Wetter August 2015 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter August 2015 - Wettervorhersage vom 18. August

Heute sind entlang einer Linie zwischen Dresden/Leipzig und Hamburg teils kräftigere und länger andauernde Niederschläge, sonst zumeist gelegentliche und leichte Schauer zu erwarten. Die Temperaturen steigen über dem Südwesten auf +17/+23 Grad und über dem Nordosten auf +25/+29 Grad, während mit dem Niederschlag +14/+19 Grad erreicht werden können. Am Mittwoch lässt die Niederschlagsneigung allgemein nach und es sind noch lokale Schauer - insbesondere über dem Nordosten und entlang der Alpen - zu erwarten, sonst zeigt sich des Öfteren die Sonne. Die Temperaturen steigen auf verbreitet +18/+24 Grad und können in einem schmalen Streifen zwischen Dresden und Hamburg mit etwas Niederschlag +16/+21 Grad erreichen, während über dem Nordosten wiederholt +25/+29 Grad erreicht werden können. Am Donnerstag und Freitag kann sich mehr und mehr hoher Luftdruck durchsetzen, so dass die Niederschlagsaktivität zwar nicht gänzlich nachlassen wird, jedoch häufiger in Form von lokalen, bzw. regionalen Schauern auftreten kann, welche von Donnerstag auf Freitag eine weiter nachlassende Tendenz aufweisen. Die Temperaturen steigen bis zum Freitag wieder auf teils sommerliche Werte zwischen +22/+26 Grad, örtlich bis +27 Grad an. Am Samstag bleibt es zum heutigen Stand vielfach sonnig und weitgehend trocken wobei sich die Temperaturen mit Werten zwischen +24/+28 Grad - örtlich bis +31 Grad - wieder den sommerlichen, bzw. hoch-sommerlichen Werten nähern können. Ob das so bleibt, oder ob das nur vorübergehend sein wird, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter August 2015 - Wettervorhersage vom 17. August

In einem sehr breiten Streifen zwischen dem Bay. Wald und Bremen zeigt sich heute eine erhöhte Niederschlagsaktivität - teils länger andauernd und örtlich mit Starkregen einhergehend, während über dem Südwesten und Nordosten die Niederschlagsneigung deutlich nachlässt. Die Temperaturen steigen über dem Nordosten auf +25/+30 Grad, über dem Südwesten auf +17/+23 Grad und mit länger andauerndem Niederschlag sind kaum mehr als +14/+18 Grad zu erwarten. In der Nacht auf Dienstag verlagert sich der Niederschlag weiter nach Norden, so dass es in einem breiten Streifen zwischen Leipzig/Dresden und Bremen zu weiteren - teils kräftigen - Niederschlägen kommen kann, welche auch tagsüber weiter anhaltend sein können, sonst zeigt sich eine abklingende Niederschlagstätigkeit. Die Temperaturen steigen über dem Nordosten auf +25/+30 Grad, sonst auf +17/+23 Grad und bei länger andauerndem Regen können die Werte mit +14/+18 Grad auch darunter liegen. Am Mittwoch lässt im Tagesverlauf die Niederschlagsneigung allgemein nach, bleibt aber mit örtlich leichten Regenfällen über dem Osten und Südosten erhalten. Die Temperaturen zeigen sich gegenüber Dienstag kaum verändert und erreichen über dem Nordosten +25/+30 Grad, bei stärkerer Bewölkung und Niederschlag +14/+18 Grad, sonst +18/+24 Grad. Am Donnerstag zeigt sich über den westlichen Landesteilen eine erhöhte Niederschlagsneigung - voraussichtlich in Form von Schauern und Gewittern - sonst kommt des Öfteren die Sonne zum Vorschein, so dass die Temperaturen auf verbreitet +20/+25 Grad, örtlich bis +27 Grad ansteigen können. Am Freitag ist über der Westhälfte und entlang der Alpen der eine oder andere Schauer nicht auszuschließen, sonst kann es überwiegend trocken bleiben und die Temperaturen steigen auf Werte zwischen +20/+25 Grad, örtlich bis +27 Grad. Die simulierte Niederschlagsmenge bis einschließlich Mittwoch zeigt sich örtlich zwischen dem Bay. Wald und Köln mit Summen von verbreitet 40-130 l/m² als bemerkenswert - örtliches Unwetterpotential mit lokalen Überschwemmungen ist nicht auszuschließen (Regenradar | Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Wetter August 2015 - Wettervorhersage vom 16. August

Die teils kräftigen Niederschläge der Nacht verlagern sich am heutigen Sonntag mehr über den Norden und sorgen etwa nördlich der Mittelgebirge für teils kräftige Niederschläge, wobei es über dem Nordosten zunächst noch weitgehend trocken bleiben kann. Südlich der Mittelgebirge sind zumeist nur leichte Niederschläge zu erwarten. Die Temperaturen steigen über dem Westen und Süden auf +16/+23 Grad und über dem Nordosten auf +25/+30 Grad, während bei länger andauerndem Niederschlag die Temperaturen mit +14/+18 Grad auch darunter liegen können. In der Nacht auf Montag zeigt sich über dem Norden eine weiterhin ausgeprägte Neigung für Niederschläge, welche örtlich teils kräftiger und länger andauernd ausfallen können, während über dem Süden die Niederschlagsneigung allgemein zunehmen kann. Am Montag kommt es etwa östlich einer Linie Berchtesgaden - Bielefeld immer wieder zu Niederschlägen, welche z.T. länger andauernd und kräftiger ausfallen können, sonst kommt bei wechselnder Bewölkung auch zeitweilig die Sonne zum Vorschein. Die Temperaturen steigen etwa westlich der oben beschriebenen Linie auf +17/+23 Grad, mit länger andauerndem Niederschlag auf +13/+18 Grad und über dem Nordosten erneut auf +25/+30 Grad. In der Nacht auf Dienstag ist entlang eines breiten Streifens zwischen dem Bay. Wald und Bremen mit weiteren, teils kräftigen Niederschlägen zu rechnen, sonst nimmt die Niederschlagsneigung allgemein ab. Tagsüber kommt es am Dienstag voraussichtlich zwischen Leipzig und Bremen und entlang der Alpen zu weiteren Niederschlägen, sonst zeigt sich bei wechselnder Bewölkung auch vermehrt die Sonne. Die Temperaturen bleiben über dem Westen und Süden mit +19/+24 Grad mäßig warm und können über dem Nordosten wiederholt Werte zwischen +25/+30 Grad erreichen, während mit Dauerniederschlag kaum mehr als +13/+18 Grad zu erwarten sind. Am Mittwoch lässt die Niederschlagsintensität nach und die Regenfälle verlagern sich auf den südöstlichen Mittelgebirgsrand, sowie über den südöstlichen Alpenrand. Die Temperaturen steigen auf +18/+24 Grad über dem Westen und Süden und +24/+28 Grad über dem Nordosten, während über dem Südosten mit Niederschlag kaum mehr als +13/+18 Grad erreicht werden können. Am Donnerstag setzt sich bei einer geringfügigen Niederschlagsneigung mehr und mehr hoher Luftdruck durch, so dass verbreitet die Sonne wieder des Öfteren zum Vorschein kommen und die Temperaturen auf +20/+25 Grad, örtlich bis +27 Grad ansteigen lassen kann. Die in den letzten Tagen noch fragliche Niederschlagslinie festigt sich nun in den Simulationen der Wettermodelle zunehmend, dennoch können sich im Detail noch Verschiebungen der Luftmassengrenze ergeben - Veränderungen sind im Detail noch möglich. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Wetter August 2015 - Wettervorhersage vom 15. August

Die Schauer und Gewitter bleiben heue tagsüber über dem Westen und Süden aktiv und können sich zum Abend hin intensivieren und dabei auch die östlichen Landesteile erreichen (Gewitterradar | Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Die Temperaturen steigen über dem Südwesten und Westen auf +18/+23 Grad, sonst sind verbreitet +23/+28 Grad zu erwarten und über dem Osten örtlich bis +30 Grad. In der Nacht auf Sonntag bleibt die Niederschlagsneigung über den südlichen und östlichen Landesteilen hoch, sonst ist mit gelegentlichem Niederschlag zu rechnen. Tagsüber kommt es bei meist wechselnder bis starker Bewölkung zu wiederholten Niederschlägen, welche vor allem in östlicher und nördlicher Richtung noch mit Gewittern und Starkregen einhergehen können. Die Temperaturen steigen etwa westlich der Linie Hof - Bremen auf +17/+23 Grad, während östlich davon +25/+30 Grad möglich sind. Am Montag zeigt sich entlang eines breiten Streifens zwischen Bay. Wald und Hamburg eine erhöhte Niederschlagsneigung, bei der länger anhaltende Starkniederschläge nicht ausgeschlossen sind. Die Temperaturen steigen über dem Südwesten auf +18/+23 Grad und über dem Nordosten auf +24/+28 Grad, während mit Niederschlag kaum mehr als +13/+18 Grad zu erwarten sind. In der Nacht auf Dienstag und auch tagsüber verlagert sich der Niederschlag nur geringfügig nach Norden, so dass in einem breiten Streifen zwischen Dresden und Hamburg weiterhin - teils kräftige - Niederschläge zu erwarten sind, sonst sind bei wechselnder Bewölkung nur vereinzelt Niederschläge zu erwarten. Die Temperaturen steigen etwa südlich einer Linie Bremen - Bay. Wald auf +19/+24 Grad und nördlich einer Linie Dresden - Lübeck auf +25/+30 Grad, während mit länger andauerndem Niederschlag kaum mehr als +13/+19 Grad zu erwarten sind. Am Mittwoch zeigt sich noch am südöstlichen Rand der Mittelgebirge eine erhöhte Niederschlagsneigung, sonst kommt bei wechselnder Bewölkung mehr und mehr die Sonne zum Vorschein. Die Temperaturen steigen über dem Nordosten auf +25/+30 Grad, sonst sind verbreitet +18/+23 Grad zu erwarten. Der Grund für die erhöhte Niederschlagsneigung und unterschiedlichen Temperaturverhältnissen ist eine Luftmassengrenze, welche sich in den kommenden Stunden noch verschieben kann - Veränderungen sind in der Detailprognose somit noch wahrscheinlich. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +9,83 +0,85 -0,25 743 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten August

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns