Luftmassen vermehrt Einfluss auf das Wetter über Deutschland nehmen, so dass zunächst über dem Westen mit Schauern und Gewittern zu rechnen ist, welche sich bis zum Abend auch die östlichen Landesteile erreichen können Die Temperaturen verteilen sich mit +20/+23 Grad über dem Westen, bzw. +26/+31 Grad über dem Osten unterschiedlich. Am Mittwoch lässt bei meist wechselnder Bewölkung die Niederschlagsaktivität weiter nach und es bleibt - mal abgesehen von regionalen Schauern - vielfach trocken. Die Temperaturen steigen auf +20/+25 Grad und können örtlich auch bis +30 Grad erreichen. Am Donnerstag setzt sich der sommerliche Trend weiter fort, so dass bei überwiegend trockenem Wetter die Temperaturen mit +25/+30 Grad, örtlich bis +34 Grad weiter ansteigen können. Lokale Schauer und Gewitter sind am ehesten noch über dem östlichen Rand der Mittelgebirge und der Alpen zu erwarten. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Sommer.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wetter August 2015 - Wettervorhersage vom 1. August

Heute zieht im Tagesverlauf über den südlichen Landesteilen teils starke Bewölkung auf und zum Nachmittag kann etwa südlich der Mainlinie das Schauer- und Gewitterrisiko ansteigen, welche etwa südlich der Donau auch kräftiger ausfallen können (Gewitterradar | Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Die Temperaturen steigen über dem Norden auf +20/+25 Grad und können über dem Süden +24/+28 Grad erreichen. Am Sonntag lösen sich im Tagesverlauf über dem Süden die Wolken weiter auf, so dass auch dort wieder die Sonne vermehrt zum Vorschein kommen kann, wobei entlang des Alpenrandes und über dem äußersten Südosten noch etwas Niederschlag zu erwarten ist. Die Temperaturen steigen mit Wind aus östlichen Richtungen noch etwas an und können über dem Norden +22/+26 Grad und über dem Süden +24/+29 Grad erreichen. Am Montag zeigt sich häufig die Sonne, wobei hohe Wolkenfelder den Sonnenschein insgesamt etwas eintrüben können, es bleib jedoch überwiegend trocken. Die Temperaturen steigen über dem Norden mit Wind aus südlichen Richtungen auf +25/+29 Grad und über dem Süden auf +26/+31 Grad, örtlich bis +34 Grad. Am Dienstag kann sich voraussichtlich ein Tiefdruckausläufer von Westen her mit vermehrten Schauer und Gewittern über dem Westen bemerkbar machen, während es über den östlichen Landesteilen bis in die Abendstunden trocken bleiben kann. Die Temperaturen steigen mit Niederschlägen über dem Westen auf +22/+26 Grad, sonst sind verbreitet +25/+31 Grad zu erwarten. Am Mittwoch, bzw. schon in der Nacht auf Mittwoch können sich die Schauer und Gewitter auch auf die östlichen Gebiete ausweiten, so dass auch tagsüber noch eine regionale Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit gegeben ist, sonst kommt bei wechselnder Bewölkung häufiger die Sonne zum Vorschein, was die Temperaturen auf +23/+27 Grad über dem Norden und auf +27/+32 Grad über dem Süden ansteigen lassen kann. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Sommer.

Wetter August 2015 - Wettervorhersage vom 31. Juli

Von Süden her kann sich im Tagesverlauf mehr und mehr die Sonne durchsetzen, während es über dem Norden bei noch zeitweilig starker Bewölkung zu geringfügigem Niederschlag kommen kann. Die Temperaturen steigen über dem Süden auf +19/+24 Grad, örtlich bis +26 Grad, während es über dem Norden mit +17/+22 Grad etwas kühler bleiben kann. Am Samstag kann sich auch über dem Norden vermehrt die Sonne durchsetzen und es bleibt zunächst weitgehend trocken, bevor zum Nachmittag die Schauer und Gewitterneigung über den südlichen Landesteilen zunehmen kann. Die Temperaturen steigen weiter an und erreichen vielerorts Werte zwischen +21/+26 Grad, örtlich bis +29 Grad. Am Sonntag setzt sich der sommerliche Temperaturtrend weiter fort, so dass verbreitet Temperaturen zwischen +24/+28 Grad, örtlich bis +32 Grad erwartet werden können, wobei auch am Sonntag zum Nachmittag das Schauer- und Gewitterrisiko über den südlichen Landesteilen zunehmen kann. Am Montag kann der Wind auf südliche Richtungen drehen und weiter warme - teils heiße - Luftmassen nach Deutschland führen, so dass die Temperaturen auf Werte zwischen +26/+31 Grad, örtlich bis +35 Grad ansteigen können. Erst zum Dienstag und Mittwoch zeigt sich ein zunehmender Einfluss eines Tiefdrucksystems bei England, welches mit feuchteren Luftmassen das Schauer- und Gewitterrisiko weiter ansteigen lassen kann. Die Temperaturen können dabei über dem Westen mit +21/+26 Grad etwas zurückgehen, während über den östlichen Landesteilen bis zum Mittwoch die Werte mit +25/+32 Grad im sommerlichen, bzw. hoch sommerlichen Bereich verbleiben können. Insbesondere für den Dienstag und Mittwoch wird es im Detail darauf ankommen, inwieweit der Einfluss des Tiefdrucksystems nach Osten voranschreiten kann. Veränderungen sind zum heutigen Stand nicht auszuschließen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Wetter August 2015 - Wettervorhersage vom 30. Juli

Über dem Norden ist es heute häufig stark, sonst meist wechselnd bewölkt und mit zeitweiligen Niederschlägen ist über dem Norden zu rechnen, welche sich am Nachmittag über dem Westen in Form von Schauern ausweiten können. Die Temperaturen steigen über dem Norden auf +15/+19 Grad und können über dem Süden Werte zwischen +17/+20 Grad, örtlich bis +23 Grad erreichen. Am Freitag kann sich von Süden her mehr und mehr die Sonne durchsetzen und es bleibt weitgehend niederschlagsfrei. Die Temperaturen können über dem Norden mit +15/+20 Grad im frischen Bereich liegen und über dem Süden - je nach Sonnenscheindauer - +17/+23 Grad, örtlich bis +25 Grad erreichen. Am Samstag zeigt sich über dem Süden und Südosten eine erhöhte Schauer- und Gewitterneigung, sonst nimmt mit jedem Kilometer in Richtung Norden die Anzahl der Sonnenstunden zu und es bleibt weitgehend trocken. Die Temperaturen können mit Werten zwischen +21/+26 Grad, örtlich bis +30 Grad noch weiter ansteigen, währen bei Schauer- und Gewitteraktivitäten über dem Süden die Temperaturen mit +17/+22 Grad entsprechend niedriger ausfallen können. Am Sonntag ändert sich gegenüber dem Samstag kaum etwas. Die Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit bleibt über den südlichen Regionen hoch, sonst ist mit viel Sonnenschein und trockenem Wetter zu rechnen. Die Temperaturen bleiben mit Werten zwischen +23/+28 Grad, örtlich bis +31 Grad im sommerlichen, bzw. hoch sommerlichen Bereich. Zum Start in die neue Woche ändert sich am sommerlichen Grundcharakter am Montag zunächst noch wenig, bevor zum Dienstag die Schauer und Gewitterneigung mit den ersten Ausläufern eines Tiefdrucksystems von Westen zunehmen kann. Die Temperaturen steigen noch etwas an und können verbreitet +24/+31 Grad, örtlich bis +34 Grad erreichen. Ob der Sommer bleibt, oder ob das nur eine kurze Warmphase sein wird, klären wir gegen 14:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Sommer.

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +5,0 +2,4 +1,1 208,7 l/m² - zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten August

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns