Wetter August 2013 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter im August 2013 - Wettervorhersage vom 19. August 2013

Bereits seit den frühen Morgenstunden regnet es im Westen. Dieser Regen breitet sich im Tagesverlauf weiter nach Osten und Südosten aus und verstärkt sich dabei schauerhaft, örtlich sind auch Gewitter mit Starkregen nicht ausgeschlossen (Gewitterradar | Wetterwarnungen | Wolkenradar). In der Nacht auf Dienstag zieht die Regenfront Richtung Osten ab - die Niederschlagssummen liegen dabei im Nordwesten meist zwischen 2-11 l/m², während südlich einer Linie Saarbrücken - Berlin 8-18 l/m², örtlich auch bis 25 l/m² Niederschlag zu erwarten ist. Die Temperaturen steigen mit etwas Sonnenschein im Nordwesten auf +19/+24 Grad, sonst verbreitet auf +17/+21 Grad, bei länger andauerndem Regen werden gar nur Werte zwischen +15/+19 Grad erreicht. Am Dienstag wechseln sich dichte Wolkenfelder mit wechselnder Bewölkung ab und können insbesondere in Bayern noch den einen oder anderen Regentropfen bringen, viel ist jedoch nicht zu erwarten. Die Temperaturen steigen im Allgemeinen auf +19/+23 Grad, mit etwas mehr Sonnenschein auch auf bis +25 Grad. Ab Mittwoch setzt sich wieder Hochdruck durch, so dass die sonnigen Anteile wieder zunehmen und dominierend sein werden. Dabei steigen die Temperaturen mit +23/+27 Grad erneut auf sommerliche aber durchaus angenehme Werte an. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 12:30 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Sommer.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter im August 2013 - Wettervorhersage vom 18. August 2013

Von Nordwest nach Südost zieht heute eine Regenfront und erreicht zu den Abendstunden hin etwa eine Linie Mannheim - Berlin. Südlich davon bleibt der Himmel zunächst wolkenlos, ab den Mittagsstunden können aber auch dort teils dichte Wolkenfelder vorüberziehen, die ab den Nachmittagsstunden besonders südlich der Donau den einen oder anderen, teils gewittrigen Regenschauer bringen werden (Gewitterradar | Wetterwarnungen | Wolkenradar). Die Temperaturen steigen im Nordwesten (Köln - Frankfurt a.M. - Lübeck) auf +18/+23 Grad, sonst werden vor Eintreffen der Regenfront +23/+28 Grad, im Süden und Osten auch bis +30 Grad erreicht. Am Montag regnet in fast ganz Deutschland, wobei der Schwerpunkt etwa östlich einer Linie Schwarzwald - Usedom liegen wird, während im Nordwesten und Westen der die Bewölkung im Laufe des Nachmittags schon wieder auflockern kann. Die Temperaturen steigen im "Dauerregen" auf +16/+19 Grad, sonst verbreitet auf +19/+23 Grad, mit etwas Sonne im Nordwesten auch bis auf +25 Grad. Der Dienstag zeigt sich im Süden bei wechselnder bis starker Bewölkung zunächst noch wechselhaft, wobei die Niederschläge sich in Summe mit 0,5-2 l/m² in Grenzen halten werden. Mit jedem Kilometer in Richtung Westen, bzw. Nordwesten nehmen die sonnigen Anteile zu und die Temperaturen erreichen +21/+25 Grad, sonst +18/+23 Grad. Ab Mittwoch setzt sich in ganz Deutschland erneut Hochdruck mit sommerlichen Wetter durch, mehr dazu gegen 12:30 Uhr in einer aktualisierten Wetterprognose zum Sommer.

Wetter im August 2013 - Wettervorhersage vom 17. August 2013

Im Nordwesten, etwa nördlich einer Linie Köln - Berlin, kann es heute bei wechselnder bis starker Bewölkung etwas Regen geben, sonst bleibt es bei meist wechselnder Bewölkung niederschlagsfrei. Die Temperaturen erreichen dabei im Nordwesten +20/+25 Grad, sonst verbreitet +24/+28 Grad, örtlich sind bis +30 Grad möglich. Am Sonntag zieht von Nordwesten her ein Niederschlagsband durch und erreicht in den Abendstunden etwa eine Linie Karlsruhe - Berlin, südlich davon bleibt es - mal abgesehen von lokalen Schauern und Gewittern - überwiegend trocken. Die Temperaturen steigen im Norden auf +17/+22 Grad, im Süden auf +24/+29 Grad, bei Regen gar nur auf +15/+19 Grad. Der Montag zeigt sich in ganz Deutschland wechselhaft, wobei die Niederschläge im Süden auch länger anhaltend sei können - örtlich schauerartig verstärkt und Gewitter sind nicht auszuschließen. Die Temperaturen zeigen sich mit +19/+23 Grad deutlich kühler als gegenüber den vergangenen Tagen - mit etwas Sonnenschein können im Norden auch bis +25 Grad erreicht werden. Am Dienstag setzt sich von Westen her wieder Hochdruck durch, so dass die letzten Regenfälle im Osten im Tagesverlauf in Richtung Osten abgedrängt werden. Die Temperaturen bleiben mit +18/+23 Grad Aufgrund einer westlichen bis nördlichen Windrichtung noch relativ kühl - das ändert sich aber zum Mittwoch. Mehr dazu gegen 12:30 Uhr in einer aktualisierten Wetterprognose zum Sommer.

Wetter im August 2013 - Wettervorhersage vom 16. August 2013

Ein kräftiges Tiefdrucksystem bei Island, welches sich von Neufundland bis nach Skandinavien erstreckt, bestimmt in den kommenden Tagen das Wetter in Deutschland. Dabei stellt sich zunächst eine Südwestwetterlage ein, bei der es im Süden generell schöneres Wetter als im Nordwesten gibt, wo der Einfluss des Tiefdrucksystems zeitweise spürbar wird. So ist es heute verbreitet sonnig, bevor ab den Nachmittagsstunden im Nordwesten dichtere Bewölkung mit etwas Regen aufzieht, der bis in die Abendstunden etwa eine Linie Köln - Lübeck erreichen wird - sonst bleibt es niederschlagsfrei. Die Temperaturen steigen an der Küste auf +22/+25 Grad, sonst auf +24/+28 Grad, örtlich auch bis +30 Grad. Am Samstag kann es in den Mittagsstunden entlang einer Linie Köln - Lübeck bei +22/+26 Grad noch etwas Regen geben, sonst bleibt es bei wechselnder Bewölkung mit Temperaturen zwischen +25/+30 Grad sommerlich warm. Am Sonntag macht sich von Nordwesten her der Tiefdruck deutlich bemerkbar - zunächst regnet es entlang der Linie Köln - Berlin teils länger andauernd und örtlich auch mit Gewittern durchsetzt, während südlich der Mittelgebirge weiterhin sommerliches Wetter zu erwarten ist (einzelne und örtlich beschränkte Schauer sind möglich). Die Temperaturen steigen im Nordwesten bei meist starker Bewölkung auf +18/+23 Grad, bei länger andauerndem Regen auf +15/+18 Grad, sonst werden +25/+28 Grad, im Osten auch bis +30 Grad erreicht. Am Montag zieht das Niederschlagsband weiter in Richtung Alpen und kommt dabei nur sehr langsam voran - zum heutigen Stand erreichen die Niederschläge, örtlich auch mit Starkregen, gegen 11:00 Uhr die Alpen. Mit einsetzendem Niederschlag werden auch deutlich kühlere Luftmassen herangeführt, so dass die Höchstwerte mit +19/+24 Grad frischer als in den Tagen zuvor sind. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 12:30 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Sommer.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +9,79 +0,75 -0,48 610 l/m² - zu nass
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten August

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns