Skip to main content

Wetter August 2013 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
In den kommenden Tagen wird es in Deutschland zweigeteiltes Wetter geben. Der Grund hierfür ist ein Mittelmeertief, welches im Süden zunächst für regnerisches Wetter - teils mit unwetterartigen Starkregen - sorgen wird, während sich im Norden der Einfluss einer Hochdruckbrücke zwischen dem Azoren- und dem Skandinavienhoch mit spät sommerlichen Wetter bemerkbar macht. So regnet es heute etwa südlich der Mittelgebirge teils länger andauernd, wobei der Regen phasenweise auch in Starkregen übergehen kann - örtliche Überflutungen und Hochwasser zunächst kleinerer Flüsse sind dabei nicht ausgeschlossen (Gewitterradar | Wetterwarnungen | Wolkenradar| Hochwasser). Ab Montag lässt die Intensität der Niederschläge im Süden nach und bei meist starker Bewölkung kann es zeitweise zu Schauern kommen, die örtlich mit Gewittern einhergehen. Bis zum Mittwoch werden südlich der Mittelgebirge Niederschlagssummen zwischen 10-30 l/m², örtlich auch bis 80 l/m² simuliert. Die Temperaturen steigen dabei auf Werte zwischen +13/+19 Grad an und können in den Regenpausen mit etwas Sonnenschein auch auf bis +23 Grad ansteigen. Nördlich der Mittelgebirge wird kein Niederschlag erwartet und mit viel Sonnenschein im Nordosten können die Temperaturen mit +22/+28 Grad auf sommerliche Werte ansteigen. Von Donnerstag bis Samstag kann sich in ganz Deutschland Hochdruck durchsetzen und die Temperaturen steigen mit +21/+26 Grad auf einheitlichere Werte. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 12:30 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum September.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Bereits gegen 11:00 Uhr setzt von Südwesten her kommend teils kräftiger Niederschlag ein, der zum Abend hin den Bayrischen Wald erreichen wird und auf die Gebiete südlich der Mittelgebirge sich beschränkt - nördlich davon ist kaum Regen zu erwarten. Die Niederschläge können örtlich auch von Gewitter begleitet sein (Gewitterradar | Wetterwarnungen | Wolkenradar). Die Temperat...
| M. Hoffmann
Entlang der Mittelgebirge und der Alpen kann es heute ein paar gewittrige Schauer geben, sonst bleibt es bei wechselnder, in der Mitte auch zeitweise stärkerer Bewölkung überwiegend trocken. Die Temperaturen steigen auf +21/+25 Grad, im Nordosten auf bis +28 Grad, während mit stärkerer Bewölkung nur +18/+21 Grad erreicht werden können. Am Samstag beginnt es zu den Nachmitta...
| M. Hoffmann
Heute gibt es verbreitet bei Temperaturen zwischen +22/+28 Grad noch einmal viel Sonnenschein, erst zum späten Nachmittag hin kann im äußersten Westen etwas Bewölkung aufziehen, es bleibt aber überwiegend trocken. Am Freitag nimmt die Schauer- und Gewitterneigung grundsätzlich zu, es bleibt aber bei lokalen Ereignissen, so dass der Freitag mit +23/+29 Grad als ein weiterer ...
| M. Hoffmann
Die kommenden Tage zeigen sich verbreitet sonnig und mit Temperaturen zwischen +23/+28 Grad auch sommerlich warm, örtlich können - am ehesten noch am Donnerstag - die +30 Grad erreicht werden. Es bleibt dabei - mit Ausnahme von vereinzelten, lokalen Schauern und Gewittern - überwiegend niederschlagsfrei. Ab dem Wochenende könnte die Wetterlage zum heutigen Stand kippen, was ...
| M. Hoffmann
Besonders östlich einer Linie Bodensee - Berlin zeigt sich heute noch teils starke Bewölkung mit geringer Niederschlagsneigung, während von Westen her die sonnigen Anteile zunehmen werden. Die Temperaturen steigen bei starker Bewölkung auf +18/+21 Grad und mit etwas Sonnenschein auf +19/+25 Grad. Ab Mittwoch setzt sich Hochdruck durch, so dass die Niederschlagsneigung bis zu...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)